• viaje09
    Dabei seit: 1260921600000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1264029535000

    Hallo,

    ein Familienmitglied ist schwerbehindert und würde insbesondere bei Charterflügen aus gesundheitlichen Gründen davon profitieren, einen Sitzplatz mit etwas mehr Beinfreiheit zu bekommen. Hier der Erfahrungsbericht, wie so etwas live abläuft:

    Aufgrund des Ausweises und dem "Vorteilsangebot der kostenlosen Sitzplatzreservierung" der Airline also dort angerufen und um einen Platz am Notausgang gebeten. Antwort der Airline: aus Sicherheitsgründen dürfen Schwerbehinderte nicht am Notausgang sitzen um im Notfall nicht zu behindern oder z.B. die Tür nicht aufzubekommen, okay, ist nachvollziehbar. Daraufhin um eine Sitzplatzreservierung in der ersten Reihe gebeten, was daran scheiterte, dass diese Reihe nur Müttern mit Kleinkindern vorbehalten ist, die sich allerdings erst beim Check-in identifizieren. Die Frage, wie viele Mütter mit Kleinstkindern denn überhaupt in diesem Flieger gebucht hätten, konnte (oder wollte) auch einen Tag vor Abflug nicht beantwortet werden. Ergo: eine Vorabbuchung der ersten Reihe ist für Schwerbehinderte auch nicht möglich.

    Daraufhin fragten wir, welche Plätze mit etwas mehr Beinfreiheit denn im Flugzeug für Schwerbehinderte zur Verfügung ständen. Die lapidare Antwort der Airline: nein, das gibt es nicht. Plätze mit mehr Beinfreiheit stehen entweder nur gesunden (zahlenden) Passagieren zur Verfügung oder Mütter mit Kleinstkindern. Schwerbehinderte haben aber den Vorteil, dass sie für ihre Sitzplatzreservierung [Anm.: auf den engen Sitzen] nichts bezahlen müssen.

    Mittlerweile haben wir exakt das gleiche Spiel bei zwei verschiedenen Airlines durch und das immer unter der Beobachtung, dass die erste Reihe NICHT mit Müttern bebucht war.

    Kann es sein, dass die Airlines lieber Gelder für Sitzplatzreservierungen entgegen nehmen als Schwerbehinderten eine geeignete Sitzgelegenheit zu verschaffen? Sollte ich mit meiner Fragestellung falsch liegen, freue ich mich über Tipps, wie man als Schwerbehinderter auch bei einem Charterflug einen Platz mit mehr Beinfreiheit bekommen kann.

    Danke, viaje09

  • RuthGA
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1264083283000

    Das Problem kenne ich aus eigener leidvoller Erfahrung. XL geht nicht, wenn behindert. Es gibt allerdings eine Reihe (mittendrin-meist Reihe 4 oder 7) mit Behindertenplätzen. Meist kann man da die Armlehne hochklappen, was etwas mehr Raum macht. Ansonsten kannst Du so wenigstens den Platz reservieren im Voraus. Wir sind auf die Gangplätze ausgewichen, da dort wenigstens etwas Platz ist und man leichter aufstehen kann.

    Liebe Grüße von Ruth

  • viaje09
    Dabei seit: 1260921600000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1264283141000

    Hallo Ruth,

    vielen Dank für den Tipp mit den Behindertenplätzen. Komisch, dass mir die Fluggesellschaft das nicht gesagt hat...

    Viele Grüße, viaje09

  • yanyo
    Dabei seit: 1189468800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1264356520000

    Hallo,

    wir sind häufiger mit einem Rollstuhlfahrer in der 737-800 geflogen, die Reihen 3-8 sollen für Behinderte vorgesehen sein, weil die Armlehnen zum Gang hochzuklappen sind. Wir haben dort unsere Plätze "zugeteilt" bekommen, der Rollifahrer immer den Fensterplatz, aus Sicherheitsgründen!?

    Das Platzangebot ist allerdings nicht größer, auch für die Helfer mühsam den Behinderten auf den Sitz zu bugsieren, blaue Flecken nicht ausgeschlossen.

     

    Viele Grüße

  • ClausD
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1264421237000

    Hallo,

    wie schon gut beschrieben ist beim Airbus auch meist Reihe 5 mit der klappbaren Armlehne.

    Die Sitzplatzreservierung ist kostenlos.

    Grüße claus

    Habe große Datenbank mit behindertengerechten /rollstuhlgerechten /barrierefreien Hotels im In- und Ausland. Einfach anschreiben!
  • Rita_63
    Dabei seit: 1264204800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1267200612000

    Hallo,

    von behindertengerechten Plätzen kann man ja sowieso nicht sprechen! Ob ich in Reihe 4,5 oder 6 sitze, macht doch keinen Unterschied, es ist überall gleich eng! Auch wenn die Armlehnen hoch zu klappen sind, ist es trotzdem mühselig, da man sich ja noch bis zum Fensterplatz abmühen muss. Ich bin früher meistens mit LTU geflogen, die haben auch ohne Probleme die 1.Reihe reserviert. Heute geht es aus Sicherheitsgründen nicht mehr!? Als Rollifahrerin bin ich jedes Mal froh, wenn ich wieder aussteigen darf.......!!

     

    Gruß Rita

  • CCFL
    Dabei seit: 1267488000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1267526029000

    Ich habe dasselbe Problem. Wenn Maschinen nicht voll ausgebucht sind, klappt es meist das

    eine Mittelreihe für meine Frau und mich geblockt wird. Das geht aber erst beim Einchecken.

    Dann sehe ich auch wieviele Airline-Angehörige oder deren Bekannte ohne Kinder in der Mittelreihe

    mit mehr Beinfreiheit sitzen.

    In den USA hat jeder Rolli einen Anspruch auf diese Sitzplätze (ohne Aufpreis!). Bis jetzt hat es

    bei DELTA immer geklappt, auch von Deutschland aus.

    Gruss

    CCFL

  • Pocahontas2
    Dabei seit: 1269907200000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1270111729000

    Hallo, ;)

    wir haben meistens kostenlos die Reihe 5 reserviert bekommen, da dort die Armlehne hochklappbar ist. Aber mehr Platz ist dort auch nicht. Aber beim Check In kann man trotz Reservierung nachfragen, ob die erste Reihe noch frei ist, beim letzten Flug mit Air Emirates war das kein Problem und wir bekamen die erste Reihe (mal davon abgesehen das bei Air Emirates sowieso mehr Beinfreiheit ist) :D

     

    P.S. haben jetzt Lufthansa gebucht und haben erfahren dass unser medizinisches Sondergepäck nicht mehr kostenfrei mitgenommen wird :disappointed: , hat von euch schon jemand davon gehört? :frowning:

     

    Liebe Grüsse

  • klausunddagmar
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1270233010000

    Ich habe für meinen Mann (90% schwerbehindert + "B"), unsere erwachsene Tochter und mich ab 1. Juni 9 Tage Mallorca gebucht. Wegen eines kleinen Problems habe ich die Mitarbeiter von Holidaycheck angerufen. Wärend des Gesprächs wurde mir angeboten, sich um die Sitzplatzreservierung zu kümmern. Es war nicht der Grund meines Anrufs. Wir erhalten auf dem Hinflug Plätze in Reihe 3 und auf dem Rückflug in Reihe 2.

    Weiterhin will man sich um ein zentrales Zimmer im Hotel kümmern und auch um einen Transport in Palma vom Flugzeug zum Transfer. (Mein Mann ist kein Rollstuhlfahrer, aber gehbehindert.)

    Die Reservierung für unsere Tochter musste ich bezahlen (10 Euro pro Flug), für mein Mann und mich ist es kostenlos.

    Wenn das mit dem Transfer und dem Zimmer auch noch klappt, werde ich nur noch direkt über Holidaycheck buchen. Ich habe selten so zuvorkommende Mitarbeiter erlebt und bin ganz begeistert.

  • Ellen23
    Dabei seit: 1233100800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1273782368000

    Sitzplatzreservierung bei TUI fly oder TURKUAZ AIRLINES

    Ich habe eine Schwerbehinderung von 60 % und das Merkzeichen"G" für gehbehindert.

    Meinen Urlaub habe ich über TUI gebucht. Zur Zeit erhalte ich ständig neue Informationen, wer die Beförderung sowohl beim Hin- als auch beim Rückflug durchführt.

    Bei TUI fly heißt es, ich und meine Begleitung könnten kostenlos befördert werden, angeblich in Reihe 5, wenn dort 2 Plätze 2 Tage vor Abflug frei wären. Das Reisebüro könnte dort anrufen, dann könnte ich die Plätze erhalten. Was mache ich, wenn die Plätze nicht frei sind? Pech gehabt?!

    Bei TURKUAZ AIRLINES finde ich keine Bestimmungen zur Beförderung behinderter Menschen. Wie sieht es mit medizinischem Übergepäck aus? im Koffer? im Handgepäck?

    Bei TUI fly geht der Laptop vom Gewicht her separat beim Handgepäck, bei TURKUAZ AIRLINES? Keine Angaben gefunden.

    Weiß jemand mehr???

    Ellen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!