• Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1422566981000

    Du bekommst abends eine Wärmflasche ins Bett gelegt.

    Abends geht es auch noch, ein Pullover reicht aus. Es kühlt erst nachts ab.

    Für die Unterkünfte - egal ob Safari oder Strand - brauchst du nichts besonderes. Dein Mann braucht eine ordentliche lange Hose.

  • Danööö
    Dabei seit: 1405555200000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1423049611000

    Hallooo

    Hab wiedermal eine Frage..

    Wisst ihr vl ob in den meisten Camps oder Lodges auch ein Arzt vor Ort ist falls irgendwas passieren sollte?

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1423053143000

    Normalerweise nicht im Camp, aber es gibt die Möglichkeiten einen kommen zu lassen, woher dann auch immer. Haben das schon einige male beobachtet.

    Ein paar Camps mögen einen haben, aber es ist unmöglich, dass in jeder Unterkunft ein Arzt parat steht, das ist nicht machbar.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1423070141000

    In welchen Unterkünften seid ihr denn mittlerweile gelandet bzw. mit welcher Tour?

    Desto größer das Camp, umso höher die Wahrscheinlichkeit eines Arztes. Bei Krankheiten kommt entweder ein Arzt vom Nachbarcamp oder ihr fahrt nach Narok ins Krankenhaus. Bei akuten Notfällen kommt der Arzt per Flugzeig oder ihr werdet im Flieger abtransportiert. Deine Versicherung zahlt das. Hatte schon fast selbst diesen Fall.

    Du bist dort zwar in der Pampa, aber nicht verloren. Außer bei den großen Notfällen. Aber dann solltest du Deutschland nicht verlassen. In Italien z.B. kannst du oft locker mehr als 30 Minuten warten.

  • Kaki33
    Dabei seit: 1301875200000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1423752737000

    Wir planen eine Reise nach Kenia, im Oktober, als Paar. Und da wir diesen Kontinent noch nie bereist haben, habe ich trotz aufmerksamen Lesens hier noch einige Fragen.

    Bausteinbuchungen sind klar, vor der Safari werden wir 3 Tage im Hotel verbringen wollen, danach noch mindestens 1 Woche.

    Ins Auge gefasst haben wir das Southern Palms oder die Severin Sea Lodge.

    So wie ich das verstehe liegen die Hotels an verschiedenen Küstenabschnitten. Spielt das eine Rolle bei dem Safariveranstalter? Und wo finde ich die örtlichen Veranstalter? Vom Reisebüro wird ja überall abgeraten. Speziell bei der Severin Sea Lodge gibt es Kombiangebote Hotel und Safari, hat das schon jemand gemacht?

    Massai Mara wäre schön, wird aber vermutlich nicht ins Budget passen. Aber den Amboseli Nationalpark möchte ich unbedingt sehen, viele verbinden das ja mit dem Tsavo Ost. 5 Nächte sollten es schon sein, denke ich.

    Wenn ich jetzt einen Veranstalter anschreibe, was muss der alles wissen? Ich meine wegen Camps, da kenne ich mich nicht aus und weiß auch nicht, was wichtig wäre.

    Bus oder Jeep, alleine für uns 2 oder doch zu mehreren, was spricht dafür/dagegen? Ich hab nicht so die rechte Vorstellung, ob wir besser alleine fahren oder nicht.

    Mit welchem Budget müßte man für 5 Tage mit ordentlichen und sauberen Unterkünften rechnen?

    Ich würde mich über hilfreiche Rückmeldungen und Tipps sehr freuen, und was ich unbedingt anfragen sollte.

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1423754238000

    Jambo,

    Im Hotel würde ich keine Safari buchen, das sind meißt 0815 Veranstaltungen.

    Örtliche Safarianbieter findest Du hier bei HC in den Reisetips, auf der ersten Seite kann man eigendlich alle nehmen, wichtig ist Büro vor Ort und einen Ansprechpartner.

    Lass Dir von verschiedenen Anbietern ein Angebot nach Deinen Wünschen machen, mit den selben Unterkünften und Routen, denn man kann nicht Äpfel und Birnen vergleichen.

    Zu den Unterkünften findest Du hier bei HC Bewertungen, einfach oben rechts in die Suchleiste den Namen eingeben.

    Bus oder Jeep ist Ansichtssache, für mich sind die Minibusse ein Nogo, andere sehen es anders, Ihr 2 allein hat den Vorteil Ihr braucht keine Rücksicht auf andere Teilnehmer nehmen, könnt halten wo Ihr wollt und bei den Tieren so lange stehen wie Ihr wollt. Es ist aber eine Preisfrage, Privatsafaris sind natürlich teurer als Zubuchersafaris.

    5 Tage Tsavo West /Amboseli/Tsavo 0st im Jeep kosten je nach Unterkunft und Saison zwischen 700 und 900 € pro Person, es geht sicherlich auch etwas günstiger ( Zubuchersafai) aber eben auch teurer.

    Zur Information empfehle ich Dir www.dmtours.net, DM Tours ist eine von vielen guten Anbietern, die Seite ist gut aufgebaut und liefert viele Informationen.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1423755866000

    Jambo Kaki33,

    jeder Safarianbieter sollte so flexibel sein, dass er dich sowohl an der Nord - als auch an der Südküste abholt. Deine Idee mit den 3 Tagen zum Eingewöhnen und dann erst die Safari zu starten ist sehr gut.

    Ich persönlich würde keine Zubuchersafari buchen - es kann mit Fremden gut gehn, aber es kann auch in die Hose gehn. Bei einer privaten Safari bestimmst du den Zeitpunkt, wann du die Safari machen willst, welche Unterkünfte und wie lange in welchen Parks. Jeep ist für mich persönlich kein MUSS - ein Minibus langt allemal. Aber das ist Geschmackssache....

    Wichtig ist, dass du bei allen Anbietern dasselbe anfragst - nur dann kannst du vergleichen.

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Kaki33
    Dabei seit: 1301875200000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1423769815000

    Ich danke Euch beiden für die Einschätzung!

    Macht es denn finanziell viel aus, wenn man Jeep anstatt Bus nimmt?

    Ich würde ja schon gerne die gleichen Dinge anfragen.

    Beginnen mit 2 Nächte Tsavo Ost,  2 Nächte Amboseli, 1 Nacht Tsavo West.

    Wenns nicht zu arg teuer wird, vielleicht eine 2. Nacht Tsavo West dazu, der von Gabi genannte Preis klingt ja schon mal recht gut!

    Welche Lodgen/Camps würdet Ihr denn empfehlen. Muss keine hochpreisige Unterkunft sein, aber soll schon nett und vor allem sauber sein.

     dmtours habe ich mir notiert, danke für den Tipp. LadyM, African Bush & Beach, Bush Adventure, WT und Kenyan Adventures und Beyond Safaris habe ich mir mal ausgeguckt. Die sind okay? Bewertungen klingen schon mal gut.

    Dickes Dankeschön für Eure Hilfe!

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1423770640000

    Jambo,

    es geht natürlich auch im Mini Bus, wenn Du sicher bist das nicht mehr als 2 Mitfahrer mit auf Safari sind , oder eben der Bus für euch allein.

    Neckermann und Co packt die Busse mit bis zu 7 Leuten voll, das ist dann an der Foto Luke nicht mehr lustig.

    Für mich kommt mit einem Mini Bus kein Safari Feeling auf, aber das ist mein persönliches Problem.

    Unterkünfte zu empfehlen ist schwierig wenn man Dein Budget und Deine Vorlieben nicht kennt, die von den Anbietern angefahrenen Unterkünfte sind im allgemeinen OK, schau Dir doch bei HC einige an, die Bewertungen ein wenig quer lesen.

    Preisunterschied Mini Bus - Jeep kann man schlecht beziffern, kommt wieder auf die Personenzahl an, desto mehr dest günstiger, ob man es will ist eine andere Frage.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1423771183000

    Hey,

    lass' Dir einfach alternativ den Minibus und Jeep Preis geben.

    Vorschläge einfach mal sehr gute Mittelklasseunterkünfte:

    Tsavo Ost - Sentrim Camp

    Amboseli - Sentrim Camp

    Tsavo West - Rhino Valley Lodge

    Die Doppelbuchung des Sentrim sollte sich preislich bemerkbar machen. Kannst sie Dir ja mal anschauen hier, sind alle bewertet.

    Lg

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!