• Kar _Hen
    Dabei seit: 1295395200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1314479354000

    Wir nehmen nur Trekkingsandalen für die Safari mit! Das muss reichen, denn unsere Safaritasche ist schon bis oben voll gepackt :)

    Dienstag gehts bei uns los! Kann es kaum noch abwarten :)

  • Sonnenscheinbb66
    Dabei seit: 1262217600000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1314527211000

    Muss man zum Schlafen eher auch was Warmes

    zum anziehen mitnehmen? Bei uns gehts in 14 Tagen los.

    Wird die Kleidung arg schmutzig (sandig)  bei der Tour.?

    Ich habe mal noch eine Kleiderbürste eingepackt.

    LG Sonnenschein

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3271
    geschrieben 1314531791000

    Was warmes zum Schlafen ist relativ...ich würde nur Not mal was dünneres mit langen Ärmeln einpacken...ich bin normalerweise eine Frostbeule, aber meist genügen mit kurze Sachen zumal die Unterkünfte meistens auch nicht ganz so dünne Decken haben. Gefroren habe ich noch nie.

    Der Staub hat sich bei uns selbst in der absoluten Trockenzeit immer in Grenzen gehalten,

    Klamotten einmal ausklopfen, dann ist es gut. Zur Not kann man es ja auch mal flott durchs Wasser ziehen oder ziehen lassen ;)

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1314533558000

    Jambo,

    in den meisten Unterkünften wird ein laundry-Service angeboten.

    Ich liebe z.B. die Trekkingklamotten, da man die leicht ausklopfen kann und sie einfach auch leicht sind. Vor allem die Zipp-off-Varianten kommen mir sehr entgegen.

    Ich habe zwischenzeitlich zumindest immer ein T-shirt zum Schlafen mit dabei, da es in einigen Parks wie dem Lake Nakuru, Masai Mara, Mt. Kenya oder Sweetwaters nachts schon mal sehr schattig werden kann und ich immer heilfroh über die Wärmflasche bin.

    In den Tsavos, dem Amboseli und dem Samburu hatte ich dagegen noch nie Probleme mit den Temperaturen, da es hier meist verhältnismäßig warm ist.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3271
    geschrieben 1314572372000

    Ich möchte hier mal eine kleine Info geben, könnte für den ein oder anderen interessant sein zum Thema Safari. Aufgrund einer aktuellen Hotelbewertung zum Aruba Mara Camp,

    die ich übrigens nicht nachvollziehen kann, aber gut. In der Bewertung wird auch allgemein auf die Mara eingegangen und doch sehr mit Südafrika verglichen.

    In Kenia gibt es fast NIRGENS den Luxus den Südafrika bietet, weder an Unterkünften noch IN den Parks. Es gibt keine gut augeschilderten Wege in der Mara, die sich ohne wenn und aber gut für Selbstfahrer eignen. Es ist nicht selbstverständlich, dass in jeder Unterkunft Tierbestimmungsbücher und aktuelle Infos vorliegen. Man bekommt nicht nachdem man die Eintrittsgebühr bezahlt hatte eine Mappe mit Infos. Und ja, die Eintritte sind wesentlich höher. Im Gegensatz zu Südafrika wird nicht viel Geld in den Tourismus gesteckt, in Kenia versickert das Geld lieber bevor z.B. die Straße in die Mara ausgebaut wird.

    Das sind Fakten die man einfach so akzeptieren muss.

    Über einige Dinge sollte man sich vorher informieren um anschließend nicht entäuscht

    zu werden.

    Ich habe schon öfters geschrieben, dass Safaris in Südafrika und Kenia ein Vergleich wie

    Äpfel und Birnen sind. Beide Länder haben ihre Vorteile, aber man kann sie eben nicht

    miteinander vergleichen. Wer mit "südafrikanischen Erwartungen" nach Kenia fliegt

    in Bezug auf Standards kann bitter entäuscht werden. Niemand sollte vergessen, dass man

    eines der reichsten Länder Afrikas nicht mit Kenia vergleichen kann.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • edimartina
    Dabei seit: 1205884800000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1314628400000

    Hi Stüppi - danke für die Info :kuesse: !!!!

    LG Martina

    Wenn du einen Freund siehst, der kein Lächeln auf dem Gesicht hat, schenke ihm dein Lächeln! (youth and mission) -
  • Xodi
    Dabei seit: 1289347200000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1315235722000

    Hallo!

     

    Wir möchten nächsten Februar/März auch nach Kenia. Natürlich würde wir gerne eine kleine Safari mitmachen.

     

    Das Problem ist, im Netz finde ich nichts passendes. Falls doch, zu teuer oder nur in i-welchen blöden Paketen in denen das Hotel dann Mist ist.

    Ich habe mal ein wenig geguckt und finde verschiedene (gute) Hotels für ca. 1300 bis 1500€ für 2 Wochen  AI.

    Da stellt sich für mich die Frage, was eine ca. 4 Nächte Safari nach Tsavo/Amboseli kostet wenn wir das vor Ort buchen?

     

    Wäre toll wenn mir jmd eine grobe Richtung geben könnte!

     

    Danke!!!!

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3271
    geschrieben 1315245834000

    Hi

     

    Ich würde mal so ab 600 Euro aufwärts einplanen, je nach Unterkunft und ob Jeep oder Bus, alleine oder zu mehreren.

    Würde das anders buchen wenn es sich rechnet - in Baussteinen. Flug und Hotel getrennt. So könnt Ihr Leertage im Hotel für die Safari mit einplanen und braucht nicht doppelt zu zahlen.

    Die Safari würde ich bereits von Deutschland aus buchen, dann steht die Planung. Es ist nicht wirklich teurer. Schau' mal hier in die Reisetipps, ich würde mir mal einfach unverbindliche Angebote der empfohlenen Veranstalter vor Ort einholen.

     

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1315246778000

    Jambo,

     

    Stüppi liegt ganz gut. Wir gehen auch immer so von ca. 150 € pro Person pro Tag aus. Eine große Rolle spielt natürlich die jeweilige Unterkunft.

     

    Was viele nicht bedenken. Der Preis setzt sich nicht nur aus der Übernachtung mit Vollpension (die wiederum je nach Reisezeit auch sehr variieren können, also die Preise) zusammen, sondern es kommen neben den Kosten für Fahrer, Fahrzeug, Benzin, Versicherung auch noch die Park Fees hinzu.

    Hier mal wieder zur Erinnerung die Übersicht des KWS für 2011 :

     http://www.kws.org/export/sites/kws/tourism/downloads/Conservation_Fees_Jan-_Dec_2011.pdf

     

    Für 2012 erwarten viele einen weiteren Anstieg der Gebühren.

     

    Wie schon geschrieben, hol dir doch vorab mal ein paar unterschiedliche Angebote per e-mail mit den Unterkünften, die dir gefallen ein, dann hast du schon mal weitere  Anhaltspunkte.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1315246993000

    Schließe mich da Stueppi an. Wenn du hier bei HC unter Reisetipps Diani Beach guckst http://www.holidaycheck.de/ort-Reisetipps_Diani+Beach-ch_rt-oid_5717.html

     findest du verschiedene Safari-Anbieter. Bei dem, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe, liegen die 4-Tage Tsavo-Amboseli bei 419 - 599 Euro. Je nach Camp/Lodge und Transportmittel (Jeep/Bus).

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!