• ~heike~
    Dabei seit: 1125878400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1179755619000

    Hallo,

    wir machen in Juli oder August einen Segeltörn in Kroatien mit eigenem Boot, haben uns aber noch nicht so recht für ein Revier entschieden.

    Da wir mit dem Auto anreisen, interessiert uns natürlich eher der nördliche Abschnitt, aber wie sieht es da mit Bademöglichkeiten bzw. schönen Buchten zum Ankern aus (die nicht total überlaufen sind) und wie sind die Windverhältnisse zu der Jahreszeit?

    In welchen Häfen sollte man auf jeden Fall mal einen Stopp einlegen? Und wie sieht es grundsätzlich auf dem Wasser aus, ist viel los oder hält sich das in Kroatien noch in Grenzen?

    Freue mich von euch zu hören.

    Heike

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1179837566000

    ich segl zwar ned selbst, weiß aber, dass es auf losinj, cres & krk etliche buchten gibt, die ohne boot nur schwer oder gar nicht erreicht werden & bei seglern sehr beliebt sind. großer segelhafen auf Krk ist Punat.

    DAS revier zum segeln sind natürlich die kornaten in mitteldalmatien. 100e inseln & alle unter naturschutz. teileweise inseln mit nur einem (gast)haus drauf ... extra für segler. ausgangspunkte für die kornaten zwischen Biograd & Primosten

    wind ... borawarnungen gehen eigentlich immer rechtzeitig raus, um einen sicheren hafen anzusteuern. anosnsten bin ich da wie gesagt leider nicht vom fach.

    born 2 dive - forced 2 work
  • luggee
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 386
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1179840030000

    Mit Norden meinst du da die Kvarner Bucht, oder Norddalmatien?

    Wenn es die Kvarner Region sein soll, dann auf jeden Fall einen Stopp in Mali Losinj, aber auch in Veli Losinj - sehr schöne Orte, dort gibt es viele kleine Buchten zum Baden.

    Genauer hab ich mir die Buchten aber nicht angesehen, da wir damals im März, also zur keinen Badezeit, dort waren.

    Wenn es Norddalmatien ist, dann wie schon Ozim beschrieben hat, wirst du viele schöne Buchten um den Inseln von Zadar und den Kornaten finden. Viel Spaß

    +++ lG luggee
  • tlobsiger
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1180997599000

    Wir segeln bereits seit 3 Jahren jeden Sommer in Kroatien.

    Hier ein kurzer Überblick:

    Start-Ort: Ich würe Pula empfehlen, da es weit im Norden liegt und man relativ rasch in Slowenien und danach in Italien ist. Die Fahrt zum Beispiel nach Split mit dem Auto kann sehr mühsam sein, besonders zur Hauptferienzeit Juli / August!

    Ab Pula empfehle ich immer weiter gegen Süden zu segeln. Wunderbare Inseln mit vielen Ankerplätzen und Bojen zum Anlegen. Einfach Traumhaft! In den 2 Wochen letzes Jahr sind wir von Pula bis nach Trogir (nähe Split) gesegelt und wieder zurück.

    Jedes Jahr gibt es leider mehr Touristen mit ihren Yachten und auch die Preise steigen deshalb jedes Jahr um zirka 10 Prozent.

    Windverhältnisse: am Morgen eher ruhig, gegen Mittag kommt Wind auf und man kann mittags und am Nachmittag sehr gut segeln. (viel mehr Wind als an der Côte d'Azur!).

    Es gibt ettliche kleine, romantische Buchten mit sehr klarem Wasser!

    Am liebsten haben wir immer kleine Buchten mit einigen Bojen angesteuert und sind dann mit unserem Beiboot am Abend ins Restaurant ans Ufer gefahren.

    Würde empfehlen im Juli Kroatien zu besuchen. Ab Mitte August hat es sehr viele Italiener mit ihren Yachten und es kann sehr laut und überfüllt werden! Im Juli ist es noch relativ angenehm und man findet fast immer ein ruhigen Anker/Anlegeplatz. Ab dem 15. August würde ich Kroatien meiden!!!

    Tipp: Entscheidet euch für eine ungefähre Route und druckt dann aus dem Internet Informationen zu den einzelnen Bojenfelder / Ankermöglichkeiten aus!

  • ~heike~
    Dabei seit: 1125878400000
    Beiträge: 40
    geschrieben 1181171269000

    Erstmal vielen Dank für alle bisherigen Beiträge! Wir haben uns mittlerweile für Zadar entschieden, da uns die Gegend dort vor allem aufgrund der Windverhältnisse am meisten zusagt.

    @tlobsiger: Oh je, da bin ich ja mal gespannt was uns erwartet, denn wir haben ab 20. August Urlaub - früher geht es leider nicht! Wir hatten zuerst überlegt ab Pula loszusegeln, aber da soll es recht windig sein, was zumindest mir nicht recht geheuer war. Wir sind nur zu zweit auf dem Boot und ich habe keinerlei Segelerfahrung, weshalb wir es beim ersten Mal lieber etwas ruhiger angehen lassen möchten (mein Mann hat zwar einige Jahre Segelpraxis, aber alles kann er nun doch nicht alleine machen). Ein Segelbekannter hat uns Zadar empfohlen, seid ihr in der Gegend auch schon unterwegs gewesen? Wie sieht es denn mit Ankerplätzen in den Häfen aus, hat man da überhaupt eine Chance im August (wollte mir nämlich auch ganz gerne ein bisschen was anschauen und nicht nur auf dem Boot hängen müssen)? Und mit welchen Preisen muss man ungefähr rechnen?

  • tlobsiger
    Dabei seit: 1179619200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1181688048000

    Da hast du Recht! Am ersten Tag ab Pula zu den vielen Inseln muss man einen Kanal überqueren (unter Segel zirka 5 Stunden). Da ist es oft windig und teilweise hat es recht hohe Wellen. Einmal konnten wir zwei Tage lang diese Passage nicht überqueren und lagen mit unserer Yacht an einer Boje.

    Zadar ist eine schöne Stadt mit mehreren Marinas (Häfen). Einige wurden erst in den letzen Jahren eröffnet, also solltet ihr schon in einem Platz finden. Es gibt schon Orte die ziemlich "überlaufen" sind in der Hochsaison. Jedoch gibt es auch viele einsame Buchten, welche nicht so bekannt sind! Also es wird bestimmt ein sehr erholsamer und schöner Urlaub.

    Wir besuchen vor dem Segelurlaub immer die Seite Skippertipps.de mit wichtigen Tipps zu praktisch jedem Hafen und jedem Bojenfeld in Kroatien. Unbedingt auch die Warnungen beachten!

    Besucht doch mal die Seite: www.skippertipps.de/index2.htm, beantwortet praktisch alle Fragen! Die Seite hat uns bei der Planung immer sehr geholfen und wir haben sogar alles ausgedruckt und mitgenommen.

    Ich würde übrigens unbedingt den Kornati National Park besuchen!

    Falls du noch Fragen hast kannst du dich gerne bei mir wieder melden!

    LG

    Thomas

    Kroatien ist für uns das schönste Segelrevier!

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1188066119000

    Hallo zusammen,

    nachdem ich im Kreuzfahrt-Forum leider keine Antworten bekomme :( , probiere ich es einfach hier nochmal:

    @BlackCat70 sagte:

    Hallo HolidayChecker,

    wir haben für unseren Urlaub im September eine Blaue Reise in Betracht gezogen.

    Nun stehen wir vor der Qual der Wahl. Ich habe sowohl für die Türkei als auch für Kroatien gute Angebote gefunden. Hat von Euch schon jemand in Kroatien eine Inselkreuzfahrt mit einem Motorsegler gemacht?

    Von der Wetterlage her würde ich eher zur Türkei tendieren. Die Angebote von Öger Tours für die Türkei klingen auch "runder" als die von BigExtra für Kroatien, wenn Ihr versteht, was ich meine. :frowning:

    Aber in Kroatien hat es mir an sich besser gefallen als in der Türkei ... :?

    Ich freue mich auf gute Tipps aller Art. :D

    Viele Grüße,

    BlackCat70

    Wenn ich Euch richtig verstehe, seid/ward Ihr aber alle mit eigenen Booten unterwegs. Oder hat vielleicht doch schon jemand mal eine Pauschalreise mitgemacht?

    Sonnige Grüße,

    BlackCat70

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1188206159000

    morgen,

    ehrlich gesagt wusste ICH gar nicht, dass es das gibt. hoffe claus & lugee (oder jemand anders) wissen mehr darüber.

    die meisten machen eben wie gesagt die bootstouren mit ihrem eigenen boot oder chartern eines, da man mit dem gespann schnell in kroatien ist & man dann flexibler ist. & kleine, versteckte buchten werden wohl teilweise gar nicht mit so einem rundreiseschiff angefahren werdn können.

    wie wäre denn da die route / das programm?

    born 2 dive - forced 2 work
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1188234214000

    Hallo oZiM,

    wir haben dieses Angebot in die nähere Auswahl gezogen, werden uns nun aber wohl doch für die Türkei entscheiden, nachdem wir keinen einzigen Menschen kennen, der in Kroatien je so eine Reise gemacht hat und hier leider auch keine Rückmeldungen kommen.

    Beispiel Schiff „Macek“ (Kat. A): Der Zweimast Motorsegler verfügt über Doppel- und Dreibettkabinen, ein Sonnendeck, Tische mit Bänken und Stühlen an Deck, Sonnenstühle und Salon mit Klimaanlage.

    Höhepunkte Mittel- und Süddalmatiens:

    Reiseverlauf:

    1. Tag: Flug nach Split, Transfer nach Trogir und Einschiffung.

    Gegen 13 Uhr Abfahrt zur Insel Ciovo. Dort können Sie das erste Bad im kristallklaren Wasser der Adria genießen. Weiterfahrt zur Makarska Riviera, die bekannt ist für Ihre traumhaften Feinkiesstrände. Übernachtung in Brela, Baska Voda oder Makarska. (Für Fluggäste mit späterer Ankunft, erfolgt der Transfer zur Makarska Riviera und Einschiffung am Abend.)

    2. Tag:

    Vorbei an den Inseln Brac und Hvar geht es zur Halbinsel Peljesac, welche berühmt für Ihren Rotwein ist. Nach einer Badepause in der Bucht von Peljesac nehmen Sie Kurs auf die Bucht Pomena auf der Insel Mljet. Ein Teil dieser Insel wurde zum Nationalpark erklärt, welchen Sie nun besichten können. Zwei Salzwasserseen sind nur durch einen schmalen Kanal mit dem Meer verbunden. Genießen Sie ein Bad in den Seen, deren Temperatur stets etwa 2 Grad über der Meerestemperatur liegt. Übernachtung in Pomena.

    3. Tag:

    Fahrt nach Dubrovnik mit einer Badepause auf den Elafiten-Inseln. Gegen 16 Uhr Ankunft in Dubrovnik- der Perle der Adria. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die einmalige Altstadt entdecken und genießen zu können. Bummeln Sie durch verwinkelte Gassen, spazieren Sie auf der Stadtmauer und besichtigen Sie die unzähligen Sehenswürdigkeiten.

    4. Tag:

    Weitere Gelegenheit die Altstadt Dubrovniks zu erkunden. Anschließend Fahrt nach Slano, einem malerischen Fischerdorf nördlich von Dubrovnik, mit Badepause auf den Elafiten-Inseln. (Alternativ Übernachtung in einem Fischerdorf auf der Insel Sipan.)

    5. Tag:

    Richtung Norden geht es heute zur Insel Korcula. Die gleichnamige Hauptstadt der Insel wird wegen Ihres Aussehens auch „Klein-Dubrovnik” genannt und ist die Geburtsstadt des berühmten Seefahrers Marco Polo. Übernachtung.

    6. Tag:

    Sie nehmen Kurs auf die Insel Hvar. Diese ist bekannt für Ihr mildes Klima und die ausgedehnten Lavendel Felder. Der Hafen liegt zu Fuße einer Festung, von der man einen phantastischen Ausblick auf die vorgelagerte Inselgruppe „Pakleni Otoci” hat. Übernachtung im Hafen oder in einer Bucht in der Nähe.

    7. Tag:

    Vorbei an der Insel Brac geht es in eine Bucht der Insel Solta zum baden. Danach heißt es Abschied nehmen von der dalmatinischen Inselwelt, es geht zurück nach Trogir. Dort haben Sie nun noch Gelegenheit die unter UNESCO Schutz stehende Altstadt mit Ihren verwinkelten Gassen, mächtigen Mauern, Wehrtürmen und Kirchen zu bestaunen.

    8. Tag:

    Nach dem Frühstück Ausschiffung. Rückflug nach Deutschland.

    Hört sich meiner Meinung nach nicht schlecht an. :frowning:

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1188292118000

    guten morgen,

    hört sich für mich sehr gut an. einige tolle höhepunkte dabei, für die man am landweg vermutlich 3 urlaube braucht.

    die dalmatinische inselwelt kennen aber lugee & claus s. besser als ich. alle schwärmen aber von mljet, hvar, korcula & dubrovnik.

    das wetter sollte dort unten im september eigentlich noch gut & badetauglich sein. garantien gibts natürlich nirgends. ich hatte auch in der 2. augustwoche 20grad & regen.

    ich kenn zwar die türkei-route nicht, aber in kroatien sind das echt mehr oder weniger die gustostückerln.

    wär das gegen ende sept. oder jetzt schon anfangs september?

    großer vorteil dieser reisezeit ist natürlich, dass es nicht dermaßen voll ist. im august ists mittlerweile schon richtig anstrengend & ich war heuer das letzte mal in der höchstsaison in kroatien.

    born 2 dive - forced 2 work
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!