• abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1288741044000

    Steht nicht in den Mitgliedsbedingungen etwas davon, dass es Bonuspunkte, Meilen etc. nur für tatsächlich geflogene Strecken gibt? Und diesen Vertrag hast Du mit der Gesellschaft abgeschlossen. Keiner hat Dich zum Sammeln gezwungen, wo soll also die Ungleichbehandlung sein? Es gibt ja auch je nach Buchungsklasse und Serviceklasse unterschiedliche Punkte, möchtest Du auch dagegen klagen?

    Flug nicht angetreten, Steuern und Gebühren hast Du Dir doch bestimmt erstatten lassen und nun willst Du noch die Punkte?

    Wie Deine Chancen stehen? Sehr wahrscheinlich fliegst Du aus dem Programm, die Leute bei Air Berlin haben was zu lachen und der Anwalt verdient sein Geld sowieso immer, ganz egal wie der Fall ausgeht. Würde der "ADAC-Anwalt" Dich vertreten?

    Frag doch mal Deine Rechtschutz, ob sie die Klage unterstützen würden, dann haben die auch noch Spass dran.

  • Chris737
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1288764716000

    Es ist bei allen mir bekannten Airline-Meilenprogrammen so, dass für nicht angetretene Flüge auch keine Meilen gutgeschrieben werden (u.a. auch bei Lufthansa oder British Airways). Wie abholl schon schrieb ist das in den Bedingungen entsprechend geregelt. Also bieten sich wenig Anhaltspunkte, dagegen vorzugehen.

     

    Gruß

    Chris

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1288768439000

    Ich würde klagen! In vergleichbaren Fällen wurden Airlines zu dreifacher Punktegutschrift verurteilt! :p   ICH FASSE ES NICHT :shock1:

  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1288770427000

    [quote=jovenhombre]

    [size=14px][color=#000000]Bonuspunkte[/size][/color]!

    [size=11px]Im Normalfalle vergibt Air Berlin Bonuspunkte [color=#ff0000]fuer die geflogenen [/size]Meilen.[/color]

    ................................................

    [size=11px]Bei meinem vorletzten Flug jedoch, [color=#ff0000]den ich nicht antreten konnte[/size], wurden mir die Punkte verweigert, da diese nur bei tatsaechlichem Flug gutgeschrieben werden![/color]

    Ich habe meinen ADAC-Rechtsanwalt konsultiert und der meinte, dass dies eine Ungleichbehandlung und deshalb nicht Rechtens waere.

    [/quote]

    1. lese ich die Anwort schon in Deiner Frage

    2. Ich würde keine Mühen und Kosten scheuen nicht einen 08/15 Anwalt, sondern  .

        einen Fachanwalt einschalten der sich freut, das für eine Beratung seine Kasse

        klingelt. :laughing:

  • HagenSolberg
    Dabei seit: 1240444800000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1288777148000

    @jovenhombre

     

    Sieh dir einfach die Air Berlin AGB, dort Ziffer 2.2.1. an. Kein Flug keine Punkte. Das hätte auch Dein "ADAC-RA" erkennen können. Wo soll die Ungleichbehandlung liegen? Es besteht gerade keine Ungleichbehandlung bei gleichem Sachverhalt. Und in diesem Punkt dürften die AGB auch nicht nichtig sein.

     

    Aber schalte gerne einen RA ein. Der wird sich über seine hohe Vergütung bei dem Streitwert von unter 300 EUR freuen!!!

  • mikide1
    Dabei seit: 1288742400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1288789087000

    Hallo,

    ich suche Personen die am 10.10.2010 von Düsseldorf nach Alicante fliegen wollten und nicht befördert worden sind.

    Die Gründe könnten sein:

    1. Überbuchung

    2. Ticket ohne Jahresangabe

    3. Ticket für 2011 statt 2010

    Ich selber hatte ein Ticket für 2011, obwohl ich definitiv für 2010 im Sep. gebucht habe.

    Inzwischen weiß ich das es mehrere Personen mit dem gleichen oder ähnlichen Problem gab. Leider habe ich nur von einem Paar die Adresse.

    Wir wollen uns Beschweren, denn neue Tickets für den nächsten Tag waren um ein vielfaches teurer.

    Außerdem haben wir dann mitbekommen, dass der Flug total überbucht war und Personen trotz "regulärer Tickets" nicht befördert wurden - ok gegen eine Zahlung, aber trotzdem.

    Wer hatte das gleiche Problem oder evtl auch schon mal zu einem anderen Zeitpunkt? (außer mit Überbuchung, dass scheint ja Standard zu sein).

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1288799591000

    @mikide1 sagte:

    ... Ich selber hatte ein Ticket für 2011, obwohl ich definitiv für 2010 im Sep. gebucht habe...

    Möglicherweise ein Systemfehler, aber warum hast Du das etix nach Erhalt nicht auf Gültigkeit für den 10.10.2010 kontrolliert und was sollen Dir andere ebenso nachlässige Betroffene nutzen?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • jovenhombre
    Dabei seit: 1288656000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1288830243000

    @HagenSolberg sagte:

    @jovenhombre

     

    Sieh dir einfach die Air Berlin AGB, dort Ziffer 2.2.1. an. Kein Flug keine Punkte. Das hätte auch Dein "ADAC-RA" erkennen können. Wo soll die Ungleichbehandlung liegen? Es besteht gerade keine Ungleichbehandlung bei gleichem Sachverhalt. Und in diesem Punkt dürften die AGB auch nicht nichtig sein.

     

    Aber schalte gerne einen RA ein. Der wird sich über seine hohe Vergütung bei dem Streitwert von unter 300 EUR freuen!!!

    Nun, ich hatte es nicht anders erwartet, als dass viel dummes Geschwaetz mit dabei!

    Trotzdem kann ich mir eine Antwort nicht verkneifen:

    1. Die AGB ist keineswegs unbedingt mit der geltenden Rechtssprechung konform.

    2. Die Punkte bekommt man ja nicht, weil man so huebsch ist, sondern sind ein Bonus fuer Vielflieger und sind im Preis mit einkalkuliert!

    3. Die Ungleichbehandlung besteht darin, dass man die Punkte auch -ohne- dass man fliegt, erwerben kann

    4. Ein Flug nach New York kostet rund 1/3 von meinen Fluegen in die Karibik, trotz ungefaehr gleicher Flugdauer und, obwohl die Flieger immer voll belegt sind. Man kann sich als normaler Mensch!! also ungefaehr ausrechnen, was so eine Fuhre an Gewinn einfaehrt. Schon aus diesem Grund habe ich keine Gewissensbisse, weil die Preise einfach unverschaemt sind (allerdings nicht nur von Air Berlin!)!

    5. Was scheinbar viele Dummschwaetzer nicht wissen ist: Der Beistand eines ADAC-Anwaltes ist fuer Mitglieder kostenlos! Was aber keineswegs heissen soll, dass man ihn fuer Sinnloses in Anspruch nehmen kann, da muss er schon auch davon ueberzeugt sein!

    PS.:

    Fuer weitere Kommentare bin ich nicht mehr dankbar!

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1288830680000

    Für solch einen Stuss hast Du Dich hier extra angemeldet?

    Weitere Kommentare braucht's auch nicht für einen weiteren Briefmarkenzackenzähler.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42599
    geschrieben 1288831606000

    @jovenhombre

    Dankbarkeit könnte noch ein Thema sein, bezüglich deiner Vertrautheit mit den Forenregeln...

    :shock1: der Zustand ist eindeutig suboptimal!

    Wenn du nichts erwaret hast, ist deine Präsenz hier doppelt absurd ... deine Motive zur Teilnahme solltest du vielleicht mal in einer relaxten Situation neu beleuchten?!

    Soweit es mich betrifft winke ich dir gerne zu ... und zwar mit einem beherzten  "fare well"!!

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!