• Nigo22
    Dabei seit: 1194307200000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1325335170000

    @Stueppi sagte:

    Hi

     

    Das Oloshaiki Camp soll sehr schön sein, haben wir für die nächste Safari in die Mara auch ins Auge gefasst.

    Aber - dieses Camp liegt in der Talek Gegend. Für die Migration würde ich mir ein Camp in der Nähe/am Mara River raussuchen.

    Schaut Euch mal das Ashnil Mara Camp an. Wir waren dieses Jahr dort und es ist wirklich

    sehr schön! Preislich gegen das Oloshaiki werdet Ihr nicht ganz hinkommen, bisschen mehr wird es, aber der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall. Das Camp ist allerdings wesentlich größer als das Oloshaiki. Dafür aber direkt am Mara River.

     

    Vielleicht wäre das Entrim Camp auch noch eine Alternative für Euch. Einfach mal anschauen.

     

    Liebe Grüße

    Stüppi

    Hi Stüppi,

     

    vielen Dank für deine Antwort. Habe nun mal geschaut das Ashnil Mara kommt in dieser Zeit auf ca. 900 EUR für 2 Nächte und das Entim auf ca. 1300... Ich brauch aber auch nicht soo viel Luxus... Ich brauch kein Schwimmbad, keine Badewanne und kein Marmorbad :-).

    Habt Ihr nicht noch nen Tip.. Ich bin ja schon am suchen. Aber es wäre toll wenn Ihr mir noch nen paar Camps am Mara River nennen könntet. Preisliche Vorstellung ist eigentl. max 800 EUR für 2 Tage. Sind 2 Tage denn genug? Achja die Reisezeit ist August 2012.

    Vielen Dank und einen guten Rutsch

     

    Ingo

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1325336481000

    Jambo Ingo,

     

    da August Hochsaison ist, wird es mit deinem Budget für ein Camp am Mara River knapp. Es gibt nicht viele und vor allem sind es meist kleinere und exclusivere Camps mit einem entsprechenden Preis. Denke mal, es wäre sinnvoller, wenn du dich in Richtung Talek River orientieren würdest.

    2 Nächte finde ich persönlich etwas kurz, würde eine dritte Nacht dranhängen. Manche Camps bieten bei einer dritten Nacht einen kleinen Nachlass.

    Die Grundbasis für den Preis sind nunmal der Flug und die Park Fees - um die kommt man nicht herum.

     

    Die günstigeren Camps oder Lodgen sind meist größer oder liegen halt nicht am Mara River, was aber nicht unbedingt was heißen will.

     

    Es gibt zwischenzeitlich über 100 Camps und Lodge in und um die Mara herum, von daher ist es mit Empfehlungen nicht so einfach.

    Da gibt es auch einige, die nicht so teuer sind, aber auch etwas weiter ab vom Mara River liegen und somit längere Anfahrtswege haben. Dies bedeutet meist eine Ganztagespirsch.

     

    Viel Erfolg beim Suchen und vielleicht hat der ein oder andere noch einen Tip für euch

     

    Viele Grüsse und auch einen guten Rutsch

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1325336604000

    Jambo sarabi,

     

    da wir unsere Safaris immer als Package buchen, habe ich mit diesem neuen System noch keine Erfahrungen. Da kümmert sich immer unser Veranstalter bzw. der Fahrer drum und somit mussten wir uns damit noch nie befassen.

    Vielleicht bekommt ihr noch eine entsprechende Info.

     

    Ich weiß nur, dass es diesbezüglich am Sekenani Gate in den vergangenen Wochen immer wieder mal einige Probleme gab.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1325342962000

    Man könnte natürlich auch 3 Nächte machen und dafür ein Camp was nicht ganz so teuer ist in der Talek Gegend ( z.B. Oloshaiki oder Aruba Mara) nehmen und dann per Ganztagespirschfahrt zum Mara River fahren. Vielleicht wäre die Keekorok Lodge oder das Sarova Mara Camp noch eine Alternative, beide sehr schön. Ich würde an der Safari nicht unbedingt sparen und auf jeden Fall eine dritte Nacht ranhängen. 2 Nächte sind einfach viel zu kurz, gerade zur Migration. Und somit zur absoluten Hochsaison in der Mara, daher könnte es mit Eurem Budget schon etwas eng werden. Ich persönlich spare immer lieber am Hotel an der Küste anstatt an der Safari, für mich ist das einfach das falsche Ende. Ihr könntet ja auch vor der Safari ein günstigeres Hotel wählen, dann die ausgedehnte Safari und danach ins Karibuni Rafiki. Das Pinewood würde ich persönlich nicht nehmen, da der Galu Beach ziemlich weit ab vom Schuss liegt, außerdem ist der Strand dort sehr gewöhnungsbedürftig, siehe z.B. letzte Bewertung vom Sentido Neptune Village Beach Resort. Schaut Euch z.B. mal das Indian Ocean mit den superschönen Strandbungalows an. Näher am Strand könnt Ihr nicht wohnen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • theateam3
    Dabei seit: 1325462400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1325517829000

    ×Werbung×

  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1325913447000

    Stueppi

     der Galu hat auch seine Besonderheiten: fernab von jedem Hotelgewirbel, AI-Touris, die es gerade so bis zur Liege und Beach schaffen und sonst nix weiter kennen, keine Beachboys, außer sie gehen gerad mal vorbei ohne anzulabern...

    ...an sonsten ist der Strand überall gleich an der Südküste. Den "besonderen" Unterschied findest Du zum Besten nur in Höhe des "Leopard" - und zum schlechtesten am "Kaskazi".

    Am Galu bin ich immer gern. ich schätze ihn durch seine Idylle, die Ruhe und der privaten Ferienanlagen. Und wenn man irgendwohin möchte, ein Pfiff/oder Anruf genügt und man ist rasch da wo man sein mag. Will man etwas langsamer, kann man die Matatu nehmen für 25/30 Ksh und es bringt einen auch ans Ziel.

    Der Diani hat für mich keine Reize. ist mir zu "überlaufen" und das ständige Angelaber mancher Beachers kann ich auch nicht mehr ab, obwohl sie wissen das ich keine Geschäfte mache, ausserhalb ICH! will es und da geh ich selbst auf sie zu.

     

     

    ...aaaber was ich eigentlich wissen wollt:

     

    Es muss eine Unterkunft geben in Tsavo dessen Häuser auf Pfähle stehen, kann mir jemand sagen wo das sein soll?

    ... Licht und Liebe!
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1325933640000

    Jambo,

     

    meinst du vielleicht die Salt Lick Lodge in den Taita Hills? Ich wüsste jetzt keine Lodge im Tsavo West oder Ost, die auf Stelzen gebaut ist.

     

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1325947533000

    danke, echt nett. ja, die mein ich

    ... Licht und Liebe!
  • micha-t
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1326067591000

    Hi PercyGermany !

    Sarova Salt Lick Game Lodge in den Taita Hills

    Eine echt schöne Lodge mit guten Tier Beobachtungsmöglichkeiten!

    Mit etwas Glück kommen die Elefanten bis an die Wasserstelle direkt vor der Terrasse.

    Taita Hills Sanctuary ist ein kleines Schutzgebiet beim Tsavo Park und gut kombinierbar mit einer Tsavo-Ost Safari !

    Eigentlich eine standart Safari der Veranstalter!

    Aber Achtung nicht im Mini Bus nur mit dem Landcruiser die Straße von Voi in die Taita Hills ist nicht so toll !!!!

     

  • saida56
    Dabei seit: 1320105600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1326136775000

    Hallo, Ihr Lieben

     

    wir werden zum ersten Mal in Kenia Ferien machen, und möchten natürlich auch eine Safari buchen. Wer kann mir etwas zu Voi Lodge berichten?

    Vielen Dank

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!