• wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4457
    Verwarnt
    geschrieben 1188401025000

    Hab ich Dylan, du etwa nicht ?

    Und wenn Du mit einer angeblichen Bronchitis in der Kneipe vom Chef gesehen wirst könnte es unter Umständen Ärger geben.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1188401162000

    Was hab ich denn geschrieben? @Dylan sagte:

    Wer mit einer Erkältung in der Kneipe sitzt, schadet der Genesung und setzt seine Genesung leichtfertig aufs Spiel.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4457
    Verwarnt
    geschrieben 1188401400000

    [quote=Dylan]Aber wer sich den Finger mit einer Flex ruiniert hat, setzt seine Genesung nicht leichtfertig aufs Spiel und darf in den Urlaub fahren.[/size]

    [/quote]

    Wenn mir was an dem Arbeitsplatz liegt würde ich es aber mit dem Chef und dem Arzt besprechen.

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1188402107000

    [quote=wiener-michl][quote=Dylan]Aber wer sich den Finger mit einer Flex ruiniert hat, setzt seine Genesung nicht leichtfertig aufs Spiel und darf in den Urlaub fahren.[/size]

    [/quote]

    Wenn mir was an dem Arbeitsplatz liegt würde ich es aber mit dem Chef und dem Arzt besprechen.[/quote]

    Was habe ich geschrieben? @Dylan sagte:

    ...Ratsam ist es, den Urlaub mit einem Arzt abzusprechen und sich die Genehmigung der Krankenkasse einzuholen....Um Ärger mit dem Arbeitgeber zu vermeiden, sollte der Arbeitgeber informiert werden...

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1188409579000

    Wie Dylan schrieb: abklären mit Arzt, Krankenversicherung u. Arbeitgeber.

    LG

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1188410841000

    Hier das Zitat aus Stern:

    Frage:

    Ich habe schon vor Ewigkeiten meinen Sommerurlaub gebucht, nun ist mir im "Endspurt" eine Erkrankung des Handgelenks dazwischen gekommen. Deshalb wurde ich von der Ärztin für zwei Wochen krank geschrieben - allerdings überschneidet sich das mit meiner Urlaubsbuchung. Darf ich trotzdem fahren?

    Antwort:

    Je nach Situation und Erkrankung ist im Krankenstand auch eine Reise durchaus möglich. Wer das vorhat, sollte sich den Trip vorher aber unbedingt genehmigen lassen. Denn auch hier gilt: Was der erfolgreichen Genesung nicht im Weg steht, ist erlaubt.

    Wer sich also lieber von seiner Mama gesundpflegen lassen will, darf heimfahren. Bei einer Bronchitis ist auch ein Erholungswochenende an der See durchaus möglich. Einzige Bedingung: nicht ohne Erlaubnis. Dabei muss immer der zustimmen, der während der Erkrankung den Lohn weiter zahlt. Sind noch keine sechs Wochen seit der Krankschreibung vergangen, ist der Chef dafür zuständig. Später muss dann bei der Krankenkasse nachgefragt werden.

    Es ist außerdem ratsam, geplante Unternehmungen auch von Arzt schriftlich genehmigen zu lassen. Wer ohne Erlaubnis des Chefs verreist, riskiert laut Weigelt die Einstellung der Lohnfortzahlung respektive seines Krankengeldes durch die Kasse.

    Anmerkung meinerseits:

    Bei einem ungenehmigten Urlaub während der Krankheit kann auch eine Abmahnung oder u. U. auch eine fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber die Folge sein.

    Am besten ist man holt sich zuerst das OK vom Arzt und das OK vom Chef oder der Krankenkassen. In den meisten Fällen stimmt der Chef oder die Krankenkassen ohne Diskussion zu, da es der Arzt am besten beurteilen kann ob es förderlich ist oder nicht.

    Ich denke eindeutiger kann man die Frage nicht beantworten.

    lg

    holzwurm

  • luna1230_3
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1188461448000

    gute morgen und danke für eure vielen antworten ... :kuesse:

    aber eine frage hab ich noch ... ;)

    mein freund hat ja nichts mit der krankenkasse zu tun den es war ja ein arbeitsunfall da tritt sofort die berufsgenossenschaft in kraft :shock1: müssen wir nun arzt, chef, krankenkasse und bei der berufsgenosenschaft eine genehmigung für unseren urlaub einholen.... :frowning: :frowning:

    oder brauchen wir entweder die krankenkasse oder die berufsgenosenschaft....zu fragen ...

    wies da jemand mehr ...

  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2012
    geschrieben 1188462926000

    @luna1230_3 sagte:

    gute morgen und danke für eure vielen antworten ... :kuesse:

    aber eine frage hab ich noch ... ;)

    mein freund hat ja nichts mit der krankenkasse zu tun den es war ja ein arbeitsunfall da tritt sofort die berufsgenossenschaft in kraft :shock1: müssen wir nun arzt, chef, krankenkasse und bei der berufsgenosenschaft eine genehmigung für unseren urlaub einholen.... :frowning: :frowning:

    oder brauchen wir entweder die krankenkasse oder die berufsgenosenschaft....zu fragen ...

    wies da jemand mehr ...

    Ich denke mal, wie schon geschrieben, die Krankenkasse hat nix mit der Sache zu tun. Ansprechpartner sind Arzt, Berufsgenossenschaft und Chef.

  • luna1230_3
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1188473211000

    ok danke cippo ... :kuesse:

  • muecke1401
    Dabei seit: 1155686400000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1188487235000

    @ Luna

    Zur Berufsgenossenschaft. (die sind auch etwas kulanter)

    Ich bin eine Frau. Daraus ergibt sich das Geburtsrecht, bei Bedarf meine Meinung zu ändern ;-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!