• grizzly0304
    Dabei seit: 1373673600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1406845201000

    Hallo ihr Lieben...

    Wir wollten diesen Sommer eine Rucksacktour durch Kuba machen. Waren letztes Jahr für drei Wochen in Thailand und da ist es ja sehr unkompliziert als Backpacker. Nachdem ich nun in gefühlten 100 Foren Erfahrungsberichte gelesen habe bin ich doch etwas verunsichert, ob Backpacking in Kuba so eine gute Idee ist, denn das Hauptproblem ist: Wir sprechen kein Spanisch. In vielen Foren wird davon abgeraten ohne Spanischkenntnisse nach Kuba zu fliegen. Wie ist eure Meinung dazu? Mit ist klar, dass man ohne Spanisch nicht leicht in den Kontakt zu Einheimischen kommt. Aber ist man rein theoretisch ,überlebensfähig, ohne Spanisch? Also ist es möglich Casas zu buchen, Essen zu bestellen oder Bustickets zu kaufen nur mit einem Wörterbuch bewaffnet? In 4 Wochen noch einen Crashkurs zu machen wird nicht viel nützen.

    Und habt ihr Erfahrungen mit dem Tauchen in Kuba? Habe gelesen, dass dies nur in größeren Hotels möglich ist. Kann man dort auch tauchen, wenn man kein Hotelgast ist? Und was zahlt man so für einen Tauchgang?

    Habt ihr sonst noch wichtige Hinweise für uns, die man als Backpacker in Kuba beachten sollte?

    Ich danke euch für eure Antworten!!

    Liebe Grüße

    Susi

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1406889890000

    Alles easy in Cuba!

    In den VIAZUL-Bus-Terminals hängen Fahrpläne und Preise aus.

    Ab und zu versteht jemand notwendiges Englisch.

    Den VIAZUL-Plan kannst du dir hier im net ausdrucken.

    Casas immer nur die mit dem blauen Zeichen mieten.

    Immer auf die Kohle aufpassen.

    Tauchen kannst du bei TrinidadPlaya Ancon an der Tauchstation hinter dem letzten Hotel. Sicher auch woanders.

    Essen kannst du überall. Pesos MN oder Pesos CUC

    Nicht verwechseln lol

    Im Supermarked gilt Peso CUC, Preise stehen dran.

    Hier klicken: http://www.bc.gob.cu/Espanol/tipo_cambio_METROPOLITANO.asp

     Da findest du die Scheine

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • grizzly0304
    Dabei seit: 1373673600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1406893746000

    Danke juanito für deine ausführliche Antwort!!!

    Du denkst also, dass wir auch ohne Spanisch klar kommen?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1406895320000

    Ich war noch nie in Thailand.

    Da könnte ich nix lesen und nichts sprechen. Daher habe ich Manschetten hinzufahren.

    O.K. Englisch, aber in Kuba kann ich mit Jedermann/jeder Frau sprechen, ob alt oder jung. Da hat man doch besseren Kontakt.

    Kuba ist O.K.

    Im Juli und August sind viele Backpacker, meistens Italiener- und Französinnen (Typ Lehrerinnen) unterwegs. Ferienmonate dort. Fahrten mit dem Viazul nach Trinidad, dann weiter Camagüey bis Baracoa. (Kolumbus) Und die kommen alle Zurecht.

    Auf gehts!

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • grizzly0304
    Dabei seit: 1373673600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1406909331000

    Dank dir! Jetzt hab ich wieder neuen Mut gefasst :)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1406911220000

    Du fährst ja nicht Allein.

    Hast ja deinen Grizzlybär bei dir :laughing:

    Schon einen Plan?

    HAV- Viñales-zurück, Cienfuegos, Trinidad, Santa Clara? el che, Santiago unbedingt,

    Baracoa, erste Landung von Kolumbus in der Neuen Welt.

    Läßt sich in 3 Wochen machen.

    Enger Plan, mit Wandern ist nix.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • grizzly0304
    Dabei seit: 1373673600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1406973144000

    Ne noch gar keinen Plan! Müssen jetzt erstmal noch einen Flug buchen! :D Aber jetzt hab ich ja schon ein paar Anhaltspunkte! Danke!!

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1406975583000

    Hallo,

    noch ´n kostenlosen Tipp.

    Flüge nach VRA sind meist billiger, aber dort kosten die CP mehr als woanders.

    Da es rel. wenige gibt und bis vor 3-4 Jahren noch verboten.

    Nur illegale gabs.

    Wenn ihr nach Havanna fliegt, vielleicht für 2-3 Tage ein preiswertes Hotel von hier aus buchen,

    Deauville z.B. nur Ü/Fr. Es liegt direkt am Malecon.

    Zum aklimatisieren, Havanna ansehen. Preise und Zahlungsmittel kennen lernen.

    Dann 1 Tg. vorher den Viazul buchen. (Viñales oder Trinidad)

    1 Banane 1 Peso, 1 Saft am Fenster 1 Peso, 1 Bier 1 Peso oder 18 Pesos, 1 Pizza am Fenster 5-10 Pesos, Büchse Cola 0,55 Pesos, 1,5 Liter cola 1,25 Pesos, 1 Softeis 1 oder 2 Pesos. 1 Teller mit 1 Hühnerbeinchen und Reis 25-35 Pesos

    Habe jetzt die Preise durcheinander gewürfelt, weil teils Moneda nacional, teils Pesos CUC

    Aber das lernt man ganz schnell. :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • grizzly0304
    Dabei seit: 1373673600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1406976857000

    Ui danke dir juanito!!

    Das mit den Währungen finde ich noch sehr verwirrend. Sollte man immer beide Währungen parat haben? Hab gelesen dass es nicht gerne gesehen wird wenn Touristen mit dem Einheimischen-Geld zahlen. Stimmt das?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1406978896000

    Ist Quatsch.

    Wer hat so etwas geschrieben?

    Du BRAUCHST beide Währungen.

    Schwierig ist´s am Anfang, weil beide PESO heißen.

    Wenn der Softeis zapfer sagt: un peso (1 Peso) ist der Peso der Moneda nacional gemeint.

    1 EUR z.Zt. ca. 1,33 Peso CUC Kurs wechselt 2-täglich.

    Fester Kurs: 1 CUC = 24 Peso MN.

    Hast du bei der Bank Metropolitano (link) die Scheine und Münzen angesehen?

    ( Du wohnst nicht in Berlin? Sonst hätte ich dir eine Handvoll Scheine und Münzen gegeben, nehme immer welche hin und her. Da brauche ich nicht am Flughafen zu wechseln um mit dem Taxi in meine casa zu kommen)

    Auf den (Bauern-) Märkten zahlt du immer mit Peso nacional. Obst, Gemüse usw.

    In Supermärkten immer mit CUC

    Getränke in Büchsen und Plastik-Flaschen, Cola, Orangenlimonade usw.

    In einfachen "Kubanischen"-Gaststätten steht dran: Moneda nacional, also Peso MN

    In besser, teurer aussehenden: Nur CUC

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!