• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3271
    geschrieben 1443965557000

    Klar geht das, Du kannst auch einen Ganztagesgamedrive machen und beide Essensboxen mitnehmen. Müsst Ihr eben nur klar mit Veranstalter und später mit Fahrer absprechen.

    Ich mache sowas zwischendrin auch mal ganz gerne, allerdings auch nicht täglich. Aber auch das ist wieder Geschmackssache.

    Ich habe auf meinen letzten 3 Safaris nicht mehr im Camp gefrühstückt, egal in welchem Park das war - wir fahren gegen halb sieben aus dem Camp mit Frühstücksbox und kommen gegen 11.30-12.00 zurück. Je nach Jahreszeit und Park kann es dann so heiss sein, dass man in der Hitze auf Pirschfahrt nicht das allermeiste sieht, die Tiere schlafen dann oft, gerade Katzen.

    Die beste und schönste Zeit ist für mich der frühe morgen und der späte Nachmittag.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1444038015000

    Auch wir bevorzugen ein kurzes Frühstück in der Lodge um 6 Uhr und fahren dann raus bis Mittag. Morgens und am frühen Abend ist es einfach am schönsten!

    Einen Ganztagesgamedrive sollte man natürlich schon mal machen, um es gesehen zu haben - aber es ist schon so, dass unter Mittag sich die Tiere zurückziehen. Die sind vernünftiger als die Touris :laughing:

    Die kleine Regenzeit ist von Oktober bis November, die große von Ende April bis Juni. So ganz stabil sind diese Zeiten aber auch nicht mehr.

    Und es regnet üblicherweise auch eher kurz und heftig, und danach ist wieder okay. Zumindest mit Landrover sollten die Wege befahrbar bleiben in den Tsavos.

    Bei 3 Nächten würde ich keinen Campwechsel vornehmen - außer Ihr habt unbedingt z.B. das Epiya oder das Galdessa im Auge, sprich eine ganz andere Ecke halt.

    Im Tsavo West ist mein Favorit wegen der wunderschönen Lage auch Rhino Valley Lodge.

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
  • verreise gerne
    Dabei seit: 1294358400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1444084183000

    Jambo Peleheut,

    wir waren heuer im August sowohl im Voyager Ziwani Camp als auch in der Rhina Valley Lodge. Zu beiden habe ich auch meine Bewertungen auf HC hinterlassen. Ich kann dir aber absolut beide empfehlen auch wenn sie total verschieden sind. Beim Ziwani hatten wir halt einfach das Glück, dass wir ein Candle Light Dinner am Wasserloch hatten ;) ;) . Ansonsten war hier auch die Nachtsafari und der Bushwalk sehr interessant. Die Lage der Rhino Valley Lodge, direkt am Berg, mit Blick auf die zwei Wasserlöcher ist natürlich auch nicht ohne ;) .

    Ich persönlich behaupte, dass du mit keinem der Beiden einen Fehler machst.

    Viele Grüße

  • peleheut
    Dabei seit: 1360886400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1444151846000

    So, die Angebote sind da...

    Alle bieten unbegrenzte Pirschfahrten, in Absprache mit den Fahrern. Alle empfohlen in den Reisetipps.

    Bei 2 Ü Rhino Valley/West und 3 Ü Sentrim/Ost gibt es doch recht große Unterschiede... :shock1:

    Klar ist ein Unterschied zwischen Bus und Jeep und auch bei der Personenanzahl im Wagen. Aber wenn es mit zwei Personen im Jeep in der Hauptsaison günstiger ist, als im Bus zur Nebensaison .... ???

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3271
    geschrieben 1444172779000

    Da kann so keiner was zu sagen. Vergleiche die Leistungen ganz genau.

    Im Enddefekt musst Du Dich für den entscheiden wo Du das beste Gefühl bei hast.

    Eine Garantie kann Dir niemand geben.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1444174147000

    pelehut, keiner weiß, wen du angeschrieben hast.

    Fakt ist, dass die Unternehmen einen unterschiedlichen Gewinn für sich beanspruchen. Dazu kommen auch Kosten für einen größeren Fuhrpark, mehr Angestellte und evtl. ein Büro in Deutschland (Miete usw.).

    Vergleich die Leistungen ganz genau.

    - Privat ist besser als mit anderen.

    - Dazu die Unterkünfte - wo sind sie besser oder sind sie identisch?

    - Wie zügig ist der Email-Verkehr...

    - Ansprechpartner Deutsch oder Ausländisch (ist dr das wichtig?)

    Einzig auf die flying docors kannst du verzichte. Wenn du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast, ist die meist drin. Ansonsten kostet die beim ADAC 12€ im Jahr.

    Ich würde beim Preis nicht zu sehr hinterfragen. Die Preisunterschiede sind enorm, Leistungen oft ähnlich oder bei günstigeren sogar besser.

  • peleheut
    Dabei seit: 1360886400000
    Beiträge: 26
    geschrieben 1444248041000

    Darf ich die Anbieter hier nennen?

    Ich hatte

    aqua-paradise, Bush Adventure, Bush & Beach Adventure, Kiwara und MoLuSafari angeschrieben.

    Es ergaben sich Preisunterschiede von über 500,- € p.P. bei zwei Personen im Jeep und identischen Unterkünften (2 x Rhino Valley und 3 x Sentrim/Ost.

    Die Pirschfahrten klingen auch identisch, oder muss man da womöglich zwischen den Zeilen lesen?

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1444248643000

    Hallo,

    du kannst bei den Anbietern das günstigste Angebot nehmen. Es ist kein unseriöser dabei.

    Bei Kiwara hättest du echte Tsavo-Experten. Ansonsten nehmen sich alle nichts. Alle Fahrer sind regelmäßig und oft in den Parks. Tiersichtungen beruhen auf den Faktoren Glück, Zeit und dem Guide. 

    Grüße

    Gregor

  • Honk1909
    Dabei seit: 1190678400000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1444296727000

    Hallo, mal eine kurze Frage an die Experten hier. Würdet ihr bei 5 Tagen (4Nächte) Mara die ganze Zeit eher in ein und dem Selben Camp bleiben oder lieber nach 2 Nächten das Camp wechseln? Also z.B. in ein anderes Camp auf der "anderen Seite" der Mara?

    Geplant ist das Mara FISI Camp für 4 Nächte, oder eben dann ein anderes Camp nach 2 Nächten?

    Gruß

  • Tails
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 551
    geschrieben 1444298158000

    @peleheut

    Preisunterschiede ergeben sich aus vielen Dingen - frag nach dem Vorliegen des Personenbeförderungsscheines, der Arbeitserlaubnis, eigene immer gewartete Autos (und nicht welche, die kurz bei Abschluss einer Safari angemietet werden).

    Man muss kein Geld rauswerfen, aber billig kommt manchmal recht teuer ;)

    Wenn Du spezielle Fragen zu Kiwara hast, kannst Du mich gerne via PN anschreiben. Ich fahre jedes Jahr mit denen.

    Wir hinterlassen nicht Spuren sondern Eindruck ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!