• Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1383299212000

    Jambo aus der Sonne Kenias,

    wie Greno schon richtig schreibt, die Fahrer haben eigene Unterkünfte und es ist nicht üblich sie an den Tisch im Restaurant zu holen, viele möchten das auch nicht.

    Anders sieht es aus, wenn man sozusagen Stammgast ist, die Fahrer durch die Jahre persönlich kennt, in der Mara wird ja mit eigenen Camp Fahrzeugen gefahren,da trifft das weniger zu, aber Tsavo Ost/West/Amboseli kann es schon vorkommen.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1244
    geschrieben 1383408556000

    Jambo

    ich habe die Erfahrung gemacht das es von Camp zu Camp oder Lodge unterschiedlich ist.

    Bei kleinern Camps sitzen die Fahrer meist etwas abseits...und freuen sich wenn man Ihnen einen Drink bringen lässt......

    Bei grossen Camps und Lodges gibt es eigene kleinere Unterkünfte wo die Fahrer sich versammeln und gemeinsam essen...

    Lg turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • Jary
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1383636280000

    Hallo,

    bin neu hier, hab hier aber schon viel gelesen. Fliege mit meinem Mann im Februar das 1. mal nach Kenia. Wir fliegen direkt nach Nairobi und von dort gehts 7 Tage auf Safari und anschliessend 7 Tage ins Bahari Beach Club (hat jemand Erfahrungen mit diesem Hotel?) Nachdem ich hier so viel gelesen hab, konte ich mich nicht so richtig für einen bestimmten Park entscheiden und wollte so viel wie möglich sehen ( da ich auch nicht weiß, ob ich meinem Mann nochmal dazu bringe mit mir nach Kenia zureisen). Wir haben jetzt alles bei Nova Tours gebucht, eine privat Safari, 2 Nächte in Masai Mara (Mara Aruba Camp), 1 nacht Naivasha country Club, 1 Nacht im Amboseli Sentrim Camp, dann 1 Nacht Rhino Valley Lodge in Tsawo West und 1 Nacht in Ndolo Safari Camp in Tsawo Ost.  Ist das O.K. wenn wir da ganz normal mit 2 Koffern reisen, Reisebüro hat gemeint es geht, da wir alleine im Fahrzeug sind. Hab Tausend Fragen im Kopf, dass ich jetzt gar nicht weiss, was ich fragen soll. Hat jemad villeich schon Erfahrung mit diesem Reiseverlauf gemacht. Wie ist es im Februar im Kenia, hab dass gefühl,dass eher andere Zeiten bevorzugt werden.                     Grüße

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1383642622000

    Jambo,

    da Du ja schon gebucht hast wird sich nicht mehr viel ändern lassen. Meine persönliche Meinung, weniger ist oft mehr, will damit sagen Ihr werdet mehr Zeit auf den Straßen verbringen als Zeit für Pirschfahrten zu haben, denn ich nehme nicht an das Ihr alle Etappen mit dem Flugzeug bewältigt. Mir wäre das echt zu stressig, 2 Parks maximal sollte man sich vornehmen, dann hat man auch Zeit für ausgiebige Pirschahrten.

    Mit 2 Koffern auf Safari ist unüblich, wenn Ihr aber wirklich allein im Fahrzeug seit mag es gehen.

    Gleich nach der Ankunft ( meißt Nachtflüge) auf Safari ist auch nicht jedem sein Ding, aber da gehen die Meinungen auseinander.

    Februar ist in Kenia absoluter Hochsommer, es kann unerträglich heiß werden, ich bevorzuge den November da ist es nicht so heiß, aber so schön warm das man baden kann und auf Safari trieft man nicht so.

    Euer Hotel ist OK, eines der besten an der Diani Beach.

    Grüße von der Diani Beach, es regnet gerade wie aus Kannen.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1383642882000

    Februar ist super, meine Lieblings-Reisezeit ;)   Und Hauptsaison (Dezember bis Februar), deswegen bevorzugen manche die Nebensaison, die natürlich auch günstiger ist.

    Die Safari wäre mir zu vollgepackt, jeweils nur 1 Nacht und dazwischen große Fahrtstrecken, da bleibt für meinen Geschmack zu wenig Zeit in den Parks.

    Ihr meint das Bahari Beach an der Nordküste (Nyali)? Das soll gut sein, eine Bekannte hat das immer gebucht.

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1383644055000

    edit,

    bei dem Hotel habe ich wohl verlesen, dachte das Baobab,  eures kenne ich nicht.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • capuceto
    Dabei seit: 1298246400000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1383648306000

    Hallo,

    Ich war schon im Bahari Beach. Auch im Februar.Uns hat es dort sehr gut gefallen.Ich kenne allerdings die Südküste nicht.

    Das Hotel hat viele Ecken und Winkel wohin man sich zurückziehen kann und hat trotzdem einen wunderschönen  Blick auf den Ozean.

    Das Personal ist sehr freundlich, das Essen gut, die Zimmer schön und es hat eine gemütliche Atmosphäre.

    Februar ist super! Es war zwar heiss aber es ist immer der Wind gegangen an der Küste.

    Auf Safari war es schon heiss, wenn ihr kein Sonnendach beim Auto haben solltet, so wie wir, vergesst den Sonnenhut nicht.

    Zum Safariverlauf kann ich dir nichts sagen. Wir sind diese Strecke damals geflogen.   

    Haben in den Parks sehr viele Tiere gesehen und waren rundum glücklich.

    l.g.

  • maggie06
    Dabei seit: 1254787200000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1383649612000

    Hallo,

    hatte vor ganz vielen Jahren fast die gleiche Safari gemacht, nur in entgegengesetze Richtung, und dann mit Flug von Nairobi nach Mombasa.

    War meine 1. Safari, und würde ich nie wieder so machen. Man ist die meiste Zeit fast nur auf den Straßen.

    Nairobi-Massai Mara ist fast 1 Tagestour. Ihr kommt bestimmt erst am Nachmittag dort an, und wird nur mehr für eine kurze Abendpirschfahrt reichen.

    Also habt ihr eigentlich nur 1 Tag in der Mara Zeit.

    Dannach wieder lange Fahrzeiten zu den verschiedenen Parks, Leider habt ihr schon gebucht, so wird kaum mehr was zu ändern sein.

    Die Koffer sind bestimmt kein Problem, wenn ihr zu 2. im Jeep seid.

    Wirklich noch nachfragen, ob es ein Sonnendach gibt, sonst unbedingt vor der Sonne schützen, sie ist im Februar sehr stark.

    Im Bahari Beach war ich auch schon mal vor vielen Jahren, und das Hotel ist echt nicht schlecht. Sehr nettes Personal und sehr gute Essen. Liegt auf einer Klippe, und  darunter ist ein kleiner Sandstrand zum schwimmen, nur oft bei hohen Wellen, muß man schon etwas aufpassen das man sich nciht verletzt.

    Außerdem ist man schnell in Mombasa, und auch beim Hallerpark, falls ihr noch paar Ausflüge machen wollt.

    Lg Maggie

  • Weltbereisen
    Dabei seit: 1382486400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1383654637000

    Hi,

    .... :?   mal wieder verwirrt.

    Wer kann mir etwas zu Lumo sagen? Im Internet finde ich recht wenig darüber. Ist das ein eingezäunter Teil im Tsavo NPark (mit 100% iger Tierwahrscheinlickeit) oder nur eine Fläche die man so nennt? D.h. die Tiere können nach Lust und Laune durch spazieren... und Tierbeobachtung so wie im restlichen Tsavo NPark mit Glück?

    Ich habe von einem Anbieter eine super Empfehlung bekommen, Tsavo Ost +  Lumo.

    Bein einem anderen Anbieter habe ich zum Preisvergleich auch Tsavo Ost + Lumo angefragt, allerdings schickt dieser mir den gleichen Verlauf, nur mit der Unterkunft für Lumo, anstatt wie in seinem vorherigen Angebot Tsavo Ost + West... :frowning:

    Danke!

    P.S. der Tagesverlauf ist natürlich der gleiche egal ob x y oder z. Nur bei ihm wird die Lumo Tour nicht als etwas sooo besonderes Angeboten.

  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1383657488000

    Jambo Weltbereisen,

    Lumo ist ein privates Sanctuary, das den Taita Hills angeschlossen ist. Die Tiere (hauptsächlich Elefanten) wandern je nach Grasbewuchs von den beiden Tsavo Parks in das Gebiet. Es sind Loewenfamilien ansässig,auch Leoparden gibt es im Lumo-Taita-Sanctuary.

    Wir waren in den letzten Jahren immer dort, weil uns die Lions Bluff Lodge ausnehmend gut gefaellt. Die Tiersichtungen (Jan., Febr., März) waren immer hervorragend. Elefanten so weit das Auge reicht, Bueffelherden, Löwen bei der Jagd und natürlich Kongonis, Strauße, Zebras und Giraffen sind im Park. Lohnenswert auch deshalb, weil von Mombasa her keine so weite Fahrtstrecke.

    Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!