• Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1217708057000

    Hallöle,

    ich hätte da ein Problem(chen)...:

    Wir hatten uns schon im vergangenen Jahr nach unserer Ferienvillabuchung über Tuicars einen Mietwagen ab/bis Nizza reserviert, der über Europcar abgewickelt wurde.

    Am Flughafen bei der Abholung des Wagens wurde uns regelrecht eine Zusatzversicherung aufgeschwätzt (so 100% verstehe ich auch kein Franz.), da die bei Tuicars enthaltene Versicherung angeblich zB nicht aufkommen würde für eventl. Kratzer und Beulen am Auto. Da ich die Fahrweise und Umgangsformen (bezügl. Autos) der Franzosen kenne, haben wir dann (notgedrungen nach unserer Meinung) diese Zusatzversicherung abgeschlossen. Sollte für unser Fahrzeug etwa 12,- Euro pro Tag kosten, für das Fahrzeug unserer Freunde etwas weniger (sie hatten einen Clio, wir einen Geländewagen, also andere Fahrzeugklasse).

    Dummerweise haben wir die Aufstellung der Zusatzkosten (inkl. der Kosten für den Zusatzfahrer bei uns) bei der Rückgabe morgens mit abgegeben, können also nicht mehr 100% nachverfolgen, wie hoch die Kosten waren).

    Unsere Freunde haben mittlerweile eine Abrechnung bekommen: 224,37 "serenity pack", bei mir waren lediglich die Kosten über die Kreditkartenabrechnung nachzuverfolgen: 252,83 Euro. Es wundert mich allein schon, dass sich die Kosten nicht viel unterscheiden, da die Differenz weitaus höher sein müssten, weil wie gesagt bei ihm die Versicherung geringer war und wir auch noch einen Zusatzfahrer zahlen mussten. Ich wollte daraufhin über mein Reisebüro bzw Tuicars eine Rechnung nachfordern und da sagte mir unser Reisebüromensch, das ALLE Versicherungen enthalten gewesen wären und ein Abschluß weiterer überflüssig war....Und nu? Er hat uns gerade, mal eine mail mit dem "Tathergang" an Tuicars zu schicken, mal sehen, was sie tun können.

    Hat jemand schonmal solche Erfahrungen gemacht und wie sind die Aussichten, das Geld zurück zu erhalten? Wir wurden zweifelfrei übers Ohr gehauen laut Reisebüro, also die Versicherung doppelt gezahlt..

    Ratlose Grüße

    Sandra :frowning: :frowning: :frowning:

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1217711464000

    Hallo Sandra,

    sorry, aber ganz eindeutig euer Pech!

    TUICars ist quasi ein Vermittler und arbeitet (fast?) überall mit Europcar zusammen, die andere Versicherungsbedingungen oftmals haben, ABER: Im Falle eines Schadens würde TUICars z. B. die Selbstbeteiligung übernehmen! Demnach hattet ihr auch eindeutig die Versicherungsbeidngungen von TUICars bei Abschluss durchgelesen und da stand alles dabei, was enthalten ist.

    Der Abschluss der Zusatzversicheurng ist euer Pech und da werdet ihr auch keinen Cent wiedersehen, alles andere wäre Kulanz.

    LG

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • taurusbiker
    Dabei seit: 1165881600000
    Beiträge: 1723
    geschrieben 1218120263000

    Das ist ein beliebter Zusatzverdienst für die regionalen Vermieter. Das machen oft auch die Mitarbeiter ohne Wissen der Verwaltung. Besonders beliebt in der Türkei. Ich nenne es dann PP. Persönliches Pech. :frowning:

    Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. (Jh. W. Goethe)
  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1086
    geschrieben 1218121562000

    Wäre ein guter Service von TuiCars gewesen, Euch vorher daraufhinzuweisen, dass Zusatzversicherungen nicht notwendig gewesen wären.

    Bei unserer letzten Buchung eines Mietwagens in Frankreich wurden wir vom Vermittler explizit vorgewarnt, dass der Vermieter uns mit Sicherheit eine zusätzliche (unnötige) Versicherung aufschwatzen wollen würde...

    Wir haben charmant, aber bestimmt abgelehnt.

    Ich denke leider auch, dass Ihr vermutlich kein Geld zurückbekommen werdet.

    :(

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1218126012000

    Sehe ich anders, warum soll TUICars noch einmal darauf hinweisen, wenn auf der Buchungsseite und in den Beidngungen groß und eindeutig darauf hingewiesen wird, dass diese enthalten sind?!

    LG

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • florinchen
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 265
    geschrieben 1218190240000

    Ich sehe es genauso wie Ronny87! Wieso sollte TUI nochmal ausdrücklich daraufhinweisen, wenn es in der Buchungsbestätigung steht!

    M.M. nach ist man selber Schuld, wenn man seine Unterlagen nicht genau durchliest und Veträge abschließt ohne die Sprache richtig zu verstehen ;)

    Lg

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1218267916000

    Lilian sprach von einem "guten Service", nicht von einer Verpflichtung. Selbstverstaendlich waere es ein guter Service und imo auch ein Seriositaetsmerkmal, wenn ein Mietwagenvermittler auf bekannte "Fallen" vor Ort gesondert hinweisen wuerde, auch wenn er rechtlich nicht dazu verpflichtet ist.

    Gruss

    Caveman

  • ichmagreisen
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1218269245000

    Wie soll der Ablauf zu diesem Service ohne hohen Verwaltungsaufwand durchgeführt werden?

    Auf der Internetseite steht gross in der Buchung, was enthalten ist und in den Flyern die es so gibt auch.

    Soll TuiCars nochmals jeden Kunden einzeln anschreiben und darauf hinweisen, dass er schon alles erdenkliche gebucht hat?

    Versteh ich ehrlich gesagt nicht ganz diesen Wunsch.

    Am Ende einer Buchung habe ich meinetwgen ein "All Inclusive Paket" gebucht, es ist aufgelistet was damit gemeint ist, da lass ich mir vor Ort nichts dazuschwatzen ist doch ganz einfach- finde ich.

  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 991
    geschrieben 1218745149000

    Ich habe über Holidayauto auf Mallorca ein Auto von dem Vermieter Auriga Crown gemietet. Über den Broker (HA) sind auch sämtl. Versicherungen eingeschlossen, stand auch so nochmal auf dem Voucher.

    Trotzdem wurde von Holidayautos explizit darauf hingewiesen, dass vor Ort Auriga Crown eine Zusatzversicherung für Kupplung etc. anbietet für 20,-. Diese aber n i c h t nötig ist, da bei HA eingeschlossen. Und der Hinweis: Bitte beachten Sie, falls sie diese Versicherung unnötigerweise trotzdem vor Ort abschließen, diese von HA n i c h t zurückerstattet werden kann und wird.

    Manche hier im Thread schrieben, diese wird von Auriga förmlich aufgedrängt unter fadenscheinigen "Drohungen" bzgl. Selbstbeteiligung etc. So dass sie vor Angst, Scherereien etc. diese abschlossen und sich abgezockt fühlten.

    Fakt war: Es war ein Hinweisschild am Schalter, jedoch wurde mir gleich gesagt, diese Versicherung benötige ich ja nicht, da sie bei HA mitversichert ist.

  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1218802501000

    ich sag es wieder einmal nüchtern.

    ... man hätte nein sagen können

    ... man hätte eine Aufgliederung verlangen können

    ... man hat vor Ort eine Zusatzleistung unterschrieben

    ... man hätte zu Hause die Bedingungen studieren können

    ... weshalb wird da immer die Schuld einem fehlenden Schild, Hinweis oder nochmaligen Beratung zugeschoben?

    Man fliegt nach Südfrankreich, ist sich sicher im frankofilen Land der Französischsprechenden alles selbst mit dem Auto zu finden und zu arrangieren, aber möchte gerne nachher "Fehler" anderswo unterbringen?

    Und das Ganze ist nun schon ein Jahr her

    Bitte nicht böse sein. Aber als Erwachsener hat man auch gewisse Pflichten wie Lesen ...

    meint

    Peter

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!