• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1322949270000

    Vielen Dank für Dein Feedback! Irgendwie scheint es bezüglich der Tiere im Moment etwas verhext zu sein im Tsavo, der eine Teil ist zuuuu grün, dass es sehr schwierig ist die Tiere aufzuspüren und der andere Teil ist zuuuu trocken :?

    Man kann es uns aber auch nicht recht machen  ;)

     

    Wir werden noch ein bisschen warten, buchen  sowieso erst frühestens im Februar. Und dann

    schauen wir mal ob wir im Epiya, im Ndololo oder in der Aruba landen ;) , im Moment ist mein Favorit noch das Ndololo.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1322955895000

    Jambo,

     

    ich war noch nie im Tsavo. Ich kenne nur das Hochland mit den Seen und das Laikipia Plateau sowie Meru.

     

     

    Ich habe mich für das Epiya entschieden, auch aufgrund Chrissys Rückmeldung. Für mich gehört eine trockene Savanne einfach zu eienr Safari dazu. Tsavo West ist eher buschig, Amboseli Steppenartig und die Mara ist eine große Wiesenlandschaft (pauschalisiert).

     

    Ich hatte überlegt, in den samburu zu fliegen, aber die Preise... Chrissy meinte dann, dass die gegend am Galana Fluss dem Samburu in Ansätzen ähnelt. Und am Galana Fluss gibt es im Prinzip nur das Galdessa und Epiya Camp.Dazu überzeugte der Camp-Elefant Mario. :D

     

     

    Das Ndololo Camp war mit dem Tarhi Camp die Alternative. Beide liegen aber eher in der Aruba Gegend. Die hat wohl Vorteile bzgl. der Tiere, aber der Galana Fluss mit seinen Palmen soll toll sein. Man kann nicht alles haben.

    Letztendlich ist man ja nicht nur im Tsavo, insofern kann ich auch mal auf die Tiervielfalt verzichten. In manchen Parks hat es ja etwas "tierparkähnliches".

     

    Grüße

    Gregor

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1322957567000

    Die Bilder die ich bislang im Internet von der Gegend gesehen habe erinnern in Ansätzen wirklich an den Samburu. Wir haben ihn 2008 zwischen dem Mt. Kenya und dem Lake Nakuru eingebaut, aber das war schon eine halbe Weltreise ;) aber er ist superschön!

    Vielleicht geht es mit den Preisen ja irgendwann mal ein bisschen runter, dann kann man auch eine Flugsafari dorthin mal ins Auge fassen...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • EngelTeufel
    Dabei seit: 1322784000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1323070706000

    Hallo ihr Lieben.Hier nochmal ein großes Danke an alle antworten und tipps!hat mich schon ein wenig beruhigt wir werden jetzt nochmal schauen und euch dann unsere entscheidung mitteilen und uns auf einen schönen urlaub freuen.weiterhin verfolgen wir mit spannung eure beiträge! :laughing:

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1323071484000

    Hallo,

     

    und wenn ihr noch Fragen habt oder Infos benötigt - dann einfach melden.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • stollebolle
    Dabei seit: 1291334400000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1323082640000

    Hallo zusammen,

     

    wir haben unsere Reise pauschal gebucht und müssen darum unser Zimmer für die 3- tägige Safari nicht räumen. Ist es aus eurer Sicht ratsam, trotzdem unsere Wertsachen, also Geld/Kreditkarten/Reisepässe mit auf die Safari zu nehmen und dann während der Safari einfach immer bei uns zu haben oder können wir sie getrost im Zimmersafe lassen? Wie handhabt ihr dies so? Wir sind im Papillon Lagoon Reef.

     

    Danke und viele Grüsse,

    Susanne

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1323085917000

    Jambo,

     

    Hotelssafes sind mit Vorsicht zu genießen, Pässe und KK würde ich immer mitbehmen, denn wenn unterwegs etwas passieren sollte sollte man schon die Pässe und KK dabei haben.

     

    Grüßle Gabi 20001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1323086133000

    Dito...ich würde die Wertgegenstände auf keinen Fall im Safe lassen. Ein Safe ist gut und schön, aber auch das erste wo nach gesucht wird. Ich persönlich halte von den Dingern seit Jahren gar nichts mehr.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1323089578000

    Hallo!

     

    Paß, Tickets für den Heimflug und alles an Wertsachen, was man während der Safari nicht braucht, würde ich im Safe das Hotels lassen. (vielleicht an der Rezeption) Für unterwegs während der Safari sollte man immer eine Paßkopie mitführen.

     

    Kreditkarte würde ich für alle Fälle liebe auf Safari mitnehmen, für eventuelle größere Ausgaben (wenn man eine tolle Schnitzerei im Souveniergeschäft entdeckt)

     

    Hab noch nie gehört, dass man alle Wertsachen auf die Safari mitnimmt. Mach ich nur, wenn ich vorher nicht ins Anschluß-Badehotel komme.

     

    Hatte schon Fälle (aber nicht in Kenia!), denen wurde die Handtasche gestohlen, da war dann Hausschlüssel, Flugticket, Paß und eine Menge Bargeld drin. Warum trägt man das bei einem Ausflug bei sich, wenn es nicht sein muss?

     

    LG Sabine

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1323115522000

    Jambo,

     

    also, die Safes im Zimmer, egal ob auf Safari oder im Hotel an der Küste - ich sehe das eher etwas skeptischer.

    Es gab vereinzelt Vorfälle und aus diesem Grund, würde ich persönlich - wenn ich auf Safari gehe - die Wertsachen jetzt nicht im Zimmersafe lassen. Man kann die Wertsachen in den meisten Hotels gegen eine schriftliche Bestätigung im zentralen Safe des Hotels deponieren. Oder man übergibt wichtige Dokumente dem Safariveranstalter oder einer Person seines Vertrauens.

    Wenn man Originale an der Küste lässt, dann sollte man immer Kopien mit dabei haben.

    Wenn man die Originale mitnimmt, dann aber auch immer Kopien an der Küste deponieren. Das erleichtert im Notfall einiges.

     

    Passieren kann immer wieder was und es gibt keine Methode, die immer sicher ist. Man sollte jedoch schon einige Dinge einkalkulieren.

    Es gibt auch Methoden, wie man bestimmte Dinge im Safe selber nochmal sichern kann.

     

    Grundsätzlich nehme ich z.B. sowenig Bargeld wie möglich mit. Man kann in vielen Unterkünften mit der Kreditkarte problemlos bezahlen, was man natürlich auch im Vorfeld klären kann, um Probleme zu vermeiden. Bei längeren Touren gibt es unterwegs auch immer wieder Geldautomaten und wer inzwischen immer noch nicht mitbekommen hat, dass man hierfür eine Kreditkarte benötigt (Postbank Sparcard und Visa funktionieren fast immer problemlos) und die EC-Karte und Mastercard nicht mehr oder fast nie funktionieren, dem kann man auch nicht mehr helfen. Das sollte sich zwischenzeitlich rumgesprochen haben. Und selbst, wenn gar keine Karte am Automaten funktioniert, dann bekommt man in der Bank mit Ausweis und Karte noch Geld.

     

    Man kann niemals alle "wenn`s und aber" einkalkulieren, aber man kann auf die gängisten Dinge vorbereitet sein.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!