• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1343603042000

    Info für alle Neulinge:

    Schaut Euch die letzte Reisetippbewertung von Adrian aus Juli 2012 mal an.

    Hinweis: Es hat mit dem Veranstalter NICHTS zu tun, diese Tour wird oft und von vielen

    Veranstaltern angeboten.

    Wir hatten dieses Thema hier desöftern die letzte Zeit, sprich die beiden Tsavos samt Amboseli mit je einer Nacht zu besuchen.

    Es hat in diesem Fall sogar dazu geführt, dass man sich gewünscht hat die eigentlichen Gamedrives zu verkürzen oder sogar ganz ausfallen zu lassen, nur um mal was anderes zu sehen als immer nur den Jeep von innen.

    Hier sieht man mal wieder sehr deutlich, dass man Unmengen an Zeit auf der Strasse zwischen den Parks ist, aber IM Park fast überhaupt keine Zeit hat.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1343604472000

    Jambo,

    habe mir gerade obengenannten Reisetip angesehen, volle Zufriedenheit, alle Tiere gesehen, Ausfall oder Verkürzung der Pirschfahrten um länger den Comfort der Camps und Unterkünfte geniesen zu können, was soll man davon halten, wenn ich auf Safari gehe würde ich sogar im Jeep übernachten wenn das möglich wäre, nur um draußen zu sein.

    Aus Sicherheitsgründen geht das natürlich nicht, nach Einbruch der Dunkelheit geht nichts mehr.

    So richtig schlau aus diesem Tip werde ich nicht.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1343636250000

    Jambo

     

    Es ist hier die letzte Zeit so oft die Frage gestellt worden was dagegen spricht diese 3 Parks mit je einer Nacht zu besuchen. Dies hier ist lediglich ein Hinweis für die benötigte Zeit die eben viele Leute nicht einplanen und auch gar nicht wissen. Google Maps kann Anhaltspunkte geben, aber die kenianischen Straßenverhältnisse werden hier natürlich nicht berücksichtigt.

     

     

    Es kann ja auch gewollt sein diese Zeit, man sieht ja auch viel vom Land auf diesen Strecken. Aber ich finde es wichtig, dass die Leute dies wissen. Dass man trotzdem eine tolle Safari haben kann –wie dieses Beispiel ja auch zeigt – ist klar. Der User war zufrieden, hatte das große Glück in der kurzen Zeit alle Tiere zusehen und hat in Top Unterkünften übernachtet.

     

    Lg Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • die_kvacke
    Dabei seit: 1121644800000
    Beiträge: 234
    geschrieben 1344160052000

    Hi,

    ich habe zwei kleine Fragen:

    1) Bietet KABS wohl auch Safaris ab der Nordküste (Bamburi) an?

    2) Wie gestaltet sich die Fahrzeit Bamburi - Tsavo Ost - Taita Hills?

    Liebe Grüße

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1344163492000

    Hi

    1.) - ja, Ihr werdet nach Absprache ganz normal morgens in Bamburi abgeholt. Das ist kein großartiger Umweg, von Mombasa nach Bamburi ist es ein Katzensprung. Hier müsst Ihr nur die Gepäckfrage vorher klären wenn Ihr nach der Safari an die Südküste wollt. Entweder Ihr nehmt alles mit oder KABS muss ein zweites Auto mit nach Bamburi schicken.

    2.) Bamburi- Tsavo Ost geht, wenn Ihr nicht gerade ein Hauptverkehrszeit in Mombasa erwischt, schnell, ca. 2-2,5 Stunden. Tsavo Ost Taita Hills, andersrum sind wir dieses Jahr ca. 2,5 - 3 Std. gefahren. Von den Taita Hills nach Mombasa habe ich mich letztens mal schwer verschätzt, Yeiyo hatte hier von ich meine ca. 6 Stunden gesprochen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1344166736000

    Jambo,

    ich würde eine Safari so gestalten, dass ich am Anfang die lange Fahrtstrecke habe. Also bei einer Kombi Taita Hills mit dem Tsavo Ost würde ich die Taita Hills am Anfang nehmen. 

    Ein weiterer Grund dafür ist auch, dass - nach meinen Erfahrungen mit dreimal Taita Hills - die Tiersichtungen im Tsavo Ost einfach besser sind.

    Wir haben jetzt schon einige getroffen, die zuerst im Tsavo Ost und danach von den Taitas Hills in puncto Tierbeobachtungsmöglichkeiten etwas enttäuscht waren. 

    Die Fahrtzeit von Taita Hills an die Küste würde ich auch mit guten 5 Stunden schätzen. 

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • mamarosi
    Dabei seit: 1329177600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1344184964000

    Meine bescheidene Meinung zu den Safaris.Fliegt in die Mara und zwar zur Migration.SUPER Da hatt man eine riesige Menge von Tieren. Wir haben zwar 13 jahre gebraucht um die Big Five in einer Woche zu sehen aber man kann sich nicht sattsehen an all den Tieren ohne viel rumzufahren.Wir hatten auch das Glück an einem Elefanten trffpunkt zu sein Geschätzte 200 Elefanten auf einmal und es wurden immer mehr.Da ist meine Stohkappe im Bauch eines der wunderschönen Tiere gelandet. Wir standen irgendwann mitten in der risiegen Herde.Amboseli ist alles abgegrast und in den Tsavo Parks kommt man nicht so nah an die Tiere ran. Man darf die Wege nicht verlassen.Die Mara ist das Beste.Und wir haben auch keine Lust über Die Schotterpisten zu fahren,In Kenia ist eine Straße auch dann eine Sraße wenn vor 2Jahren da mal ein Auto drüber gefahren ist.Allen eine Tolle Safari wohin auch immer LG Rosi

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1344207635000

    Ähm, hier ging es nicht um die Masai Mara, sondern um die Tsavos.

    Es hat nunmal nicht jeder die Möglichkeit (vor allem finanziell) in die Mara zu fliegen.

    Deine Meinung zur Mara unterschreibe ich, ist auch mein Lieblingspark in Bezug auf Tiersichtungen. Landschaftlich allerdings finde ich den Tsavo Ost definitiv schöner, aber das

    alles Geschmackssache. Die Mara ist nunmal ein teures Vergnügen, egal ob Migration oder nicht. Und die anderen Parks bestehen auch nicht nur aus Schotterpisten! Auf den Wegen zwischen den einzelnen Parks kann es mal rumpeln, aber das ist Kenia.

    Also keine Panik - auch die anderen Parks sind wunderschön, auch wenn Tiersichtungen hier etwas schwieriger sind. Auch in diesen Parks kann man die Tiere neben dem Auto liegen haben, wir sind nicht im Zoo und eine gewisse Portion Glück gehört überall dazu.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1344215419000

    Ich kann Stüppi nur zustimmen.

    War vor 2 Jahren zur Migration in der Mara und leider hat es mich nicht umgehauen.

    Klar die vielen Tiere sind toll aber würde jederezeit den Tsavo vorziehen.

    Auch im Tsavo standen die Elefanten nicht weiter als 3 Meter von uns weg.

    Genau so toll find ich den Amboseli mit einen tollen Kili.

    LG Jassi

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1344243243000

    Ich bin auch eher Tsavo- als Mara-Fan. Aber das ist - wie alles im Leben - Geschmackssache.

    Finde es weit spannender, nicht alles quasi auf dem Präsentierteller zu bekommen, sondern Tiere auch noch suchen zu können. Und wir haben die besten Tiersichtungen bisher im Tsavo Ost gehabt, die schönsten Leoparden im Tsavo West.

    Dafür hatten wir Rhinos in der Mara. Sehen wird man überall viel ;)

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!