• Lombego
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1249941260000

    Hallo allerseits

    Da letzte Woche erfahren habe das ich geschäftlich im September nach Toronto rüber muss hab ich mich kurzerhand entschlossen meine Freundin mitzunehmen und eine Ferientour ranzuhängen.

    Hab mal was zusammen gestellt, wäre froh um Anregungen da ich das Gefühl das die Strecken irgendwie zu lang sind? Was könnte man weglassen? Oder wo sollte man zusätzlich einen Stop einlegen? Ist dies überhaupt zu schaffen? Danke für eure Tipps :)

    1. Toronto-Niagara-Toronto ca. 230km

    2. Toronto - Ottawa ca. 400km

    3. Ottawa - Tremblant ca. 200km

    4. Tremblant

    5. Tremblant - Quebec ca. 360km

    6. Quebec

    7. Quebec - Saguenay Region ca. 210km

    8. Saguenay - Tadoussac ca. 125km

    9. Tadoussac - Rimouski (mit Fähre) ca. 160km

    10. Rimouski - Paspebiac ca. 345km

    11. Paspebiac - Perce ca. 200km

    12. Perce

    13. Perce - Riviere du Loup ca. 615km

    14. Riviere du Loup - Montreal ca. 435km

    15. Montreal

    16. Montreal - Toronto ca. 550km

    Grüsse

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1335
    geschrieben 1249986231000

    Hallo Lombego und Willkommen im Forum!

    Machbar ist Deine Route sicherlich, ob sinnvoll mußt Du Dir selbst beantworten, da Euch ziemlich viel Fahrerei bevorsteht.

    Wahrscheinlich würde ich die Gaspé Halbinsel (trotz ihrer Schönheit) weglassen.

    Toronto-Niagara-Toronto an einem Tag ist möglich, wird auch von Veranstaltern so angeboten, würde ich aber nur mit sehr früher Abfahrt aus Toronto machen. Besser wäre sicherlich eine Übernachtung in Niagara Falls. Sinnvoll dort um die Kraft der Fälle zu erleben: Fahrt mit der Maid of the Mist (zwar super touristisch aber eindrucksvoll) und der Walk behind the falls auf kanadischer Seite (dito). Ebenfalls zu empfehlen eine Fahrt über den Niagara Parkway nach Niagara on the lake und eine Führung (nur englisch) im Kraftwerk.

    Mein Vorschlag:

    1. Toronto - Niagara Falls

    2. Niagara Falls - Algonquin PP

    3. Algonquin

    4. Algonquin - Ottawa

    5. Ottawa Mt. Tremblant

    6. Mt. Tremblant

    7. Mt. Tremblant - Quebec

    8. Quebec

    9. Quebec - Saguenay P.P.

    10. Saguenay - Tadoussac

    11. Tadoussac

    12. Tadoussac - Montreal

    13. Montreal

    14. - 16. Montreal - Toronto (je nach Interesse mit Übernachtung beim Upper Canada Village, Kingston, Cobourg o.ä.)

    Wie gesagt, dieses nur als Alternativvorschlag. Deine Route ist machbar allerdings mit mehr Fahrerei verbunden, meine Route ist - auch nicht mit ganz wenig Kilometern - etwas "erholsamer" angelegt. 

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1249990771000

    Hallo Lombego,

    auch ich möchte dich zunächst sehr herzlich bei uns im Kanada-Forum begrüßen und dir viele nützliche Tipps und Anregungen für die von euch geplante Rundreise wünschen.

    Die vorgesehene Reisezeit sollte eigentlich perfekt sein. Die von dir angedachte Route bedeutet sehr viel Fahrerei. So würdet ihr kaum Zeit haben, die Schönheit und Vielfalt dieser Region wirklich zu genießen. Gelegenheiten, um sich einmal abseits der großen Touristenpfade zu bewegen oder eben auch 'mal einen Tag an einem besonders reizvollen Punkt zu verweilen, gibt es bei diesem Programm nicht!

    So wie bereits von meinem "Vorredner" karlkraus empfohlen, würde auch ich dir/euch davon abraten, den Abstecher zu den Niagara Falls in nur einem Tag abzuarbeiten. Hier sollte man mindestens eine Übernachtung einplanen!

    Bedenke bei der weiteren Planung, dass gerade bei Rundreisen häufig etwas weniger deutlich mehr ist!!! ;)   Vor diesem Hintergrung wäre mir die von karlkraus beschriebene Tour wesentlich sympatischer; auch ich würde die Gaspé Halbinsel komplett streichen. Dennoch ist auch das noch eine ziemliche Herausforderung, wenn man nicht nur im Auto sitzen will ...

    In jedem Fall wünsche ich dir/euch weiterhin viel Vorfreude bei der Planung und Vorbereitung eurer Rundreise und später dann eine interssante und abwechslungsreiche, aber eben nicht überfrachtete Tour.

    Viele Grüße von der momentan regnerischen Nordseeküste

    Andreas

  • Lombego
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1249994499000

    Hallo zusammen..

    Vielen Dank für eure schnelle Antworten und genialen Tipps. Eure vorgeschlagene Route klingt echt entspannender wie meine :D Werde diese mit meiner Freundin besprechen.

    Was sollte man nach eurer Meinung nach auf dieser Route als erst Kanada Neulinge nicht verpassen?

    Grüsse

    Daniel

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1249995473000

    Also, ich würde die Gaspé nicht so rundweg streichen, da es dort wirklich wunderschön ist - insbesondere im September zum Indian Summer. Es kommt halt darauf an, ob man einen ersten Eindruck von der Vieleitigkeit dieses Landes gewinnen will (und dazu gehören eben auch mal die längeren Strecken) oder ob man gleich vertieft in eine betrimmte Region einsteigen möchte. Was ich allerdings für verzichtbar halte, ist der komplette Tag in Perce. Stattdessen würde ich lieber die Mammut-Etappe auf der Rückfahrt splitten. 

    Eine schöne Übernachtungsmöglichkeit statt Paspebiac ist die "Gite Monte Albert", mitten im Gaspé-NP (eventuell mit zweitem Tag zum Wandern).

    In der Alternativ-Route von karlkraus ist dafür der Algounquin-Park mit drin - ebenfalls ein Traum. Da bleibt am Ende nur die Qual der Wahl - oder noch ein paar Tage dran zu hängen. ;)

    Was Niagara betrifft, so sind Hin- und Rückfahrt an einem Tag in meinen Augen sehr gut machbar. Die Fälle sind zwar wirklich beeindruckend - aber in zwei Stunden hat man's auch gesehen. Und darüber hinaus bietet der Ort nichts wirklich sehenswertes, so dass auf dem Rückweg ein kurzer Trip nach Niagara on the Lake (wirklich lohnend) auch bei einer Ein-Tages-Tour noch gut zu schaffen ist.

    Was ich mich Frage ist, ob die von die beschriebenen Etappen den kompletten Urlaub darstellen oder nur die "Rundreise". In ersterem Fall würden mir mindestens zwei Tage in Toronto fehlen.

  • Lombego
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1250025148000

    Hallo,

    versuche gerade noch den Feinschliff zu erledigen. Tour von karlkraus denke ich ist wunderbar, danke für den Vorschlag.

    Was könnte man von Tadoussac - Montreal als Zwischenstopp einbauen das sich lohnt? (Damit man die Strecke halbieren könnt).

  • karlkraus
    Dabei seit: 1207008000000
    Beiträge: 1335
    geschrieben 1250028841000

    @Lombego sagte:

    Was könnte man von Tadoussac - Montreal als Zwischenstopp einbauen das sich lohnt? (Damit man die Strecke halbieren könnt).

     

    Quebec! :laughing:

    Im Ernst: eventuell die zweite Übernachtung auf der "Hinfahrt" streichen und sozusagen eine in die Rückfahrt einbauen.

    Sehr gut gefallen hat uns auch der Mauricie N.P.

    @ Struppi: Mir tat es auch in der Seele weh, von der Gaspé abzuraten aber die Zeit ist doch echt knapp. Auch bei Toronto hatte ich den gleichen Gedanken ;)   allerdings gehe ich davon aus, dass das während der Arbeit erledigt wird.

    Gruß,

    karlkraus

    Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit (Albert Schweitzer)
  • Lombego
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1250029452000

    :laughing:  mhmm da hätte ich auch drauf kommen sollen, gute Idee ;)

    Da hast Du schon recht, mit Gaspé wird das echt knapp und doch allzuviel fahrerei. Wäre dann ein Grund wens gefällt nochmals nach Kanada zu kommen.

    In Toronto bin ich schon eine Woche vorher da, Freundin kommt dann später nach. Aber sollte reichen. Werde dann berichten.

    Nochmals tausen Dank für die super Tipps.

  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1250058068000

    @Lombego sagte:

       Wäre dann ein Grund wens gefällt nochmals nach Kanada zu kommen.

     

    Da bin ich ganz zuversichtlich. Kanada macht nämlich süchtig! ;)

  • Tourleader
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 665
    Zielexperte/in für: Westkanada Südliches Alaska Südafrika Sambia Namibia Botswana
    geschrieben 1250073245000

    Struppi2209 hat in der Tat völlig recht:

    Kanada ist ein wunderschönes und zugleich sehr abwechslungsreiches Land, das man einfach erkunden und erleben muss!!!

    Ich kenne bislang niemanden, der nach Ost- oder auch Westkanada gereist ist und kein zweites Mal dort hin wollte. ;) :D

    Nutzt die jetzige Rundreise als "Schnuppertour" und plant danach eine Fortsetzung mit entsprechend ausgeweitetem Zeitfenster .. übrigens: auch Westkanada ist eine/mehrere Reise/n wert!

    Euch ganz viel Spaß auf euer ersten Kanada-Tour und zahlreiche nette Begegnungen mit den sehr kontaktfreudigen und stets hilfsbereiten Menschen dieses eindrucksvollen Landes. Ihr werdet begeistert zurück kommen - versprochen!

    Viele Grüße von der wechselhaften Nordseeküste

    Andreas

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!