• Botkentan
    Dabei seit: 1342915200000
    Beiträge: 103
    geschrieben 1384536874000

    neustarter:

    Es gibt eine tolle Route über 4 Tage, die auch bezahlbar ist, mehr gern über PN

    Warum denn nur über PN - das interessiert doch sicherlich viele hier!

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1384537720000

    Jambo,

    da Jary die Safari in Nairobi beginnt und somit der Tsavo am Ende dran ist, würde ich mich für den Tsavo Ost und gegen den Tsavo West entscheiden. Die Fahrtstrecke vom Amboseli zum Tsavo Ost ist zwar länger als vom Amboseli zum Tsavo West, aber letztendlich hat man dann den Vorteil auf dem Weg zurück an die Küste. Vom Weg her also unter dem Strich gleich.

    Aber nach der Mara und dem Amboseli besteht wirklich die Gefahr, dass man beim ersten Mal vom Tsavo West etwas enttäuscht ist, auch wenn er landschaftlich wunderschön ist und wir z.B. dort tolle Tiersichtungen hatten.

    Von daher meine Vote für den Tsavo Ost.

    Und ja, warum immer soviel über PN - kann man doch ruhig hier offen schreiben...

    Viele Grüße

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Jary
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1384678891000

    Hallo,

    vielen lieben Dank für eure Antworten. Habe gestern im Reisebüro nachgefragt, es ließe sich schon was an der Safari ändern. Aber eine Verlängerungsnacht würde über 200 Euro pro Person kosten, war mir zu viel ist, da wir jetzt schon viel mehr für die Reise ausgeben als uhrsprünglich gedacht. Mir wurde auch gesagt, dass die WILDLIFE EXPEDITION Safari am meisten gebucht wird. Hab dann die Bewerungen für die Safari durchgelesen - nur positiv. Hab mich dann entschieden, die Safari so zulassen. Werde dann ende Februar berichten :-) Trotzdem war es sehr interessant eure Meinungen zu lesen, habe so auch noch viel erfahren. Ich tausche mich liebend gern über Urlaub aus und nochmals vielen dank. Werde mich wieder melden, wenn ich Fragen habe, die kommen dann vor der Reise bestimmt noch. Nächste Woche habe ich Termin beim Hausarzt wegen Impfungen. Allen noch einen schönen Sonntag.

    L.G.

  • Jary
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1384894192000

    Hallo,

    hab doch wieder Frage. Braucht man in Kenia Hepatitis A, B Impfung? Ist auch ziemlich teuer. Die Malarone Tabletten auch, aber die würde ich eher nehmen.

    l.g.

  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1384895989000

    Sorry wenn ich bei dieser Frage die Hände ein wenig über dem Kopf zusammenschlage.

    Also bitte, zumindest die Hepatitis A ist ein absolutes MUSS, und zwar weltweit.

    Ich habe mir diese lustige Krankheit vor ca. 20 Jahren aus Mallorca (!!) mitgebracht, damals war so eine Impfung im europäischen Raum natürlich noch kein Thema, weil relativ unbekannt.

    Ich sage dir nur eins lieber Jary, diese Krankheit wünsche ich dem schlimmsten Feind nicht an den Hals, wenn sie, wie bei mir zu spät erkannt wird und voll ausbricht.

    Ich denke bei einer Fernreise sollte man an den paar Kröten für die Gesundheit keinesfalls sparen!

    Malariaprophylaxe sollte sowieso eine Selbstverständlichkeit sein, das ist ja wohl klar bei Einreise in ein Risikogebiet. Geht natürlich auch als Stand-By , aber mal sorry, ich bin keine ausgebildetet Medizinerin und würde mir nicht zutrauen an mir selber rumzudoktoren in so einem Fall von Verdacht auf Malaria.

    LG Christina

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
  • Jary
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1384900189000

    Hallo Christina,

    danke für deine Antwort. Du hast ganz sicher Recht und ich sollte mich impfen lassen. Was ich so im Internet über Hepatitis A gelesen habe, klang nicht so schlimm. Aber da du selber betroffen warst, weißt dann besser bescheid. Gibts dann irgendwelche Spätfolgen? Bin auch schon öffters in Thailand, Ägypten, Mauritius gewesen und nie gegen etwas impfen lassen,nur mit Kenia habe ich gedacht muss ich mich doch besser informieren. Villeich habe ich bis jetzt nur Glück gehabt. Danke nochmal.

    l.g.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1384900317000

    Also bei der Frage nach HEP, gerade die A, kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln, sorry! Die kannst Du Dir salopp gesagt an der nächsten Katzenecke holen, eine Freundin hatte das Vergnügen auf Mallorca. DAFÜR musst Du nicht nach Kenia, HEP A ist mitlerweile so gut wie eine Standardimpfung geworden, gerade für alle die gerne reisen, egal wohin. Schau' Dir mal im Netz an wie Du Dir HEP A einfangen kannst, dann wirst Du das besser verstehen können.

    Vergiss' nicht bei der Kasse zu fragen, viele Kassen übernehmen diese Impfungen. Und wenn nicht ist das sehr gut investiertes Geld in Deine Gesundheit.

    Malariaprophylaxe ist ein Thema für sich, das hier schon bis zum St. Nimmerleinstag diskutiert wurde. Hier ist defintiv der falsche Thread dafür.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1384901370000

    ;-) Die angenehme Spätfolge einer ausgestandenen Hepa A ist, das man sich zeitlebens dagegen nicht mehr impfen lassen muss.

    Aber glaube mir, die Krankheit ist kein Zuckerschlecken und vor 20 Jahren (weil halt kaum einer sie erkannt hat, bei mir wurd es erst beim Arzt Nr. 4 festgestellt warum ich dauernd umkippe) gab es gar keine Debatte darüber.

    Ich bin fast gestorben, musste für 4 Wochen in die Quarantäne ins Krankenhaus, bin runtergemagert auf 32kg (bin 175 klein/gross) , die Haut wurde pickelig und gelb (Gelbsucht ist Nebenerscheinung der Hepa), hatte über 4 Wochen über 40 Fieber.

    Heutzutage wird das vermutlich eher erkannt und anders behandelt.

    Lass dir die Kombi A+B impfen und du hast für 10 Jahre Ruhe. Sind 2 Piekse innerhalb von 4 Wochen und meiner Ansicht nach übernehmen die auch alle Krankenkassen mittlerweile.

    @Stueppi: Da gebe ich dir recht, Prophylaxe ist hier fehl am Platze. Ich hatte mir vor der Ostafrikabuchung den entsprechenden Thread durchgelesen (und zwar komplett) und war dann ganz wirr :-) .

    Bin also zu unserem Doc getapert ( wir haben das Glück das unser Hausarzt jedes Jahr 3 Monate für Ärzte ohne Grenzen in Botswana arbeitet) , ich denke die Tips für Malariavorsorge von dem waren nicht schlecht, aber ich denke jeder braucht da auch eine andere Beratung.

    LG Christina

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
  • Jary
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1384970112000

    Danke Christina für deine Schilderungen, kenne keinen der Hepatitis hatte und wie schon geschrieben, wenns im Internet was liest, klingt die Krankheit nicht so schlimm.

    Werde mich auf jeden Fall impfen lassen. Hab heut AOK und Allianz (unsere Krankenkassen) angerufen und beide übernehmen die Kosten für die Impfung. Hausärztin sagte mir, dass ichs selber zahlen muss.

    l.g.

  • christinahansen
    Dabei seit: 1371168000000
    Beiträge: 444
    Verwarnt
    geschrieben 1384973826000

    Hallo Jary,

    gute Entscheidung :-) !!

    Vor allen Dingen kannst du dir die Hepa mittlerweile wirklich auf jedem Bahnhofsklo, auch in D holen und nicht nur in Kenia oder anderen fernen Ländern.

    Ich wünsche euch ganz viel Spass bei eurer Afrika-Reise, wir fliegen leider erst Ende Juni 14 aber sind auch schon sehr gespannt was auf uns zukommt.

    LG Christina

    Best familiy ever!!! Ein Hoch auf uuuuunnnnsss!!!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!