• Sunrise23
    Dabei seit: 1221523200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1364997348000

    Hallo!

    Wir – zwei Mädels mit Mitte 20 – wollen uns Ende April Prag anschauen und 2 Tage bleiben. Jetzt brauche ich noch ein paar Tipps.

    Wir werden über Waidhaus nach Prag fahren. Wo ist Tanken günstiger? Gleich in Rozvadov oder mehr im Landesinneren?

    Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie Karlsbrücke, Burg, Altstadtring, Friedhof etc. werden wir uns selbstverständlich anschauen.

    Was könnt ihr – für zwei junge Frauen – noch empfehlen?

    Nachtleben in Prag? Empfehlenswerte Bars, Diskotheken?

    Wird in Prag Euro genommen oder sollten wir Geld wechseln? Wird günstiger kommen, denke ich?

    Vielen Dank schon mal und schöne Grüße!

     

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1365066039000

    Naja - bitte nicht falsch verstehen. Ich würde mit dem Zug nach Prag fahren. Zwei Bekannte von uns, wurden die Autos aufgebrochen.

    Wir sind damals mit dem Bus gefahren und sogar der Busfahrer blieb die ganze Zeit in seinem Bus. Wie er uns erzählte, bleibt der Bus grundsätzlich nie allein, heißt? dann sitzt jemand anders so lange im Bus, bis er wieder zurückkommt.

    Ansonsten aufpassen bei den Wechselstuben, am Geldautomaten und  ....viel Spass. Prag ist wunderschön. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Sunrise23
    Dabei seit: 1221523200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1365080212000

    Mit dem Zug zu fahren haben wir uns in der Tat schon überlegt. Wir haben von unserem Wohnort aus mit dem Auto ca. 2 Stunden zu fahren. Mit dem Zug (relativ ungünstige Verbindungen mit zig mal umsteigen) sind wir fast 6 Stunden unterwegs...

     

    Danke für den Tip mit dem Geldautomaten. Dann werden wir uns keine Euro zum Wechseln mitnehmen.

     

    Hat vielleicht sonst noch jemand Antworten auf meine anderen Fragen? Wäre super ;)

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1365080286000

    Das steht z.B. im Informationsportal vom Tschechien-Tourismus.

    Autoaufbruch und Autodiebstahl

    Prag ist ein beliebter Tummelplatz osteuropäischer Autoknacker und Autobanden, die Fahrzeuge aufbrechen, um Wertsachen, Autoradios oder Navis etc. zu stehlen oder gleich das ganze Fahrzeug entwenden. Es wird empfohlen, keine Wertsachen im Auto zu lassen bzw. den Wagen in einer (Hotel-) Tiefgarage oder einem bewachten Parkplatz abzustellen. Sinnvoll ist ferner, von aussen deutlich sichtbare Wegfahrsperren, wie zB. Lenkradkrallen, im Autoanzubringen, um die Täter vom Diebstahl abzuhalten.

    Sicher kann es einem überall passieren, aber in Prag halt ein bißchen öfters.

     

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1365093659000

    Hallo,

    nun macht mal halb lang! Mittlerweile ist Osteuropa auch ganz gut mit Autos versorgt und gerade in Prag fahren teilweise Schlitten umher, da legen wir als Otto-Normal-Deutsche die Ohren an.

    In erster Linie kommt es darauf an, mit was für einem Auto man fährt. Bei zwei Mädels in den 20ern gehe ich mal von einem 5-10 Jahre alten Kleinwagen aus - der interessiert niemanden.  Bei einem luxuriösen Oberklassemodell sieht das natürlich ganz anders aus.

    Dass man Wertsachen und ein eventuell vorhandenes mobiles Navi rausnimmt, versteht sich von selbst, das sollte man aber in allen großen Metropolen tun.

    Und was den Verweis auf bewachte Parkplätze angeht: unser 6 Jahre alter Honda hat 2011 4 Tage lang in einer Wohngegend am Stadtrand von Prag gestanden, ohne dass sich jemand für ihn interessiert hätte. Dagegen haben wir in Polen einen ursprünglich angesteuerten bewachten Parkplatz sofort wieder verlassen, weil er sehr abgelegen war und das Wachpersonal uns irgendwie suspekt vorkam. Ich bin heute noch der Meinung, dass es gut war, diesem Bauchgefühl zu folgen und den Wagen auf einem anderen (unbewachtem) Parkplatz abzustellen.

    Viel Spaß in Prag wünscht

    Minerva

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1365098652000

    @Minerva, wo liegt eigentlich das Problem?

    Aufzählungen wer, wann wo eventuell in welchem Zeitraum .... will keiner hören - oder doch?

    Leider waren da sehr wohl auch ein paar ältere Autos dabei, wo man nie gedacht hätte, dass die interessant gewesen wären. Obwohl sichtbar nichts drin lag, hat man die Seitenscheibe eingeschlagen und das tagsüber, direkt in der Innenstadt und noch gar nicht lange her. Ich wohne jetzt nicht so weit von Prag entfernt, heißt bei uns fahren sehr viele Leute öfters über die Grenze oder eben nach Prag und da hört man so einiges - leider immer noch. Ob das alles stimmt, weiß ich nicht, aber ich weiß von zwei Autoaufbrüchen und eben dem was der Busfahrer zu uns gesagt hat und der fährt ofters rüber.

    Wenn sogar auf einer tschechischen Seite gewarnt wird und Vorschläge unterbreitet werden, dann darf man doch wohl darauf hinweisen.

    Wenn die Mädchen unbedingt mit dem Auto fahren wollen, dann sollen sie sich eben ein Hotel suchen, mit bewachten Prakplatz, das kann man aus meinem Posting ja auch rauslesen.

    Und mehr gibt  es dazu eigentlich nicht zu sagen.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1365177542000

    @Brigitte,

    für mich hörte sich Dein Beitrag nach der in der Vergangenheit häufig zu hörenden Pauschalverurteilung der ehemaligen Ostblockstaaten an, was den Autoklau angeht. Darauf reagiere ich in der Tat allergisch, denn eine solche Haltung anderen Menschen gegenüber kann ich nicht ab. Damit will ich jedoch keinesfalls leugnen, dass es die organisierte Autoverschiebung in Osteuropa gibt - nur trifft sie meiner Meinung nach kaum noch "Normalautos".

    Wenn Dein Beitrag nicht so pauschal gemeint war, dann ist ja alles gut.

    Meine Aufzählungen sind meine Erfahrungen, die zeigen, dass die ggf. unkritische Übernahme von Sicherheitsempfehlungen aus dem Internet auch genau das Gegenteil bewirken kann und die ich den beiden TOs als Entscheidungshilfe zur Verfügung stellen wollte, weiter gar nichts.

    Minerva

  • Sunrise23
    Dabei seit: 1221523200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1366375217000

    Also, dass wir mit dem Auto fahren werden, stand von Anfang an fest und werden wir auch weiterhin machen.

    Wir haben ein recht zentral gelegenes Hotel mit Parkhaus. Von dem her dürfte das kein Problem sein. Auch in D kann einem das Auto geklaut werden. Einem entfernten Bekannten schon passiert; und das auch in einer überwachten Tiefgarage.

    Vielleicht kann mir jemand noch meine anderen Fragen bezüglich Sehenswürdigkeiten und Tips zum Weggehen bzw. Essen gehen geben.

    Danke!

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1366416928000

    Parken ist schon o.k. - einfach nicht zu viele Gedanken drüber machen !

    Tipps und Essengehen ?

    Ich sag`s mal so - die üblichen Sehenswürdigkeiten natürlich.

    Vorallem das Ensemble des Hradschin (die Prager Burg) solltet Ihr Euch in Ruhe ansehen.

    Dabei müsst Ihr nicht überall rein (denn es ist ja mittlerweile in Tschechien überall so, dass es immer mehrere "Touren" gibt, die alle extra kosten - auf der Burg geht es nach Buchstaben....und nicht alles muss man von innen sehen !!)

    Auf jeden Fall natürlich den Veitsdom (die Kirche auf der Burg), auch der große Ritter-Turmiersaal ist beachtlich.

    Und natürlich das "Goldene Gässchen" - wobei Ihr da besonders von den massenhaften Touris gedrängt werdet - am Besten recht spät oder zeitig oben sein.

    Überhaupt ist der Spaziergang zur Burg über die alte Karlsbrücke in die wunderbare Altstadt mit ihren Bürgerhäusern (bitte erschreckt nicht, selbst in Prag gibt es noch viel zu tun !!) hoch zum Hradschin.

    Zum Essen will ich jetzt nix Konkretes sagen - ich würde einfach mal in der Altstadt ein paar Hundert Meter abseits irgendwo in die Gassen gehen, einfach mal eine Weile bummeln - dann findet ihr wirklich teils noch urböhmische Küche mit Staropramen.....!

    Sicher nicht die gehobene Gourmet-Küche - aber eben halt böhmisch bodenständig und preiswert.

    Aber wie gesagt - dafür schon mal ein Stück abseits laufen.

    Und wenn Ihr Glück habt, landet Ihr vielleicht noch in einer der versteckten tollen Künstlerkneipen....wo natürlich auch geraucht werden darf....!

    Viel Spass in wunderschönen Prag!

    Erwin

  • flipundflop
    Dabei seit: 1145750400000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1366538493000

    Seit 1992 reisen wir mind. einmal im Jahr für 2-3 Tage auch über Waidhaus nach Prag. Das erste Mal mit dem Zug, dann immer mit dem Auto. Die letzten mind. 8 Jahre haben wir das Auto in der stark befahrenenHauptverkehrsstraße (Plzenska) abgestellt (hier kann teilweise kostenlos geparkt werden also trotzdem Schilder beachten) und sind mit der S-Bahn zum Hotel gefahren denn direkt in der Innenstadtist es mit dem Auto sehr schierig voranzukommen (S-Bahn oder Metro geht schneller). Wir haben nie auch nur eine kleine Beschädigung am Auto feststellen können. Keine Panik also. Kriminalität gibts hier nicht mehr und nicht weniger wie in anderen Großstädten auch.

    Ums tanken brauchst du Dir keine Gedanke machen. Die Preisunterschiede sind minimal, wie bei uns auch 5 - 6 Cent. Das sind bei 50 l 2,50 Euronen. Sollte die Reisekasse schon hergeben. Aber denke daran in Tschechien brauchst du eine Vignette. Die gibts an jeder Tanke auch direkt nach der Grenze. Hier kann ich nur empfehlen in Kronen zu bezahlen sonst zahlst du zu viel.

    Restaurants.... nun ja, mach Deine eigenen Erfahrungen. Obwohl ich versuche in jedem Land die landestypische Küche zu genießen,  kann ich dir die tschechische Küche so überhaupt nicht empfehlen. Vielleicht haben wir auch nur noch nicht das richtige Restaurant gefunden. Wir gehen seit einigen Jahren fast ausschließlich in den großen ShoppingMalls essen. Klar gemütlich ist anders aber hier findest Du jede Geschmacksrichtung.

    Geld bitte nur bei Banken wechseln oder mit Karte bezahlen!

    Im Nachtleben kenn ich mich weniger aus. Falls Du Kultur tanken möchtest, empfehle ich dir das Schwarzlichttheater. Prag ist berühmt für diese Art von Theater. Es gibt sehr viele davon. Ich war bis jetzt jedes Mal im Image-Theater. Die Karten (waren so um die 20 Euro) kannst du bequem von zu Hause reservieren. Gibt aber noch viele andere laterna magika etc.

    Ich wünsche Dir viel Spass in Prag. Ich liebe diese Stadt bin übrigens Ende April auch da.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!