• Jessica-1983
    Dabei seit: 1245542400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1450215696000

    Caveman, ja irgendwie hast du auch recht. So ganz gefällt mir das auch nicht.

    Der Wunsch in Bangkok zu übernachten kam aus folgenden Gründen:

    1) Wir haben Angst, den Anschuss zu verpassen. Angenommen wir buchen einen Flug um 12 Uhr von Bangkok nach Krabi (nur als Beispiel) und unser Flieger aus Europa verspätet sich deutlich, dann wird das knapp. Und dann wird es wegen Songkran schwierig, noch kurzfristig eine günstige Alternativ zu bekommen. Das ist eigentlich auch schon der Hauptgrund, einen Zwischenstopp in Bangkok einzuplanen. Falsch??

    2) Wir kommen zwar um 10 Uhr an, aber das ist 3 Uhr Nachts deutscher Zeit, wir werden vermutlich hundemüde sein. Ein Bett in einem Hotel für 2-3 Stündchen wäre dann bestimmt schön. Allerdings wäre es genauso schön, 2-3 Stündchen später am Zielort zu sein und am 15. dann direkt den Urlaub zu starten.

     3) Shoppen wollen wir am 14. ja nicht. Nur das, was wir für den Urlaub brauchen. Ich las, dass man am besten lange Baumwollkleidung trägt, weil die vor Sonne und Mücken schützt. Da wir sowas nicht besitzen (an Hosen nur Jeans) kam der Gedanke, sich in Thailand kurz damit einzudecken, ist ja eh billiger. Mehr schleppen müssen wir im Urlaub dann nicht, im Gegenteil, wir lassen ja die viel schwereren Jeans zu Hause.

    @ Christine: auch das hab ich gelesen, dass man eine Regenjacke braucht. Wenn man unterwegs ist und es kommt quasi "aus heiterem Himmel" plötzlich ein Wolkenbruch, dass man sich schnell eine Regenjacke überzieht und sie später wieder weg packt.  Der Ocean-Bag ist sicher eine gute Idee, da hätte ich so gar nicht dran gedacht.

    Hmm aber mit Flip-Flops durch den Regenwald? Sind da nicht eher knöchelhohe Schuhe und lange Hosen angemessener? Immerhin beherbergt Thailand 16 Giftschlangenarten.

    Mit Songkran hat die Regenjacke nichts zu tun, wir wollen sie für den Urlaub danach.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9522
    Verwarnt
    geschrieben 1450216825000

    @Jessica,

    Flip-Flops im Regenwald sind in der Tat keine gute Idee - weniger wegen der Schlangen, vielmehr weil's keine gemütlichen Spazierwege gibt... ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1450218393000

    ...und putzige Blutegel obendrein.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6584
    geschrieben 1450222365000

    Wir hatten in all den Urlauben in Südostasien niemals eine Regenjacke oder gar knöchelhohe Schuhe dabei, eine Dry Bag jedoch immer. Ausflüge haben wir natürlich zur Genüge unternommen.

    @jessica, welcher "Regenwald" ist denn vorgesehen? Für Trekkingtouren braucht man natürlich festes Schuhwerk, keine Frage!

    Juni 19 Hongkong & Philippinen
  • Jessica-1983
    Dabei seit: 1245542400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1450224627000

    Eigentlich ist gar keine Trekkingtour geplant. Elefantenreiten oder geführte Ausflüge in ein Reservat, aber keine Querfeldeinmärsche durchs Unterholz. Ich würde aber schon gern mal ne Schlange sehen. Weiß nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür in den Touristengegenden ist. Angeblich liegen auch die Giftschlangen manchmal in den Vorgärten der Hotels. Es ist halt das, was man so liest, wenn man über das Reiseziel googlet. Vielleicht gut, dass wir mal drüber gesprochen haben, denn wirklich Lust die fetten Schuhe und ne Regenjacke mitzuschleppen hab ich nicht. Ist aber jetzt auch irgendwie Offtopic.

    Weiß vielleicht noch jemand einen Rat, ob wir nun am 14. von Bangkok aus zum Endziel weiter reisen sollten oder erst am 15.? Halt wegen möglicher Verspätungen und möglicher Probleme ohne Buchung dann weiter zu kommen, wenn wir den Anschlussflieger verpassen. Und ewig viel Zeit zum Umsteigen einzuplanen ist ja auch irgendwie blöd, wenn man dann pünktlich landet.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1450227431000

    Jessi, wir sprechen hier vom 14. April. Da duerfte es kein Problem sein, auch noch ganz kurzfristig einen Flug aus Bangkok raus zu bekommen (falls ihr den urpruenglich gebuchten tatsaechlich verpassen solltet). Die grosse Reisewelle aus Bangkok raus ist dann naemlich bereits durch. Schliesslich wollen alle bereits am 13. April am Zielort sein und am 14. sind dann nur noch ein paar Nachzuegler unterwegs, die es vorher nicht geschafft haben. Falls es wider Erwarten doch Probleme geben sollte, greift ihr halt zu "Plan B" und uebernachtet doch die erste Nacht in Bangkok. Dazu wird es aber hoechstwahrscheinlich nicht kommen.

    Bedenkt aber bitte, dass ihr wahrscheinlich am Suvarnabhumi Flughafen (BKK) ankommen werdet, die meisten Inlandfluege aber ab Don Muang (DMK) gehen. Wenn ein Flughafenwechsel erforderlich wird (ihr also nichts ab BKK bekommt), plant hierfuer bitte eine gute Stunde reine Transferzeit ein.

    Ihr muesst auch nicht extra nach Bangkok, um leichte Baumwollkleidung zu kaufen. Die bekommt ihr ueberall und somit ganz sicher auch am Urlaubsort. Werdet ihr aber auch wirklich staendig lange Kleidung tragen? Auch tagsueber? Du weisst, dass die "Denguemuecken" tagaktiv sind, oder? Aus eigener Erfahrung kann ich dir auch sagen, dass leichte Bekleidung keinen besonnderen Eindruck auf Muecken macht. Die beissen da einfach durch.

    Natuerlich ist festes Schuhwerk fuer Dschungelwanderungen unbedingt zu empfehlen und auch fuer Tempelbesuche sowie in manchen (hoeherklassigen) Restaurants braucht man geschlossene Schuhe. Gute Qualitaet ist aber in Thailand auch nicht billiger als in Deutschland (eher teurer) und Billigtreter wollt ihr sicher nicht wirklich. Besorgt euch die passenden Schuhe schon in Deutschland. Der Gedanke an Schutz vor einem Schlangenbiss sollte dabei aber nicht im Vordergrund stehen. Die Gefahr eines Schlangenbisses ist ziemlich gering. Schlangen sind Fluchttiere und beissen nur, wenn sie in die Enge getrieben werden und nicht mehr weg koennen. Einen durch den Dschungel stampfenden Europaeer bemerken die aber schon lange bevor es zu einer Gefahrensituation kommen kann.

    Ich hatte zwar schon einige direkte Begegnungen mit Giftschlangen (1 x Krait und mehrere  Kobras), dies aber immer nur, wenn diese zuvor von unseren Hunden im Garten in die Enge getrieben wurden und nicht mehr weg konnten. Eine persoenliche Begegnung mit einer Giftschlange in "freier Wildbahn" hatte ich hingegen in den fast 15 Jahren, die ich nun schon in Thailand lebe, noch nie (die aus dem Auto raus gesehenen zaehle ich  nicht).

    Regenjacke, auch wieder so ein Thema. Der Regen selbst ist ja im Grunde kein Problem. Man wird halt nass und das war's dann auch schon. Bei einem richtigen Platzregen wird man aber auch mit Regenjacke ganz schoen nass. Bloed wird's aber immer, wenn man dann durchnaesst in eine klimatisierte Zone kommt. Da holt man sich dann schnell ne kraeftige Erkaeltung und die will man gerade im Urlaub ganz sicher nicht haben. Unterwegs lassen sich solche Situationen oft gar nicht vermeiden. Man muss halt wieder rein in den Bus und da drin ist es nun mal meist verdammt kalt. Passiert einem das aber direkt am Urlaubsort, geht man einfach zu Fuss zur Unterkunft, trocknet sich ab und zieht sich um. Ich habe keine Regenjacke und habe auch noch nie eine vermisst.

  • terrapole
    Dabei seit: 1389052800000
    Beiträge: 303
    geschrieben 1450230561000

    Die fetten Schuhe kannst gewiss in Deutschland lassen..es sei denn ihr wollt irgendwelche extremen Sachen machen. Da aber die 0815 Touren in der Regel für Kinder genauso wie für ältere Menschen sind, sollten da normale Freizeit- oder sportschuhe genügen.

    Ich nehme an Schuhen immer Flip-Flops, meine "Nike Free Flyknit" (schön leicht und luftig) und ein schickeres paar mit falls mal eine Rooftopbar oder sowas besucht werden soll..ansonsten bleiben die auch in Deutschland.

    Regenjacke hab ich auch noch nie in Thailand benötigt wobei die von caveman angesprochenen klimaanlagen echt überall auf gefriermodus stehen und somit nicht zu unterschätzen sind :p

    Wegen dem Zwischenstop in Bangkok: egal wie ihr euch entscheidet, die Entscheidung wird nicht euren Urlaub ruinieren da beides vor und nachteile hat.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1450234176000

    >>... klimaanlagen echt überall auf gefriermodus stehen ...<<

    Das kommt einem natuerlich so vor, wenn man von 34 Grad Aussentemperatur oder noch mehr in einen auf 25 Grad runtergekuehlten Raum kommt und sich dann womoeglich auch noch innerhalb des Stroemungsbereichs des Ventilators befindet.

    Tatsaechlich sind die Klimaanlagen hier meist auf 25 Grad oder nur ganz geringfuegig darunter eingestellt. Man empfindet das aber oft als sehr viel kuehler und ne Erkaeltung bekommt man ja nicht nur bei niedrigen Temperaturen sondern auch wegen heftiger Temperaturschwankungen

  • Jessica-1983
    Dabei seit: 1245542400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1450260380000

    Hi, vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen. Ok Regenjacke und fette Schuhe sind gestrichen. Ein geschlossenes, aber leichtes Paar kommt mit. 

    Wegen Songkran meinte ein Freund auch schon, dass es in Bangkok "not crowded " sein wird, weil alle nach Hause fahren und das Festival in Chiang Mai ist. Dafür sind wir aber wohl zu spät und eigentlich sind wir auch nicht so scharf drauf. Es wäre was gewesen, was man mal mitnehmen kann, aber ob es sich in dieser einen Straße da in Bangkok lohnt? 

    Der Aufenthalt in Bangkok richtet sich auch etwas danach, wo wir letztendlich hin wollen. Momentan steht Koh Samui hoch im Kurs, aber die Direktflüge sind uns zu teuer und mit Flug-Bus-Fähre muss man so wie ich das gesehen habe früh aufbrechen.

    Caveman, das mit den beiden Flughäfen hatte ich schon gesehen. Wie bewegt man sich am besten dazwischen?  Am besten so, dass man trocken bleibt? Taxi?  Was kostet denn sowas? 

    Achso wegen der Klamotten: ja ich weiß, dass es tag- und nachtaktive Mücken gibt. Aber man kann die Kleidung mit Repellent einsprühen und so den Hautkontakt mit dem DEET auf die noch freiliegenden Stellen beschränken, oder?  Hab leider Neurodermitis und Allergien und würde den direkten Kontakt daher gern reduzieren. 

    Zu dem Thema, Caveman du kennst dich nach den 15 Jahren ja sicher aus. Unser Freund lebt schon sein ganzes Leben in Bangkok und sagt, dass er nie Mosquitospray benutzt. Er ist Arzt, es wird wohl auch nicht einfach aus Fahrlässigkeit so sein. Er meinte, dass wenn er welches benutzen würde, er das mit Limonenduft bevorzugen würde. Das steht im kompletten Gegensatz dazu, was hier im Forum zu lesen ist. 

    LG Jessica

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1450311936000

    Jessi, es gibt einen kostenlosen Bus Shuttle zwischen den beiden Flughaefen. Man muss aber ein Flugticket ab dem jeweils angesteuerten Flughafen vorweisen. Ich weiss allerdings nicht, wie oft der faehrt. Wenn ich mich recht entsinne, sind die Abstaende zwischen den Abfahrtzeiten ziemlich gross.

    Ich selbst habe den noch nie genutzt und bevorzuge das Taxi. Preis weiss ich jetzt gar nicht mehr, denke aber, dass das nicht viel mehr als umgerechnet 10/12 Euro kostet. Bei Fahrten ab Flughafen kommen immer 50 Baht Flughafenzuschlag zum auf der Uhr angezeigten Preis hinzu. Wundere dich also nicht, wenn der Fahrer 50 Baht mehr haben will als angezeigt. Das ist voellig in Ordnung. Autobahngebuehren zahlt der Fahrgast.

    Als ich Anfang des Jahrtausends ca. 3 Jahre in Bangkok gelebt habe, benutzte ich dort auch nie Mueckenspray. Heute wuerde ich es aber vermutlich zumindest bei laengeren Aufenthalten waehrend und unmittelbar nach der Regenzeit tun. Die Zahl der Denguefaelle ist in den letzten Jahren dramatisch gestiegen und das Risiko ist gerade in den Ballungszentren sehr viel hoeher als bei uns auf dem flachen Land im Nordosten Thailands.  

    Auch hier bei uns zu Hause habe ich mich in den ersten 10 Jahren so gut wie nie eingesprueht. Wir haben hier aber so kleine Muecken, die hauptsaechlich im Wadenbereich beissen. Dass es sich bei diesen um Krankheitsuebertraege handelt, glaube ich eher nicht. Es juckt aber immer ziemlich heftig. Da ich nun jeden Abend 2 bis 3 Stunden draussen mit unseren Hunden sitze, wurde mir das irgendwann zu bloed. Inzwischen spruehe ich mich oefter mal ein wenig ein, bevor ich zu den Hunden gehe. Tagsueber aber nie.

    Nachts nutze ich aber grudsaetzlich ein Moskitonetz. Wenn naemlich staendig so eine summende Muecke um ich rum fliegt, ist es ganz schnell vorbei mit dem Schlaf.

    Dein in Bangkok lebender Freund meint mit "Limonenduft" sicher Sprays mit Citronella Oel statt DEET. Die scheinen aber bei verschiedenen Menschen recht unterschiedlich zu wirken. Bei mir wirken sie recht gut, allerding sehr viel kuerzer als die mit DEET. Ich muss sie also viel oefter auftragen. Andere berichten aber gelegentlich, dass Citronella Sprays bei ihnen gar nichts bringen. Auch bei unseren Jungs scheinen sie laengst nicht so gut zu wirken wie bei mir. Muss man halt ausprobieren.

    Citronella Sprays sind in Thailand ueberall erhaeltlich. Besonders das "Sketolene gruen" gibt es in so ziemlich jedem 7-11. Aber Achtung! "Sketolene" gibt es auch mit DEET. Nur das in den gruenen Flaschen hat Citronella, das in den orangefarbenen Flaschen enthaelt hingegen DEET.

    Besser (und wohl auch laenger anhaltend) als DEET soll angeblich der relativ neue Wirkstoff Iracidin sein (auch Picaridin oder Hepidanin). Soll angeblich auch besser hautvertraeglich sein als DEET. Ob's stimmt, weiss ich nicht. Hier bei uns habe ich allerdings noch kein Mittel mit Iracidin gefunden. In Deutschland sollte man aber fuendig werden. Apotheker fragen (wegen der Hautvertraeglichkeit) oder selbst gucken und ausprobieren.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!