• Robert_K166
    Dabei seit: 1447632000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1447667689000

    Hallo,

    ich habe eine Frage. Obwohl ich nicht sicher bin ob die beantwortet werden kann weil es so aktuell ist. Ich habe auch Flüge für Januar 2016 gebucht und will mit einem freund in 19 Tagen von Ost nach West touren und vor Ort unterkünfte (casas p.) suchen. Der Organisator aus Havanna, über den ich die ersten zwei Unterkünfte buchen wollte, empfahl mir jedoch sehr gut zu planen weil durch den aktuellen Touristenboom in der Hauptsaison im Januar extrem viel ausgebuch sein soll (unterküfte, transport usw.). die meisten backpacker würden eher zur nebensaison fliegen.

    Wir sind jetzt verunsichert ob wir die kompletten casas auf der route nun doch buchen lassen sollen oder das vermeindliche risiko eingehen.... wir verlieren dann natürlich freiheiten.(holguin-santiago-camagüey-trinidad-cienfuego-havana-pinar del rio-vinales-havana)

    LG Robert

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1447668941000

    Was für`n Touristenboom?

    Die Amis, die jetzt kommen?

    Die buchen Hotels, keine CP

    Welcher Organisator aus Havanna?

    Reisebüro?

    Falls ja, kannst mir den link mailen.

    In vielen Orten, Santiago, Trinidad, Cienfuegos gibt es zu viele casas.

    In Trinidad mehr als 150

    Nichts vorbuchen, höchstens die ersten 2 Nächte, dort wo man spät ankommt.

    Welcher Flughafen? Holguin? Dann vorbuchen, oder gleich mit Touri-Bus nach Santiago fahren. Und dort 2 Nächte vorbuchen.

    Ansonsten warten an den Viazul-Stationen viele casavermittler und stürzen sich auf die Touris. :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Robert_K166
    Dabei seit: 1447632000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1447673291000

    Also es gibt diese Seite namens Cuba Buddys im Netz die anbieten, für eine Servicepauschale entweder zwei Unterkünfte oder die komplette Tour zu planen. Der Preis ist wie ich finde sogar fair. Wir wollten also die ersten zwei Unterkünfte sichern und wurden an den Korrespondenten (Kubaner) vor Ort vermittelt der in Havana sitzt und sowas beruflich plant. Ich hab ihm die Anfrage gestellt und auch kurz von den nächsten Backpackingstationen erzählt und erhielt darauf die Empfehlung gut zu planen weil viel ausgebucht sein wird weil es Hauptsaison ist und aktuell ein Touristenboom herrscht. Von dieser Torschlusspanik habe ich auch schon gehört. 

    Holguin wollten wir eine Nacht vorbuchen und den nächsten Tag nach Santiago für 3 Nächte. Eigentlich habe ich mir das auch so vorgestellt wie du sagst. Man soll ja offenbar direkt von Vermittlern angesprungen werden. Und ich dachte auch, dass bei weitem nicht alle Casas, vor allem neue Casas, für Reservierungen zur Verfügung stehen.

    Ich habe dir eine PN mit ein paar Details geschickt.

  • Kuba Backpacking
    Dabei seit: 1498636012426
    Beiträge: 4
    geschrieben 1498747188471

    Hallo, mein Partner und ich planen im Dezember 2017 bis Janauar 2018 für 3 Wochen nach Kuba zu fliegen.

    Wir würden gerne ganz Kuba bereisen (Backpacking). Hat da schon jemand Erfahrung?

    Die typische Route ist ja Havanna - Varadero - Trinidad - Vinales. War jemand weiter im Süden? Gibt es auch da Casa´s? Ist der Süden zu empfehlen?

    Ich habe nun öfter schon gelsensen, dass die Casa´s ausgebucht sind und man alle im Vorfeld buchen muss?!

    Was sind die aktuellen Preise für eine Übernachtung? Und wie seit ihr von Ort zu Ort gereist?

    Für einige Tipps wäre ich sehr dankabr.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Tina

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!