• bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1338030846000

    Stefan, an der kleinen Ambulanz des Bangkok Hospital in Thong Sala bin ich kürzlich erst vorbeigefahren, wusste allerdings sie verfügt über keine Möglichkeit ggfls. zur stationären Aufnahme.

    Letztendlich kannst natürlich nur du selbst entscheiden dich auf die Beurteilung eines einzelnen Arztes zu verlassen.

    Ein Tipp zum Thema Duschen, lass dir in Thong Sala eine Rolle Leukoplast o.ä. mitgeben und besorge dir ein paar Plastiktüten, daran herrscht in Thailand kein Mangel. Die Tüte über den verletzten Fuss ziehen und eng die Öffnung oben mit dem Leukoplast am Bein fixieren.

    Zumindest für vorsichtiges Duschen sollte das funktionieren, ich habe das bei Verletzungen am Fuss oder an der Hand schon selbst ab und zu praktiziert.

    Edit:

    ...und lege dich bitte keinesfalls unter eine Kokospalme ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1338054401000

    Hallo,

    ja den Tip mit der Kokospalme nehme ich an.

    Der Hinweis vom Santhiya Desk das das BAKK Hospital in Thong SAla genau so wie das in USM wäre war wohl falsch. Aber ich denke das die Leute auch einfach ihr bestes versucht haben schnell zu helfen.

    Die Wunde ist bisher unauffällig und der geringe Bedarf an Analgetika deutet wohl auch darauf hin das nur geringe Mengen Gift im Körper sind.

    Der allergische Schock kann allerdings innerhalb der ersten 48 Stunden eintreten - also bin ich noch nicht übern Berg.

    Danach die Infektionsgefahr - Thailand ohne Wasser zum abkühlen ist nicht lustig. Die Nurse war heute Abend hier und jetzt habe ich ein wasserdichtes Pflaster bekommen und bin so ein wenig mobiler.

    Hab echt Pech gehabt, aber was mit passiert ist ist wohl keine Eintagsfliege hier vor Ort.

    Immmerhin ist zu meinem doch recht umfangreichen englischen Wortschatz noch ein Wort dazugekommen was ich nicht kannte. Auf die Bekanntschaft hätte ich aber gerne verzichtet.

    Grüße

    Düren

    Sie beobachten Dich
  • reho1
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1338062451000

    Kleiner Tip von mir, wasserdichtes Pflaster, gibt es auch in Thailand in der Apotheke.

    "Anfangen ist leicht,beharren eine Kunst"
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1338066512000

    Pharmacies sind aber nun mal am Thong Nai Pan nicht "so reich gesät" ;)

    Wasserdichte Pflaster sollte man nicht so lange auf einer Wunde lassen, denn luftdicht sind sie auch.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18058
    Verwarnt
    geschrieben 1338140053000

    @Düren: sagte:

    Holger, Dein Beitrag und meiner danach habe sch überschnitten - vielen Dank für Deine  Mühen.

    Alles klar und weiterhin gute Besserung!

    @Bernhard707 sagte:

    doc, Selbstmedikation/Behandlung aus Ärzte und Medinzinerforen kann doch wohl nicht dein Ernst sein :?

    Bernhard, wie ich vorgegangen wäre, kannst Du meinem ersten Beitrag entnehmen, ich hatte von Anfang an die Befürchtung, dass die Erstversorgung nicht von einer Ärztin vorgenommen wurde.

    Da aber explizit nach Medizinerrat gefragt wurde, war meine Vermutung, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, diesen in genannten Foren zu finden, als in einem Urlauberforum :shock1:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1338141494000

    NAchdem ich nun die ersten 48 Stunden überstanden habe, ist die Gefahr eines allergischen Schocks gebannt.

    Nun gilt es der Infektionsgefahr so weit wie möglich zu entgegnen. Die Nurse die die Erstversorgung vorgenommen aht, übernimmt das jeden Tag.

    Dieser Fred ist auch für jemanden, dem ähnliches widerfährt gedacht.

    Richtige Vorgehensweise:

    Erstbhandlung mit der Heißwassermethode, so heiß wie man es ertragen kann.

    Danach die Wunde NICHT nähen.

    Bei mir ist genau entgegengesetzt vrgegangen worden -  da die Wunde aber einmal genäht worden ist sollte man sie auch nicht wieder öffnen.

    Die Nurse hats wohl sehr gut - wenn auch nicht nach den Regeln der medizinischen Kunst gemacht.

    Bei der Erstversorgung ist man frph wenn einem überhaupt geholfen wird - man weiss ka nicht was wirdklich los ist und die Schmerzen sind in dem Fall extrem stark.

    Meine Wunde schmerzt immer noch, ist aber reizfrei.

    Morgen werde ich wohl mal - kurz bevor die Wunde gereinigt wird - ins Wasser springen.

    Von wegem luftdichten Pflaster - ich habs heute morgen abgemacht und dann den ganzen Tag Luft rangelassen - erscheint mir sinnig. Klar das ich dabei nicht rumgerannt bin und immer nur zum Bierbestellen den Fuß kurz bewegt habe - also eher selten.

    Sie beobachten Dich
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1338145218000

    @'doc3366' sagte:

    ...Da aber explizit nach Medizinerrat gefragt wurde, war meine Vermutung, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, diesen in genannten Foren zu finden, als in einem Urlauberforum :shock1:

    doc, in einer wie von Düren hier so drastisch geschilderten oder durch andere Einwirkungen aktuellen Situation würde ich keine Zeit mit Internetrecherchen nach irgendwelchen Foren verplempern, sondern auf schnellstem Weg die nächste Klinik aufsuchen. Nix anderes war damit gemeint ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1338145582000

    @'Düren' sagte:

    ...und immer nur zum Bierbestellen den Fuß kurz bewegt habe - also eher selten.

    Hmm, ich bestelle ein Bier oder anderes Getränk auf dem üblichen Weg mit einem freundlich geäusserten Wunsch, vielleicht auch mal mit einer Handbewegung und einem freundlichen Nicken auf den fragenden Blick eines Service-Mitabeiters.

    Ansonsten halte ich mich jetzt aus diesem Thema raus, zu [b]Antibiotika mit Bier[b] erübrigt sich 'eh jeder Kommentar.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • reho1
    Dabei seit: 1112572800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1338147674000

    Düren hat warscheinlich zu viel Geld fürs Trinkgeld ausgegeben, so das es für einen Besuch beim Arzt bzw. Krankenhaus nicht mehr reichte.

    "Anfangen ist leicht,beharren eine Kunst"
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2926
    geschrieben 1338187640000

    Na ja, Rehos Kommentar überlese ich mal geflissentlich.

    Bevor das Rudel wieder über mich herfällt - nein, ich bestelle nicht mit Fußbewegungen, dennoch ist es bei mir so das wenn ich mich von Strandblick auf Thekenblick drehe den Fuß bewegen muss.

    In Thailand ist es nämlich nicht so das die Bedienung alle Nase lang fragen kommt ob man noch etwas möchte - nein, da wird man in Ruhe gelassen.

    Bezüglich der WEchselwirklung von Medikamenten und Bier möchte ich hier keine Diskussion eröffnen, aber ich fürchte ich kenne mich hiermit ein wenig besser als Bernhard aus.

    Klar ist aber das man keine Unmgengen Bier trinken sollte.

    Sie beobachten Dich
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!