• smaier88
    Dabei seit: 1351123200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1393266303000

    Stueppi, vielen Dank für deine Antwort und deine Geduld.

    Habe natürlich bereits 3 entsprechende Angebote angefordert aber noch keine Antworten erhalten. Bin bei sowas sehr ungeduldig.

    Habe schon vor von Deutschland aus zu buchen, habe jedoch im Hinterkopf, dass es vor Ort deutlich günstiger sei.

    Aber da nehm ich wohl diesmal lieber etwas Aufpreis statt irgendwelche Unsicherheiten in Kauf.

    Gruß!

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1393267246000

    Das muss nicht zwigend so sein..natürlich gibt hier und da mal ein paar Last Minute Angebote...aber bei einem guten Vergleich vorher bekommt man auch so ordentliche Angebote.

    Und bei Euch ist der Transfer wichtig sowie die Gepäckaufbewahrung, das würde ich in Eurem Fall schon gerne vorher auf der Reihe haben. Gerade auch jetzt wo Ihr doch noch die Möglichkeit habt das gebuchte Hotel für den Safarizeitraum auszuklammern.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • smaier88
    Dabei seit: 1351123200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1393267555000

    Gepäck ist ein gutes Stichwort. Hätten wohl 2 große Koffer, einen Handgepäckkoffer und einen Fotorucksack dabei. Sprich die 2 großen Koffer müssten gar nicht mit auf die Safari sondern würden beim Veranstalter (hoffentlich sicher) verwahrt werden?

    Vielen Dank und Gruß!

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1393268043000

    Genau das müsst Ihr abklären...und das geht meiner Meinung nach am besten im Vorfeld als möglicherweise im Schnellschussverfahren vor Ort.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • smaier88
    Dabei seit: 1351123200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1393269585000

    Stueppi:

    Genau das müsst Ihr abklären...und das geht meiner Meinung nach am besten im Vorfeld als möglicherweise im Schnellschussverfahren vor Ort.

    Da gebe ich dir absolut recht und hoffe auf baldige Angebote der Veranstalter, die ich nach einer ersten Antwort dahingehen noch einmal konrektisieren werde bezüglich Transfer und Kofferverwahrung. DM Tours sieht schon sehr sympathisch aus, hoffe auf eine baldige Antwort von dort.

    Gruß

  • smaier88
    Dabei seit: 1351123200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1393335866000

    Huhu!

    Könnt ihr mir bitte eure Einschätzung geben, welche Lodges toller sind?

    Severin Camp + Ol Tukai Lodge + Ashnil Aruba Lodge

     oder

    Rhino Valley Lodge + Sentrim Safari Camp + Tarhi Eco Camp oder im Ndololo Camp

    Kann mir auch jemand etwas zu den Bussen von LadyM sagen? Keine Nachteil gegenüber Jeeps wie z.B. D.M. Tours?

    Vielen Dank für eure Hilfe :-)

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1393340045000

    Jambo Stefan,

    alle Unterkünfte sind okay... die Ol Tukai Lodge ist im Amboseli Park, das Sentrim im Amboseli ist ein Camp und liegt kurz vor dem Parkeingang...

    Das ehemalige Tarhi Ecco im Tsavo Ost heißt jetzt auch Sentrim, hat ein Wasserloch - das Ndololo ist noch ein bisschen "uriger"...

    Zwischen Bussen und Jeeps gibt es keine "Nachteile" - einer empfindet den Jeep bequemer als Bus, oder umgekehrt. Sitzen kann man in beiden Fahrzeugen gut...

    P.S. Schau mal in deine PN´s....

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1393340278000

    Hallo Smaier,

    ich habe jetzt nicht ganz deine Historie verfolgt, aber mal meine Anmerkungen:

    1. Unterkünfte: Normalerweise kann man jedes Camp mit jedem andren kombinieren. Wenn der Veranstalter das nicht kann, dann läuft etwas falsch. Und Laddy M kann das, wenn sie wollen.

    Ansonsten Variante 2 - wegen Tarhi... Ashnil Aruba ist nicht so doll, da es sehr groß ist.

    2. Busse sind immer etwas andere als die Jeeps. Für deine Safari reicht aber ein Bus, auch wenn ein Jeep mehr Feeling gibt.

    3. Warum muss e Lady M oder DM sein? Bush adventure ist z.B. ebenfalls Deutsch. Es gibt noch MoLu usw. Deine beiden sind mit die teuersten an der Südküste. Und Lady M wirbt zwar mit Unterkünften abseits des Massentourismus, bietet jedoch ganz genau die gleichen an. 

    Grüße

    Greno

  • Lis
    Dabei seit: 1358035200000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1393340317000

    hallo smailer88

    ich würde deine erste Variante bevorzugen - :)

    wenn ich zwischen Bussen und Jeeps wählen soll  - dann immer JEEP !!

    ich kenne Lady M nicht, also kann ich da nichts sagen -

    dafür kenne ich die D.M.Tours - Jeeps , 

    immer ( durch eigene )Werkstatt gepflegt und sauber,

    außerdem finde ich wichtig , WER euch durch die Gegend fährt - ein erfahrener Guide in einem guten Wagen ist Gold wert -     

    viel Spaß beim weiteren planen

    in diesem Sinne Safari Njema
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1393340570000

    "Nachteil" ist relativ...rein vom sitzen her empfindet es jeder anders denke ich.

    Mir sind Jeeps auf langen Fahrstrecken wichtig, z.B. im Norden Kenias, sowie in der Mara. In den Tsavos/Amboseli buche ich, soforn keine Regenzeit ist den Minibus, mir langt es...hier kannst Du 20 Leute fragen und wirst 20 Meinungen bekommen.

    Bei starkem Regen bist Du mir dem Minibus im Nachteil, da er einfach schnell an die Grenzen kommt, schneller steckenbleibt...

    Weiter, aber das ist auch alles Geschmackssache - ich mag die Jeeps überhaupt nicht wo oben nur die Dachluken aufgeklappt werden, mir ist wichtig, dass egal ob Minibus oder Jeep, das Dach komplett aufklappbar ist.

    Minibus ist halt günstiger, aber der Aufpreis zum Jeep ist natürlich irgendwo gerechtfertigt.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!