• Zugvogel
    Dabei seit: 1076803200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1288125309000

    Wir planen eine Karibik Kreuzfahrt mit NCL für den kommenden Winter. Nun möchten wir gern wissen , ob meine Frau und ich mit unseren Englischgrundkenntnissen  uns auf dem Schiff  ( wahrscheinlich Norwegian Dawn) durchschlagen können oder ist es zu empfehlen, gleich mit Aida zu fahren?

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1288169489000

    Hallo Zugvogel,

     

    das hängt vom Umfang Eurer Englisch Grundkenntnisse ab!!

     

    Ansagen dürften in der Karibik nur auf Englisch sein. Das Tagesprogramm könnte es durchaus auf Deutsch geben (hängt u.U. von der Anzahl der deutschsprachigen Gäste ab). Einzelne Unterhaltungsprogramme sind sicherlich weniger geeignet (bei der Comedy von Second City, sofern auf der Dawn angeboten, sind doch profunde Englischkenntnisse von Nöten). Die normalen Shows am Abend sind in der Regel so ausgestaltet, dass wenig Sprachkenntnisse erforderlich sind.

     

    Im Normalfall sollte es einen deutschsprechenden Ansprechpartner an Bord geben für größere Probleme.

     

    Ansonsten, seid ihr in der Lage Essen und Getränke auf Englisch zu bestellen? Es gibt u.U. auch deutsche Speisekarten, aber das ist nicht garantiert. Wollt ihr ein Komplettpaket mit Anreise buchen oder individuell anreisen? Habt ihr einen Vor-/Nachaufenthalt geplant?

     

    Was Du nicht erwarten solltest, sind deutschsprachige Ausflüge. Solche gibt es nur, wenn überhaupt eine ausreichende Zahl deutschsprachiger Gäste an Bord sind und dann allenfalls einen. Auch auf den Karibik-Inseln ist Englisch die Universalsprache.

     

    Andererseits sind das Personal am Schiff und auch auf den Inseln es gewohnt, dass die Passagiere nicht unbedingt gut Englisch sprechen und können damit umgehen.

     

    Grundsätzlich müsst ihr keine ausführlicheren Konversationen am Schiff tätigen. Aber bei der Dawn würde ich jetzt mal nicht unbedingt mit einer größeren Gruppe mitreisender deutschsprachiger Gäste rechnen (eher bei der Epic). Falls Euch das also auch nicht stört.

     

    Ich kann nur nochmal das Beispiel des älteren Ehepaars auf der Oasis nennen: Erste Kreuzfahrt, kaum ein Wort Englisch, ich half noch beim Einchecken im Hotel, dann trafen wir sie beim Boarding wieder und machten mit ihnen einen Rundgang. Ich dachte, das kann nix werden. Im Laufe der Fahrt trafen wir sie immer wieder einmal und sie waren total begeistert!! Ausnahmen bestätigen sicher die Regel und es hängt auch viel davon ab, wie aufgeschlossen man selber ist. Die Amerikaner sind sehr freundlich und werden jedermann auch nur für den kleinsten Versuch der Konversation loben!

     

    Und dann kann man ja auch noch ein bisschen üben bis zum nächsten Winter ;) !

     

    Gruß

    Carmen

  • cruise_fan67
    Dabei seit: 1288137600000
    Beiträge: 103
    geschrieben 1288174440000

    Hallo Zugvogel,

    wir haben auf einer Karibik-Kreuzfahrt mit einer amerikanischen Reederei auch ein älteres deutsches Paar kennengelernt, das so gut wie kein Wort Englisch konnte.

    Sie hatten auf dem Schiff keinerlei Probleme - und eine wunderschöne Woche an Bord.

    Je nach Reederei (z.B. bei Royal Caribbean) stehen deutschsprachige Speisekarten zur Verfügung. Es dauert mitunter nur manchmal etwas, bis der Kellner sie gefunden hat. :-)

    Grüße

    vom Konsti

  • Zugvogel
    Dabei seit: 1076803200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1288178156000

    Danke für die Antworten, unsere Englischkenntnisse sind zwar nur auf rel. niedrigem Niveau, aber wir kommen soweit damit klar, das wir nicht verhungern und verdursten würden. Wir waren mal auf Madeira , dort wurde außer an der Rezeption auch kaum ein Wort deutsch verstanden und wir bekamen zu essen und einen Mietwagen bekamen wir auch geregelt, das alles mit unseren paar Brocken englisch. Comedy brauche ich nicht zu verstehen, schaue ich auch nicht in D.

    Ich brauche kein ganzes Rudel Deutsche um mich rum und mit dem Sprachführer in der hand kommt man auch eine ganze Ecke weiter. Ausflüge unternehmen wir auch gern auf eigene Faust,, das haben wir auf Aida auch so gemacht.

    Was mich nur interessieren würde ist, ob NCL auf jeder Tour einen deutschsprachigen Ansprechpartner dabei hat, so wie es im Katalog beschrieben ist, es kann ja doch einmal ein Problem geben, wo man auf tiefer gehende Englischkenntnisse angewiesen ist.

  • varabine
    Dabei seit: 1186358400000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1288183635000

    Hallo Zugvogel!

     

    Komme gerade von der Norwegian Gem zurück. Dort habe ich auch mehrfach mit der sehr netten deutschsprachigen Ansprechpartnerin Minerva gesprochen. Sie hat erzählt, das Sie schon auf diversen anderen NCL-Schiffen war. Teilweise als einzige Deutsche an Bord. Weder in der Besatzung noch unter den Gästen gab es Deutsche. Dann hat sie sich immer riesig gefreut, wenn es doch mal wieder deutsche Gäste gab.

     

    Es scheint also wirklich auf jedem Schiff eine deutschsprachige Betreung zu geben.

     

    Bei unserer Mittelmeerkreuzfahrt gab es deutsche Tagesprogramme, auf Wunsch deutsche Speisekarten und alle Durchsagen waren in deutsch. Auf dem Schiff lag der Anteil der deutschen Passagiere bei 10 Prozent.

     

    Viele Grüße

     

    Sabine

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1288200335000

    Hallo nochmals,

    es sollte einen deutschsprachigen Ansprechpartner geben. Ich kenne es so von der Jade und der Gem. Allerdings waren das beides Mittelmeerfahrten und dort ist der Anteil der deutschen Fahrgästen natürlich höher als in der Karibik. Da die Dawn eher eine der älteren Einheiten ist, die auch bei Deutschen nicht so bekannt ist, würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass tatsächlich jemand an Bord ist. Auf der Jade war der Maitre im nicht formellen Restaurant ein Österreicher, der auch die Schiffstour geleitet hatte. Vor allem im Restaurant- und Hotelbereich (überwiegend im Management) sind Deutsche, Österreicher und Schweizer nicht selten auf Schiffen vertreten.

    Ich würde sagen, es hängt sehr davon ab, wie Euer Urlaubs- und Reiseverhalten bisher war. Meine Mutter spricht nur grauenhaft Englisch, ist aber dafür sehr aufgeschlossen und interessiert und so kommt sie gut durch!

    Gruß

    Carmen

  • andrea1964
    Dabei seit: 1088899200000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1293154297000

    @Zugvogel sagte:

    Wir planen eine Karibik Kreuzfahrt mit NCL für den kommenden Winter. Nun möchten wir gern wissen , ob meine Frau und ich mit unseren Englischgrundkenntnissen  uns auf dem Schiff  ( wahrscheinlich Norwegian Dawn) durchschlagen können oder ist es zu empfehlen, gleich mit Aida zu fahren?

    Hallo Zugvogel,

    vielleicht seit ihr ja schon mit der schönen Dawn in der Karibik unterwegs, aber ich wollte doch eben noch unsere Erfahrungen mitteilen.

    Wir waren vor zwei Jahren mit der Dawn unterwegs und es war sehr schön.

    Es ist richtig, dass man wenigstens ein bißchen Englisch können sollte. Auch wir hatten ein bißchen Sorge, ob wir wohl zurechtkämen und es hat suuuuper geklappt. Wir nennen usner Englisch "Hand-and-Feet-Englisch" und wir kamen an Bord damit sehr gut zurecht. Die Amerikaner sind, wie schon weiter unten erwähnt, sehr hilfsbereit und fehlten uns im gespräch doch mal die Vokabeln, so machten sie uns Wortvorschläge.

    Das Tagesprogramm gibt es auf Deutsch, in den Restaurants sind deutsche Karten erhältlich, am ersten Tag auf Nachfrage, dann geht es meistens automatisch. Ansonsten einfach danach fragen.

    Auf unserer Reise waren wir ca. 100 Deutsche, davon eine ADAC-und Berge&Meer-Gruppe. Die Reiseleiterin von ADAC war so nett, uns mit auf die Landausflüge zu nehmen, so das wir alles auf Deutsch hatten.

    Es ist eine deutschsprachige Hostess an Bord und auch einige der Angestellten waren deutschsprachig. U.a. war der Küchenchef Schweizer. Und im Notfall muss er halt übersetzen ;-)

    Die Housekeeper sind überwiegend von den Philippinen und sprechen auch kein perfektes Englisch so dass man keine Hemmungen haben muss. Wir hatten viel Spaß mit unserem Housekeeper und wenn die Worte fehlten, haben wir halt unsere Wünsche eben mit Gesten erklärt.

    Habt also keine Sorgen deswegen, das klappt schon. Mein Mann legte nach dem ersten Tag alle Hemmungen ab und redete, wie es ihm gefiel. Und die Amerikaner freuen sich über alle Deutschen, denn jeder 6. Amerikaner hat deutsche Wurzeln. Sie kramen selbst einige deutsche Brocken hervor und wollen dann dafür gelobt werden, so wie sie uns für unser Englisch lobten.

    Dann wünsche ich euch eine wunderschöne Reise, egal, für welches Schiff ihr euch entschieden habt!!! Wir fahren im Mai 2011 mit der Pride of America um Hawaii!!!

    Fröhliche Weihnachten

    Andrea

  • Harleyfreek
    Dabei seit: 1205193600000
    Beiträge: 143
    geschrieben 1293183273000

    Hi,

    sorge Dich nicht lebe - und reise.

    An Bord gibt es immer den ein oder anderen der etwas deutsch spricht und auch weiterhelfen könnte.

    An Land sprechen die Leute kein Deutsch.

    Bei Aida war es so dass wir auch englische Guides in den kleinen Bussen hatten.

    Da der eine Reiseleiter sich ja nicht kloonen konnte und auf den Inseln meist kleine Busse fahren.

    Also nix wie ausprobieren. Gruss Thommy

  • beatem
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1293205094000

    Auf der Jade hatten wir in jedem Hafenort einen deutschsprachigen Ausflug.

    An Bord gab es ein deutsches Tagesprogramm und deutsche Speisekarten auf Anfrage.

    An der Reception war zu ausgeschriebenen Uhrzeiten eine sehr freundliche deutsche Reiseleitung.

    Durchsagen wurden in ( gebrochenem ) Deutsch auch gemacht.

    Es waren etwa 50 deutsche Gäste an Bord.

    Insgesamt ist die internationale Atmosphäre deutlich angenehmer, als das, was einem so auf rein deutschen Schiffen begegnet.

    Ihr werdet bestimmt viel Spaß haben.

     

  • Zugvogel
    Dabei seit: 1076803200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1293537768000

    Hallo Andrea und alle anderen,

    nein wir sind noch nicht in der Karibik, aber am 22.1.11  gehts über Hannover und Zürich nach Miami und am nächsten Tag mit der Norwegian Pearl durch die östliche Karibik. Ich kann nur sagen , wir freuen uns drauf, nach 20 Jahren Kanaren im Winter mal was anderes zu sehen. Über Weihnachten haben wir unsere Englischkenntnisse mit einem sehr netten Besuch aus Kanada getestet, ich denke, wird schon klappen. Wir halten das mit  Lothar Matthäus der mal sagte: My English is'nt good, but my German is better :D .  Vielen Dank für die vielen Beiträge, ich werde nach der Fahrt berichten, wie es gelaufen ist.

    Guten Rutsch an Alle

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!