• conny2
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1187036675000

    Meine Güte,

    es wurde zu Beginn nach Erfahrungen in Sachen Fernreise mit Kleinkindern gefragt. Warum antworten dann so viele, die gar keine Erfahrungen damit haben? :frowning: Um Erziehungsratschläge wurde meines Wissens nach nicht gebeten.

    Wer meint die geben zu müssen, der sollte bei der Zeitschrift Eltern posten.

    So allmählich macht es hier keinen Spass :disappointed: mehr. Es gibt nur noch persönliche Anfeindungen (egal ob FKK, Liegenreservierer oder Nationalitätenprobleme).

    Kommt doch mal wieder zum eigentlichen zurück, nämlich dem informativen Beantworten einfacher Fragen.

    So das musste mal raus!

    conny2

  • paralraid
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 225
    gesperrt
    geschrieben 1187036874000

    Nee nee gutenmorgen, die carabinieri haben MIR auf den Rücken geklopft, ich bin die Mama .

    P.S.: Wir haben übrigens keine Nachbarn ;)

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1187038516000

    ..., noch schlimmer, aber was kratzt es den Baum, wenn sich die *** dran scheuert (ist ein Sprichwort, keine persönliche Sache!)

    Mich gehts ja auch überhaupt nichts an :p

  • paralraid
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 225
    gesperrt
    geschrieben 1187039215000

    ;) Pass fein auf das du an der Reitgerte die du abends runterschluckst nicht erstickst gutenmorgen. Gibt ja soviele verbotene Sachen auf der Welt... immer fein aufpassen das man keinen Strafzettel kassiert ;)

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1187039662000

    ..., Reitgerte abends schlucken? versteh ich nicht, hab grad mit Freude mein Matjesbrot gekaut.

    Strafzettel kassieren? Ach du liebes Lieschen, ich leb doch nicht seit eben :D

    Ich denk mal, wir hören auf ;) bevor wir "ermahnt" werden

  • paralraid
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 225
    gesperrt
    geschrieben 1187039773000

    ;) denk auch gutenmorgen

  • paralraid
    Dabei seit: 1185408000000
    Beiträge: 225
    gesperrt
    geschrieben 1187039897000

    denke auch gutenmorgen ;)

  • leave
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 57
    geschrieben 1187095463000

    Ich kann leider nicht zitieren weil sich die Seite falsch aufbaut, aber nur zu dem Vorwurf, man könne sich erst ab dem Schulalter erinnern und ich rede die Reisen mit unserem Kind schön: das mit dem Erinnerungsvermögen ist recht unterschiedlich, ich kann mich sehr wohl an einiges erinnern, als ich drei war und meine Tochter erinnert sich an vieles, das wir schon längst vergessen haben.

    Für meine Tochter war es vor allem deswegen super in Thailand und in der Karibik weil das Meer dort so warm war, es kann mir doch keiner sagen, dass Kinder diesen Unterschied nicht bemerken. Meine Tochter hasst kaltes Wasser und war sehr glücklich über das Meer das fast Körpertemperatur hatte. Als ich ihr jetzt gesagt habe, dass wir nächstes Jahr nach Koh samui fliegen ist sie vor Freude gehüpft.

    Zum Thema Flug: ich habe ja gesagt, dass es für Kinder recht unterschiedlich ist sie allgemein als laut und lästig zu bezeichnen ist natürlich genauso unintelligent wie jede andere Form der Diffamierung von Menschen aufgrund der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe. Allerdings bin ich Flugbegleiterin und mein Mann hat eine Dienstreise nach der anderen, also gehört es bei uns zum Alltag dass immer irgendjemand im Flieger oder in einem anderen Land ist und die kleine kennt das gar nicht anders.

    Zum Thema Gesundheit: ich fahre ausschließlich dorthin, wo es internationale Kliniken und keine Seuchen gibt, wir sprechen einige Fremdsprachen fließend und dadurch dass mein Mann und seine drei Geschwister als Österreicher in Afrika aufgewachsen sind, haben wir keine Scheu vor ausländischen Krankenhäusern und ausserdem die Erfahrung, dass man mit genug Geld an vielen Orten der Welt passable medizinische Versorgung bekommt, war selbst schon einige Male im Ausland krank (unter anderem in Phuket) und wurde immer richtig behandelt, nur in Deutschland wurde vor einigen Monaten eine riesengroße Zyste nicht erkannt, die man auf jedem Ultraschall innerhalb von Sekunden sehen konnte, die Untersuchung im KH war aber auch eher dritte-welt-mäßig, das heißt aber jetzt natürlich nicht, dass ich Pech hatte und im wohl schlechtesten KH von Deutschland war, sondern, dass dieses Land wg der Gesundheitsversorgung unter allen Umständen zu meiden ist, oder?

    Wie schon einmal geschrieben, dieses völlige Unverständnis ür Resien mit Kindern gibt es hauptsächlich in Deutschland und Österreich, also Ländern wo ohnehin schon kaum mehr jemand Kinder bekommt, eben weil es aufgrund von äußeren Umständen kaum möglich ist auch mit Kindern sein Leben zumindest ansatzweise normal weiterzuführen und ich vermute stark, dass da nicht ausschließlich Kinderbeteruung und co ein Thema ist sondern auch die nach wie vor sehr straken gesellschaftlichen Konventionen, denn hier wissen eben immer noch alle was "das" Kind braucht und was nicht.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1187097027000

    @leave, die Schwester einer Freundin ist mit einem Kenianer verheiratet. Die ersten Jahre lebten sie in Deutschland, weil ihr Mann sich bei uns sehr unwohl fühlte, gingen sie nach Kenia. Sie hat mit ihm drei Kinder und sie ist jedes mal, ein- zwei Monate vor der Entbindung nach Deutschland geflogen. Und weißt Du auch warum?

    Weil die Zustände im "modernsten Krankenhaus" :ihre_Worte: besch*** sind und sie lieber in Deutschland entbinden möchte.

    Mit dieser Schönrednerei hilfst Du niemanden.

    Überall auf der Welt, geben Ärzte ihr bestes, entsprechend ihren Möglichkeiten und Mitteln.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • leave
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 57
    geschrieben 1187111220000

    Ich empfehle auch niemandem in der dritten Welt Kinder zu bekommen, gehe aber davon aus, dass ein Arzt in Tahiland wie auch der Karibik, oder ähnlichen Ländern, wo es viel Tourismus gibt und daher auch immer wieder auzsländische Ärzte vorzufinden sind, ein Antibiotikum verschreiben kann, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind im Urlaub lebensbedrohlich erkrankt ist doch eher gering und dass es dann nicht bis zur Transportfähigkeit stabilisiert werden kann erst recht. Ich habe eher von typischen Krankheiten wie Angina und co gesprochen.

    Und nicht böse sein, aber mit einem schwerkranken Kind würde ich mich auch im vielempfohlenen Ägypten, in Bulgarien oder Rumänien und schon gar nicht in England wohlfühlen. Konkret ist wohl in kaum einem anderen Land ein Gesundheitssystemn wie bei uns vorzufinden wo wir dann wieder in Bergen wären, und in unserem österreichischen Fall das Meer überhaupt niemals sehen würden.

    Wenn ich natürlich davon ausgehe, dass mein Kind genau im Urlaub von irgendwelchen akut lebensbedrohlichen Krankheiten heimgesucht wird ist Urlaub natürlich nicht möglich, nur wo dann genau der Unterscheid zwischen einem nordafrikanischen und einem karibischen Land (von dort bin ich zb in einer Stunde in den USA) ist mir absolut nicht klar. Ich kann allerdings auch nichts verantwortungsloses dabei finden, davon auszugehen, dass mein Kind im Urlaub keine derartige Krankheit einfängt, solange ich alle gängigen Vorsichtsmaßnahmen beherzige, schon klar dass immer was sein kann, aber die Wahrscheinlichkeit, dass nichts ist ist doch größer und zu Tode gefürchtet ist auch gestorben. Ich rede nichts schön, plane mein Leben und meine Urlaube aber doch mit einer Prise Realismus.

    Es handelt sich um zwei Wochen und nicht um Jahre.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!