• Alena90
    Dabei seit: 1240358400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1388410429000

    Hallo zusammen,

    ich habe mir vorgenommen Ende März 2014 (sagen wir mal ab 31.03.) nach Mombasa zu fliegen, mit 4-5 Tagen Safari - Nationalparks und am Kilimanjaro vorbei - mit anschließendem kurzen Badeurlaub, 4 Tage würden völlig reichen, besondere Ansprüche habe ich nicht, es sollte lediglich direkt am Strand liegen und sauber sein.

    Soeben habe ich mir von Reisebüro "meines Vertrauens" ein Angebot eingeholt - 2.200 Euro, vom 31.03. bis 09.04.2014 mit Neckermann. Fand ich für diese paar Tage etwas viel. Eigentlich hatte ich für ca 8-9 Tage mit max. 1.600 Euro gerechnet, natürlich auch gerne günstiger.

    Und nun meine Frage an die, die ebenfalls schon Kombireisen gebucht haben - welche Erfahrungen habt ihr schon gemacht? Mit welchem Veranstalter, Kosten, Zeitraum und vorallem - wo und wie habt ihr gebucht?

    Würd mich sehr über hilfreiche Antworten freuen :)

    Liebe Grüße

    Alena

  • sabine1965
    Dabei seit: 1204848000000
    Beiträge: 1035
    geschrieben 1388411916000

    Hallo Alena!

    Deine Rechnung mit 1600 € geht nicht auf -

    für die Safari kannst pro Nacht je nach Unterkunft (inkl. VP, Nationalparkeintritt, Fahrzeug, Pirschfahrten, Fahrer) ca. 200 € rechnen. - also 4 Nächte - ca. 800 € , kann je nach Unterkunft auch mehr sein. Unter 4 Nächte würde ich es nicht machen.  Ist für Tsavo u. Amboseli (wegen dem Kili) für mich die Mindestzeit. Dann habt ihr 5 Tage.

    Naja, dann noch Flug und Hotel - Hotel pro Nacht zwischen 60 und 100 € - je nach Auswahl und der Flug - 800 - 1000 €. Also der Preis ist für mich realistisch.

    Würde aber Safari  nicht dort buchen, sondern bei einem einheimischen Anbieter, siehe Reisetipps. (mit Leernächten kannst auch die Pauschale ohne Safari buchen und dann eine individuelle Safari machen)

    LG Sabine

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1388413942000

    Jambo,

    zuerst einmal: Der Preis ist zu hoch, jedoch wird es mit 1600€ eng.

    Sabine kann ich hier leider nicht ganz zustimmen. Bin gerade selber wieder für den April am planen und habe die Preise daher sehr gut vor Augen.

    Da du Ende März bzw. am 1. April in Kenia bist, kommst du in den Genuss der Nebensaison. Dir muss aber bewusst sein, dass dann offiziell die Regenzeit beginnt.

    Du solltest wegen der Safaridauer im Bausteinprinzip buchen, da die Leertage dich sonst sehr viel Geld kosten. Dafür solltets du jedoch bald (diese oder nächste Woche) die Flüge buchen. Turkish Airlines würde ich hier empfehlen. Die sollten auch ab einem Flughafen in deiner Nähe über Istanbul fliegen. Kostenpunkt: Etwa 750€.

    Günstigere Alternative: Ethiopian Airlines ab Frankfurt. Kostet 670€. Nachteil sind hier die Ankunftszeiten und das öfter vorkommende Chaos...

    Hotel: Da du keinen sonderlichen Komfort erwartest, bekommst du Hotels mit HP schon ab 35-40€ pro Nacht (meist 4 Sterne, aber mit Abzug). 60€-100€ betrifft die teueren und sehr guten Unterkünfte an der Küste.

    Das Southern Palms, die Leisure Lodge, das Reef und das Diani Sea Resort bzw. die Lodge sind an der Südküste erschwinglich. Bei Mombasa evtl. das Reef (einfacher Standard) oder das Travellers. In Watamu das Temple Point für 50€ / Nacht mit AI.

    Safari: Die solltest du noch einmal genauer fassen. Kilimanjaro bedeutet Amboseli. dazu würdest du wahrscheinlich die Tsavos kombinieren. Mit den genannten 800€ würdest du hinkommen, evtl. günstiger.

    Trotzdem wirst du bei 1800€ so landen. Viel weniger wird schwierig werden.

    Zur Safaribuchung: Schau dir die Reisetipps an (Diani eingeben, runtersrollen...). Da findest du Safarianbieter. Die ersten drei werden allerdings zu teuer sein, sie lassen sich das Deutschsprachige bezahlen. Die Safarianbieter schreibst du an, du bekommst Angebote zugeschickt.

    Gruss

  • Alena90
    Dabei seit: 1240358400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1388414453000

    super, schon mal vielen lieben Dank für die Tipps :)

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1388414881000

    Hallo,

    ich finde 9 Tage für Kenia einfach zu wenig, der lange Flug, die Klimaänderung usw, 14 Tage sollte man da schon planen. Bausteinbuchung, wegen der Leertage im Hotel, Safari niemals mit Neckermann und Co, Minibusse  mit Pech mit 6 Leuten besetzt.

    Nun zu Deiner Planung, die 1600 sind knapp aber machbar, 2200€ über Neckermann ist natürlich zu teuer.

    Meine Rechnung:

    Flug mit TK oder ET ab vielen deutschen Flughäfen ca 700€

    Unterkunft 5 Tage Diani Cottages mit Frühstück         125€

    Safari im Toyota Landcruiser 4 Tage Tsavo West

    Amboseli ( Kili), Tsavo Ost ( DM-Tours)                      719€

    Somit komme ich auf einen Preis von knapp 1550€ für einen super Unterkunft und einen Anbieter wo Qualität und Dienst am Kunden an erster Stelle stehen.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1388422108000

    Die Rechnung ist gut Franz ...aber mann muss ja auch noch die Trinkgelder rechnen. Dann muss man auch noch was tagsüber und am Abend essen. Die Fahrten mit Taxi oder Matatu.....

    Da läppert es sich ganz schön zusammen.

    Und ein bisschen Taschengeld für Andenken brauch man auch noch.

    :shock1:

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1388422433000

    @mayfieldfalls,

    das ist korrekt, Dein Einwand, aber diese Kosten hat Sie bei einem Angebot von Neckermann und Co auch, nur das Abendessen für die 5 Tage wäre warscheinlich durch die HP abgedeckt,  ein gutes Essen im Rock Starz kostet 6€, also für 5 Tage noch mal 30€ drauf, paßt dann immer noch.

    Dir einen guten Rutsch, bin im Februar wieder drüben.

    Gabi 2001 ( Franz)

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1388423501000

    Die Rechnung ist nicht schlecht, ich persönlich würde DIESE Safari nicht buchen, da fehlt eine Nacht, aber das lässt sich ja bestimmt machen. Nur 4 Tage, mit je einer Nacht West, Amboseli, Ost - für mich für Geld und Gute Worte nicht ;)

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1388423668000

    @Franz, danke das wünsch ich dir auch. 

    Bei mir dauert es noch ein bisschen. 

    LG Jasmin

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1388426162000

    Ich finde es immer schwierig, als Neuling in einem Cottage nur mit Frühstück zu nächtigen. Kenia ist nicht Europa. Da findet man sich in der Regel irgendwie zurecht und kann sich auch selbst verpflegen.

    Afrika ist für die Mehrheit schwierig zu fassen. Das zeigen auch die Mehrzahl an Bewertungen. Da wird regelmäßig geraten, nur mit dem Taxi zum Nakumatt zu fahren. Die Beachboys werden als bösartig usw. dargestellt. Würden wir hier nie so beschreiben.

    Bei den Cottages müsste man sich um die täglichen Mahlzeiten selbst kümmern, und wenn es nur daraum geht, ein Restaurant zu finden. Jetzt kommt man aber meist unausgeschlafen und relativ matschig am Morgen oder am Abend am Diani Beach an. Eigentlich will man sich nur frisch machen und dann was essen. Dann aber noch in einer vollkommen anderen Kultur und Mentalität Entscheidungen treffen zu müssen, finde ich schwierig.

    Selbst eine Auflistung ordentlicher Lokalitäten würde mir dann nur indirekt weiterhelfen. Denn um die Fahrt muss ich mich auch kümmern. Habe ich dazu noch Lust?

    Hängt natürlich auch alles vom Charakter jeder Person ab. Wenn ich bereits andere Kulturen kenne oder kein Problem damit habe, Leute anzusprechen, sieht das anders aus.

    Ein Cottage würde ich nur buchen, wenn ich das Land kenne. Mein Tipp wäre eher, ein günstiges Hotel mit HP zu buchen. Kostet dann zwar 100€ mehr, aber die Verpfegung ist gesichert.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!