• kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1271661777000

    @Sonne&mehr sagte:

    Die Veranstalter wie auch die Fluggesellschaften zahlen viele Dinge gerade aus reiner Kulanz und fahren damit Millionen Verluste ein.

    Hast Du da Insiderwissen ?

    Wenn es an dem so wäre dürfte es hier bei "Reiserecht" eigentlich nur selten Nachfragen geben.

    Dein Forumsname hat nicht rein zufällig etwas mit einem Kieler Reisebüro das den selben Namen

    hat zu tun ?

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1271666736000

    und was ist mit den geplatzten Rail&Fly Tickets?

    ... Licht und Liebe!
  • bounce1983
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1271668937000

    Kann mir bitte jemand helfen?

     

    Ich habe für Donnerstag einen Flug gebucht nach Peru.

    Unabhängig davon habe ich über einen Kanadischen Veranstalter (GAP Adventures) eine 3-wöchige Rundreise in Peru gebucht, Kosten: € 1400!

     

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, das Geld zurückzubekommen falls mein Flug annuliert wird? Muss ich auf Kulanz hoffen? Stornokosten so kurz vor Beginn: 100%...

    Die Rücktrittsversicherungen zahlen ja nicht bei höherer Gewalt, oder?

     

    Bin vollkommen verzweifelt. Wenn ich mein Geld nicht zurückbekomme, kann ich meinen großen Traum Südamerika erst mal vergessen :disappointed:

     

    Keep The Faith
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1271669347000

    @bounce

    Da gibt es nur eins - jetzt den Veranstalter anschreiben oder anrufen und abklären, ob eine Verschiebung der Reise im Falle eines Falles möglich ist; das ist aus meiner Sicht die einzige Möglichkeit, rechtliche Ansprüche hast du nicht.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • Weltenbummlerin71
    Dabei seit: 1256083200000
    Beiträge: 137
    geschrieben 1271679319000

    So, jetzt hab ich doch noch mal beim RB angerufen und hatte das Vergnügen mit dem Geschäftsführer zu sprechen. Er bat mich bis ca. 16 Uhr noch abzuwarten. Ob er bis dahin allerdings mehr weiß, wage ich zu bezweifeln. Er klang verhalten optimistisch und meinte, falls die Freigabe erfolgen würden, hätten wir gute Chancen, dass der Flug "zeitgerecht" rausgeht. Für den Worst Case hat er uns eine kostenlose Storno oder kostenlose Umbuchung zugesagt. Wir harren also weiter aus...alles wird gut....

    You never know, if you never go. Next Trip: Südafrika 2016
  • bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1271682636000

    @ Guter Gast

    Du kannst die Reise erst dann kostenlos stornieren oder umbuchen wenn feststeht, dass am Donnerstag wegen hoeherer Gewalt kein Flug nach Djerba stattfinden wird. Stornierst Du "vorsorglich" wirst Du die vereinbarten Gebuehren zu zahlen haben.

    Sollte wegen irgendwelcher Vorkommnisse der gebuchte Rueckflug nicht wie geplant stattfinden, muss man zunaechst schauen, wer und was dafuer verantwortlich zeichnet.

    Findet der Rueckflug aufgrund hoeherer Gewalt nicht statt, hast Du Pech gehabt, da ja solche Vorkommnisse nicht vorhersehbar sind. Selbst wenn man jetzt meint, dass das mit dem Vulkanausbruch ein gewisses Risko darstellt, da ja auch Experten davon ausgehen, dass die Aktivitaet des Vulkans noch mehrere Wochen anhalten kann, heisst das ja nicht, dass weiterhin ein Risiko besteht, denn die Windrichtigung kann sich von einem zum anderen Tag aendern, und die Wolke treibt nicht mehr auf Mitteleuropa zu.

    Es kann aber auch passieren, dass ein Rueckflug wegen eines technischen Problems nicht stattfindet, das haette dann zwar die Fluggesellschaft zu verantworten und zu entschaedigen, hilft Dir aber auch nicht ueber einen Aerger mit Deinem Boss hinweg.

    Denn dem wird es egal sein, durch was es ausgeloest wurde, dass Du nicht rechtzeitig am Arbeitsplatz erscheinst. Bei einem derart geringen Zeitfenster sollte man vorab mit seinem Boss klaeren - was ist wenn, egal aus welchem Grund. Dafuer bist Du verantwortlich und sonst niemand. Das ist Dein persoenliches Restrisiko!

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1271686304000

    @bounce

    Deinen Flug kannst Du am Abflugtag kostenfrei stornieren bzw. kostenfrei umbuchen, wenn Dein Flug am vorgegebenen Abflugtag nicht stattfindet.

    Da Du als Individualtourist Flug und Aufenthalt (Rundreise) separat gebucht hast (es ist ja keine Pauschalreise), ist Deine nichtangetretene Rundreise ein Folgeschaden, den Du von niemandem ersetzt bekommst. Denn dann zählt für den Veranstalter sowie auch für Dich das Argument: "Höhere Gewalt". Somit bleibst Du auf Deinen Kosten sitzen. Oder der Veranstalter (GAP Adventures) zeigt sich kulant und akzeptiert eine Stornierung mit Stornogebühr. Deine Reiserücktrittsversicherung wird sich auf jeden Fall verweigern. Leider!

    Das hört sich nun alles fies und gemein an – aber es ist leider so! Denn so spricht das Deutsche Recht.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1271688389000

    Wobei eine Buchung bei einem kanadischen Veranstalter eher nicht dem deutschen Recht unterliegt. Ob das jetzt positiv oder negativ zu sehen ist. Probleme macht es allemale.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1271688949000

    Außenminister Guido Westerwelle(FDP) wies alle deutschen Botschaften an, Reisenden in individuellen Notlagen konsularische Hilfe zu leisten.

    Ja, unser Guiido :D

     

    Dazu sind die Botschaften sowieso verpflichtet.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1271690514000

    Aber es bleibt dabei, das bei Risiken basierend auf höherer Gewalt der Individualbucher mehr auf Kulanz angewiesen ist als der Pauschalurlauber. Eine Rundreise wie hier in Peru oder ein Hotelaufenthalt, zu der bzw. zu dem ich nicht erscheine, da bleibe ich auf bezahlte Kosten sitzen oder erhalte später eine Rechnung für das Nichterscheinen. Der kanadische Veranstalter wird mit an Sicherheit grenzeneder Wahrscheinlichkeit keinen jota rausrücken. Und Hoteliers in den üblichen Feriengebieten ? Kulanz vielleicht noch bei einem langjährigem Stammgast, aber mehr wohl auch nicht.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!