• der sox
    Dabei seit: 1251158400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1355595609000

    Hallo zusammen,

    habe soeben auch einen gkeichen Fall (mit Air Berlin), wir sind schon soweit das die Kanzlei aus HH uns angeschriebn hat udn die Dtaen abverlangt. Allerdings wollen die auch die Daten meiner Rechtschutzversicherung. Wofür denn, ich dachte es passiert alles ohne "Kostenrisiko".

    Weis jemand ob die die Versicherung auch in anspruch nehmen??

    Gruß, Andy

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1355620289000

    @der_sox

    Willkommen im Forum von HolidayCheck! ;)

    Zu deiner Frage:

    Im Grunde arbeitet das Unternehmen wie ein Inkasso auf Basis einer Erfolgsprovision ohne vorrangige Gebühren.

    Möglicherweise ist vorsorglich einer streitigen Einigung die Nachfrage nach einer RSV Routine, ob diese ggf. auch in Anspruch genommen wird sollest du direkt klären.

    Eine Erfahrung aus der Vergangenheit kann u.U. überholt und somit wenig hilfreich für deine akute Causa sein  ...

    :?

  • tuerkeirot
    Dabei seit: 1180396800000
    Beiträge: 747
    geschrieben 1355670846000

    @andy,

    in unserem Fall ist die KSP Kanzlei aus HH für uns aktiv.Bei uns war es genauso,dass man die daten alle nochmal abverlangte inkl.der Rechtsschutz.Diese hat dem auch zugestimmt.Hat sich mir auch nicht ganz erschlossen...müssen jetzt abwarten.Ende Nov.hatte ich dann nochmal Post vom Anwalt,dass sie einen gleich gelagerten Fall mit Flügverspätung haben und dieser jetzt vor Gericht verhandelt wird.

    Unser Fall wurde erstmal "zurückgestellt",um nicht unnötig Kosten zu verursachen sondern man wolle erstmal diesen Fall abwarten-das hab ich jetzt etwas vereinfacht wieder gegeben hoffe trotzdem verständlich.Hier ist der Originaltext:

    "im Zusammenhang mit Ihrer oben genannten Angelegenheit führen wir aktuell ein Parallelverfahren vor Gericht. Die Erkenntnisse aus diesem Verfahren können sich auch auf Ihren Vorgang auswirken. Daher haben wir Ihren Fall bis auf Weiteres zurückgestellt. Auf diese Weise können unnötige Prozess- und Kostenrisiken vermieden werden. Da aktuell keine Verjährung droht, wird Ihnen aus dem Zuwarten auch kein Nachteil entstehen.

    Über die Dauer des Verfahrens vermögen wir derzeit keine verlässliche Schätzung abzugeben. Wir werden uns zeitnah wieder mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn sich Neues ergeben hat".

     Somit warten wir halt einfach ab.

    Gruß Antje

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1355680832000

    @der sox

    du hast auch mit der weitergabe deiner rechtsschutzversicherungsnummer keine kosten.

    die anwälte machen eine anfrage an den rechtsschutzversicherer und holen sich ggf. das o.k. der kostenübernahme durch die rechtsschutzversicherung.

    und vorher mußt du die anwälte ja mit der durchsetzung deiner ansprüche beauftragen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1355686558000

    Die Unternehmen der Sparte sind bemüht, die Entscheidung für den Fluggast außergerichtlich herbeizuführen.

    Welche Gebühren anfallen (zumeist etwa 30% der Erstattungssumme + einer Bearbeitungsgebühr im Falle der Vertragsbeendigung ohne Einigung) ist mit Hilfe der AGB zu eruieren.

    Die Stiftung Finanztest hat diese AGB überprüft und festgestellt, dass keine juristischen Finten oder sonstige Fallstricke dahinterstecken.

    Auch bei flightright gilt die Regel "Keine Erstattung, keine Kosten für den Kunden" - ausgenommen, er steigt vorzeitig aus.

    Scheitert die vorgerichtliche Einigung wird mit Partnerkanzleien ein streitiges Verfahren angestrengt. Hierzu muss der Anwalt schriftlich bevollmächtigt werden (vom Auftraggeber Fluggast), eine RSV ist hierfür jedoch nicht obligatorisch.

    Bei flightright schließt §5 Nr. 6 der AGB Kosten für Anwalt oder Gericht auch im Falle einer Niederlage für den Auftraggeber aus.

    Falls man kein Mandat erteilt, wird die vertragliche Übereinkunft beendet (Beitreibung gescheitert) und die hierfür vorgesehene Bearbeitungsgebühr fällig (ich meine irgendwie um die 30€?).

    Die 3 bekanntesten Unternehmen des Genres wurden von der Stiftung Finanztest überprüft und als risikolos befunden.

    Sie behalten sich allerdings auch vor, die Übernahme bei geringen Erfolgsaussichten abzulehnen.

  • muschelsucherin
    Dabei seit: 1206057600000
    Beiträge: 351
    geschrieben 1355700701000

    nicht gekennzeichnetes Zitat entfernt.

    bei einem Ausgleichsbetrages von € 400.00 sind es €  96.39  Bearbeitungssgebühr in Höhe unser Inkassokosten, die wir Ihnen in Rechnung stellen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42897
    geschrieben 1355706658000

    Nop, die Bearbeitungsgebühr mangels Erfolg liegt bei max. €30 fixiert - man sollte die AGB nicht nur lesen, sondern auch begreifen ...

    :?

    % von geleisteten Erstattungen jedenfalls sind ne total andere Fraktion ...

    Mannmannmann ... :shock1:

  • muschelsucherin
    Dabei seit: 1206057600000
    Beiträge: 351
    geschrieben 1355774023000

    @ vonschmeling

    du schreibst:

    Falls man kein Mandat erteilt, wird die vertragliche Übereinkunft beendet (Beitreibung gescheitert) und die hierfür vorgesehene Bearbeitungsgebühr fällig (ich meine irgendwie um die 30 € ?)

    Ich habe von Flightright eine Mail erhalten, sollte ich nicht innerhalb 14 Tagen den Anwalt beauftragen, stellen sie mir eine Bearbeitungsgebühr von 96.39 € in Rechnung.

    du schreibst:

    Nop, die Bearbeitungsgebühr mangels Erfolg liegt bei max. € 30 fixiert- man sollte die AGB. nicht nur lesen, sondern auch begreifen....

    % von geleisteten Erstattungen jedenfalls sind ne total andere Fraktion.....

    Ich habe die AGB: gelesen, :question: doch leider finde ich nichts von ( Betreibung gescheitert , noch mangels Erfolg und 30 €) kläre mich doch bitte auf! :disappointed:

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1355775784000

    Kurze Frage, trifft in deinem Fall einer der drei Punkte nach §5 der AGB zu?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • muschelsucherin
    Dabei seit: 1206057600000
    Beiträge: 351
    geschrieben 1355777910000

    bernhard707

    nein, trifft nicht zu.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!