• Michael 04
    Dabei seit: 1564847848502
    Beiträge: 3
    geschrieben 1564848456452

    Guten Tag,

    ich und drei Freunde(15,16 und 16) planen nächstes Jahr, wenn wir unsere schriftlichen Realschulprüfungen geschrieben haben einen Woche nach LA zu fliegen, wir planen im Mai zu fliegen das geht, weil wir einen Monat und etwa 20 Tage keine Schule haben. Also wir würden in einem Airbnb wohnen und uns mit Uber und den öffentlichen Verkehrsmittel dort uns bewegen. Könnt ihr mir sagen was wir alles noch zu beachten hätten.

    Danke schon im Vorraus

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2848
    geschrieben 1564849969517

    Die USA sind ein schwieriges Reiseland, wenn man unter 21 ist. In Los Angeles habt ihr ohne Auto bei weitem nicht so viel Spaß. Das ist die Autofahrer-Stadt schlechthin.

    Uber dürfte aufgrund der Entfernungen zu teuer werden. Ein normales Hotelzimmer bekommt ihr nicht. Und AirBnB ist nicht wirklich legal dort. Euer Ziel ist eine zwar dreckige, aber großartige Stadt. Ihr seid nur zu jung.

  • Michael 04
    Dabei seit: 1564847848502
    Beiträge: 3
    geschrieben 1564851491973

    Also um die Kosten geht es uns nicht da unsere Eltern uns das nötige Geld zur Verfügung stellen, was unser Interesse aber geweckt hat wie Sie es meinen das es AirBnb nicht so legal ist dort ist.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2848
    geschrieben 1564853204147

    AirBnB wird in den USA von den Behörden in einigen Städten, in denen ein Mangel an Wohnraum für die Bevölkerung besteht, bekämpft. Viele Anbieter vermieten nicht ein Zimmer unter oder ihre leerstehende Wohnung während einer Reise, sondern legen sich mehrere Wohnungen zu, um mit der Vermietung an Touris Geld zu verdienen.

    Hier ein Link zur aktuellen Lage: AirBnB illegal

    Schaut euch auch mal den Preiskalkulator von Uber an. Selbst bei einer normalen Strecke wie von Hollywood nach Long Beach kommt man schnell auf 40 $. Stellt euch das nicht so einfach vor. Ihr kommt praktisch nirgendwo sicher hin ohne Auto. Los Angeles ist keine sichere Stadt. Es ist eine riesige, ausgedehnte Metropole mit einigen tollen Attraktionen.

    Ich hoffe, dass ihr alle mindestens eine Kreditkarte habt?

  • Michael 04
    Dabei seit: 1564847848502
    Beiträge: 3
    geschrieben 1564853917327

    Also danke nochmal für deine Hilfe, im Artikel steht ja wie du gesagt hast das die Vermieter 120 Tage in der Unterkunft wohnen müssen und sie auch nur eine Wohnung vermieten dürfen, wenn diese Kriterien eingehalten worden ist doch alles gut?

    Falls der Vermieter das aber nicht einhaltet, es ist es doch sein Problem und er wird Schwierigkeiten kriegen nicht wir oder?

  • MrStorm
    Dabei seit: 1441238400000
    Beiträge: 358
    geschrieben 1564858263473

    Hallo,

    das mit einer Anmietung über Airbnb kannst du dir Knicken, da die Nutzung ein Mindestalter von 18 Jahren voraussetzen.

    Bevor ihr nicht volljährig seid, macht das reisen in die USA keinen Sinn.

    Geniesst eure Ferien lieber am Badesee :-)

    Gruß

    MrStorm

  • Wülfi71
    Dabei seit: 1393891200000
    Beiträge: 516
    geschrieben 1564946457500 , zuletzt editiert von Wülfi71

    Was wollt Ihr denn ausgerechnet in LA? Wie schon gesagt wurde: Eine reine Autofahrerstadt und Mietwagen bekommt ihr nicht unter 21. Überall wo Alkohol ausgeschenkt wird, kommt Ihr auch nicht rein. Es gibt zwar eine ganz nette Metro, mit der ich auch gefahren bin, die von weiten Teilen der Bevölkerung aber vollkommen ignoriert wird. Und aktuell ist in den Sommerferien wegen Bauarbeiten die wichtige blu line größtenteils gesperrt, weshalb ich mich auch mit dem Mietwagen durch die Staus quälen musste.

    Egal wie dick Ihr die Kohle habt: Dieses Ziel wird m.E. erst ab 21 attraktiv.

    10/14 HND&KIX, 02/15 DXB, 02/16 EWR, 10/16 SIN, 02/17 AUH, 10/17 HKG, 02/18 KEF, 07/18 MRU, 07/19 LAS, 10/19 PMI/Mein Schiff 3, tbc :D
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!