• Mugla
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1184938972000

    OOps, ich meinte "seh" nicht "seht". Damit meinte ich NUR EINE PERSON. Sorry, Leute.

  • kruemel1312
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1295
    geschrieben 1184950479000

    Noch mal:

    Die TAM ist keine Billigfluggesellschaft!

    Auslöser der Katastrophe war nach bisherigen Erkenntnissen nicht der Carrier TAM, sondern Aquaplaning auf der Rollbahn!

    Es gibt keine brasilianische Fluggesellschaft, die in der EU nicht landen und starten darf!

    Und jetzt laß' es bitte gut sein![/quote]

    Nach den neuesten erkenntnissen war aber wohl auch ein defekt des Umkehrschubes an einem Triebwerk des Airbusses mit Schuld an dem verherenden Unglück....... :(

    Aber trotzdem... hätten die Brasilianischen Behörden die Landebahn mit entsprechender Drainage auf den neuesten Stand der Technik gebracht, wäre das Unglück wahrscheinlich nicht passiert...

    Mit dem Aquaplaning wäre wohl auch ein Jet der Lufthansa von der Bahn abgekommen...

    Kruemel1312 - Rioja und Amarone Liebhaber
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1184953682000

    @ingridjohanna

    Hallo,

    die Tatsache, daß schon der Sprit für den Rückflug an Bord gewesen sein soll, wäre völlig normal. Das wird hier bei uns auch praktiziert. Vor allem die Billigfluggesellschaften, die möglichst kurze Bodenzeiten haben müssen, aber auch alle Qualitätsairlines mit Kurzstreckenverkehr wie zum Beispiel unsere Lufthansa machen das so.

    Ein Pilot rechenet sich die Spritmenge aus, die er benötigt. Hinzu kommt die Sicherheitsreserve. Dann wird unter anderem auch einbezogen, wie teuer der Sprit am Zielflughafen ist. Hier sind beileibe nicht alle Flughäfen gleich. Wird der Sprit für den Rückflug gleich mitgenommen, erhöht sich natürlich der Verbrauch. Das kann sich aber immer noch rechnen, sofern der Preisunterschied groß genug ist. Außerdem verursacht der Zeitfaktor ja auch Kosten.

    Gruß

    Berthold

  • Victor
    Dabei seit: 1156377600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1184955520000

    Mein Gefühl ist erst mal ein tiefes Mitgefühl für die Hinterbliebenen der Unfallopfer.

    Was meine Reisepläne nach und durch Brasilien angeht, warte ich erst mal seriöse Informationen ab, die erst bewertbar sind wenn sie vorliegen.

    Victor

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1184957137000

    @kruemel1312 sagte:

    Nach den neuesten erkenntnissen war aber wohl auch ein defekt des Umkehrschubes an einem Triebwerk des Airbusses mit Schuld an dem verherenden Unglück....... :(

    Aber trotzdem... hätten die Brasilianischen Behörden die Landebahn mit entsprechender Drainage auf den neuesten Stand der Technik gebracht, wäre das Unglück wahrscheinlich nicht passiert...

    Mit dem Aquaplaning wäre wohl auch ein Jet der Lufthansa von der Bahn abgekommen...

    Der Umkehrschub hatte einen defekt, das ist richtig. Das Problem war schon seit einigen Tagen bekannt.

    Und dass das Unglück damit zusammenhängt wird ausgeschlossen.

    Ein Flugzeug kann nämlich auch ohne Umkehrschub sicher landen und zum stehen kommen.

    Bei der kurzen nassen Piste braucht man natürlich schon den Umkehrschub, aber der "soll" an diesem Tag funktioniert haben.

    Gruß

    Gruß Marco
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1184958675000

    Mittlerweilen wird behauptet, dass der Pilot durchstarten wollte weil er zu spät aufgesetzt hat. Klingt auch plausibel, wenn man folgende Tatsache beachtet.

    Auf einer Webcam an der Landebahn hat man einen Flieger des gleichen Typs gesehen, der für die Strecke, die die Cam aufzeichnet kurz vorher 14 sec. gebraucht hat. Der verunglückte Flieger war in 3 sec. durch....eindeutig zu schnell :?

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1184959854000

    Hallo,

    ich finde es ja in Ordnung, daß man über das Unglück diskutiert, aber das Meiste ist doch zum jetzigen Zeitpunkt nur Spekulation. Ich empfehle einfach den Unfallbericht abzuwarten. Dann wird vermutlich feststehen welche Umstände - in fast allen Fällen sind es mehrere - tatsächlich zu dem Unfall geführt haben.

    Speziell in der heutigen Medienlandschaft, wo alle möglichst schnell mit Erkärungen zur Hand sind, halte ich in so einem Fall Besonnenheit für wichtig.

    Zum jetzigen zeitpunkt können nur alle Spekulationen weitergenben. Derzeit steht nur wenig wirklich fest.

    Gruß

    Berthold

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1184960225000

    @ADEgi sagte:

    Hallo,

    ich finde es ja in Ordnung, daß man über das Unglück diskutiert, aber das Meiste ist doch zum jetzigen Zeitpunkt nur Spekulation. Ich empfehle einfach den Unfallbericht abzuwarten.

    Meinst Du das wir das alle nicht auch wissen? ;) ;) ;)

    Wenn man dem Folge leisten würde was Du vorschlägst könnte man 90% aller Threads hier zu machen ;) ;) ;) ;) ;)

    salu2 :D

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1184960245000

    Da hast Du natürlich Recht, aber was wäre so ein Thread auch ohne Spekulation.

    Sicher gilt es den Unfallbericht abzuwarten, aber das kann natürlich noch einige Zeit dauern.

    Und ich kann mir auch vorstellen das es da wieder ein paar Herren gibt, die was verschleiern wollen.

    Gruß

    Gruß Marco
  • ehlerswerke
    Dabei seit: 1183248000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1185018059000

    Hallo, ich bin die Sabine.

    Zu diesem schrecklichen Unfall in Brasilien habe ich auch noch etwas zu sagen. Wenn so etwas passiert, dann verschlägt es einem erstmal die Sprache. Ganz ganz furchtbar, vor allem für die Familien, die um die

    Angehörigen trauern. Das Leben ist ein Risiko, von der Geburt, bis zum Tod.

    In meinem Leben, ich bin jetzt 56 Jahre alt, hat es schon viele Erlebnisse gegeben, wo man sagen kann, gottseidank, überlebt. Ich kam 1971 mit

    einem Frachter aus der Südsee zurück, der mit Dynamit und Gasflaschen beladen war, für die Atombomenversuche im Pazifik. Ich war ein junge Frau

    und machte mir zu diesem Zeitpunkt nicht viel Gedanken. Ich war frisch verliebt und auf der Hochzeitsreise. Das sagt alles. Aber heute denke, was für ein Wahnsinn. Auf der Rückreise landete ich im Hafen von Funchal, Madeira. Ich kam nicht an Land, aber meine Träume blieben. Mein jetziger

    Mann hatte große Angst vorm fliegen. Wir waren im Juni auf Madeira. Toll-

    jetzt weiß ich, wovon ich geträumt habe. Diese Landebahn gehört für mich

    zu den aufregensden Landebahnen der Welt. Auch dort ist schon ein Unfall

    passiert, ich weiß nur nicht mehr genau, wann. Die Reiseleitung heute auf Madeira verschweigt diese Probleme, es wir einfach nicht drüber gesprochen.

    Und trotzdem, ich würde immer wieder dorthin fliegen. Jetzt wo mein Mann endlich die Angst überwunden hat. Wir haben noch so viel vor und ihr alle,

    lasst euch keineAngst machen. Irgendwann schlägt für uns alle die Stunde,

    Ich besuche sehr sehr oft meine Mutter im Pflegeheim. Sie ist 91 Jahre alt

    und sitzt blind im Rollstuhl, das ist für mich keine Alternative.

    Lebt eure Träume und wartet nicht damit. Wir haben alle nur dieses eine Leben. Eure Sabine :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!