• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43095
    geschrieben 1439679382000

    Ich wiederhole:

    Keine Minderung bei sporadischer Wasserknappheit - selbst Kakerlaken oder Ratten sind ggf. als "ortsüblich" hinzunehmen.

    Einen Anwalt mit einer solchen Angelegenheit befassen zu wollen halte ich nach wie vor für absolut grotesk.

    (Repetitorium: wir befinden uns hier im Unterforum "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen"!??)

    xx Beitrag editiert, OT gelöscht xx

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1439724590000

    @kappamike

    also wenn ich das richtig verstehe, war "Wasser" ja immer da. 

    Nur eben nicht in der richtigen Temperatur. 

    Das reiserecht sieht eine reisepresminderung von 15% für den Ausfall vom Warmwasserboiler vor. 

    Vielelicht kann man daraus ja einen Ausfall von "Kaltwasser" konstruieren. 

    Ganz ehrlich.  14 Tage lang gebrüht zu werden finde ich auch nicht als hinnehmbar

    hinreichend dokumentiert scheint deine mangelanzeige ja zu sein

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1439729014000

    Da hätte das kalte Wasser allerdings die ganze Reisezeit ausfallen müssen und dem war ja wohl nicht so.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1439732660000

    Es scheint heir ja nicht das Wasser das Problem zu sein. 

    Sondern der technische defekt, der das Wasser erwärmt. 

    dieser wurde 14 Tage lang nicht behoben bzw. konnte nicht behoben werden. 

    Ich  sehe das ähnlich, wie bei einem defekten  Auto. Ich kaufe ein Auto mit defekter Ölpumpe. 

    Spielt doch dann keine Rolle, ob das Auto trotzdem jedes mal pünktlich anspringt. 

    Defekt ist defekt. 

    Der Verkäufer kann doch nicht sagen: keine Minderung, dein Auto springt doch fast täglich an.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • reiseheinzl
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1439737211000

    ja genau Lexi, aber einige der Topp Manager hier mit tausenden von Beiträgen können nur noch abgehoben reagieren! Von Anfang an war die Rede von "verbrühen und zu heißem Wasser", was ist da drauf geantwortet worden?  Null Verständnis, Häme und erhobener Zeigefinger bringen nichts, rein garnichts....außer manchem das Gefühl "was bin ich wieder gut" !!!

    Roger
  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6417
    geschrieben 1439746094000

    Roger, da muss ich dir voll zustimmen. Der User kappamike hat in seinem Posting vom 15.08.2015 2031 geschrieben, dass lt. Haustechniker und Rezeption eine defekte Pumpe für den täglich mehrfach sporadisch auftretenden Ausfall des Kaltwassers verantwortlich gewesen ist. Also steht doch eindeutig fest, was Sache ist. Die wenig hilfreichen Antworten hätten sich so einige User hier echt sparen können.

    - Schlimmer geht immer -
  • kappamike
    Dabei seit: 1438300800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1439748909000

    DANKE,eigentlich wollte ich nach dem Hickhack nicht mehr reagieren,aber endlich lesen die User richtig bzw. verstehen was wir für ein Problem hatten in den 14 Tagen!

    JAAAA, leider kenn ich dieses "sich profilieren müssen -Gehabe" aus anderen Foren!

    aber ich war trotzdem erschrocken,  also bleib ich jetzt an ITS fordere Nach 1Monat warten... Oder muss ich härter auffahren?

    gibt es jmd. mit Erfahrungswerten?

    danke im vorab

  • ikiukas
    Dabei seit: 1411862400000
    Beiträge: 220
    geschrieben 1439750126000

    Um es kurz zu machen. Ich würde 15 % Reisepreisminderung als angemessen betrachten, die allerdings in diesem Fall aufgrund der genannten Beeinträchtigungen grundsätzlich vom Gesamtreisepreis erhoben werden sollten und nicht vom Tagessatz der Unterkunft.

    siehe  auch  Frankfurter Tabelle 

    Ich kann auch nett, bringt aber nix...
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1535
    geschrieben 1439750855000

    @kappamike

    ..ich interpretiere deinen Beitrag so daß das Reiseende schon länger als 1 Monat zurückliegt. Reisemängel müssen jedoch innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise beim RV mit dem Minderungsbegehren eingereicht werden. Danach ist die Frist verstrichen, dann können diesbezüglich keine Ansprüche gegen den RV mehr geltend gemacht werden. Bei jedem Minderungsanspruch ist im Rahmen der Mitwirkungspflicht des Reisenden auch darauf zu achten daß der Mangel vor Ort mit der Bitte um Abhilfe (möglichst schriftlich bestätigen lassen bzw. unter Zuhilfenahme von Zeugen) bei der Reiseleitung reklamiert wurde.

    ...sorry..hatte ich überlesen..hast du ja doch schon reklamiert ;)

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43095
    geschrieben 1439764385000

    Völlig wurscht ob warmes / kaltes oder Wasser überhaupt sporadisch nicht verfügbar war - keine Minderung.

    Punkt.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!