• Octopus_nrw
    Dabei seit: 1219622400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1450187195000

    Ich habe meinen letzten Post (Seite 62 ) bewusst mit den Worten „Nur zur Info…“ eingeleitet. Die Information war primär für die gedacht die seit Bekanntgabe des (ersten) Liquidators versucht haben Ihn persönlich zu erreichen / dieses ja auch teilweise geschafft haben.

    Bewusst habe ich nichts dergleichen geschrieben wie: “Juchhuuu jetzt geht es Vorwärts da endlich der Geschäftsführer das Liquidator-Ruder in der Hand hält. Der weiß ja sicher besser über das Geschäftsvermögen (s)einer GmbH i. L. bescheid wie ein externer RA…“

    Oder in die andere Richtung: „Oh jeee der beileibe nicht unerfahrene Liquidator hat das Handtuch geworfen … „

    Für beide „Szenarien“ habe ich keinerlei Anhaltspunkte und habe dementsprechend auch nichts dergleichen von mir gegeben... habe auch nicht sinnlos spekuliert warum Herr Tasar nicht mehr Liquidator der Mediwelt ist (wobei interessieren würde es mich schon) und trotzdem wird mir vorgehalten ich „zündel“ ; habe einen „süffisanten Text“ verfasst der dazu dient für Aufruhr zu sorgen; hätte eine „Fanfare“ losgelassen oder würde „die Angst der Gläubiger schüren“.

    Ich habe nur darauf hingewiesen das Herr Tasar anscheinend nicht mehr Ansprechpartner in dieser Angelegenheit ist. Diese Info wurde meines Wissens nach seitens Mediwelt ja auch nicht aktiv verbreitet und befindet sich „nur“ (bitte nicht als Wertung verstehen) auf der zweiten Seite der Mediwelt HP (Impressum) auf die vielleicht nicht jeder schaut… und vielleicht findet es ja der ein oder andere schon interessant das es da einen Wechsel gegeben hat nur das sollte jeder für sich entscheiden (können). Schließlich ist der Liquidator Unser (für Uns Geschädigte) Ansprechpartner.

    Außerdem weiß ich nicht ob der Wechsel auf die 3 – 4 Wochenin den dann (hoffentlich) genauere Zahlen vorliegen (sollten) Einfluss hat da ja die HP von Mediwelt keinerlei Erstellungs- / Änderungsdatum aufweist… ich will ja gar nicht sagen / unterstellen das das Absicht ist aber in meinen Augen ist es allemal unprofessionell.

     

    Viele Grüße

    Martin

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16125
    geschrieben 1450190914000

    Octopus_nrw:

    "...

    @ london1979 und @ vonschmeling

    Soviel zum Thema:"... Lassen wir ihn sich bewähren! Er wirds schon richten !" ... "und meine Unterstützung hat er! ich glaube er machts!!" ... "Er ist jung aber beileibe nicht unerfahren. Halt durch!"

    Viele Grüße

    Martin"

    *******************************

    An obige Ausführung kannst Du Dich aber schon noch erinnern, oder?

    Und was glaubst Du welche "Wirkung" wie "allemal unprofessionell" haben...und noch wichtiger: Wie kommst Du zu dieser Aussage? Hast Du nähere Hintergrund-Informationen?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Octopus_nrw
    Dabei seit: 1219622400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1450197021000

    Aber selbstverständlich. Sind original Zitate und waren für mich „Stein des Anstoßes“ eben NICHT mit solchen, aus meiner Sicht Personenbezogenen haltlosen yo wir schafen das oder schacka-schacka er wird schon richten „Infos“ um die Ecke zu kommen.

     

    Ich habe nur gesagt dass es auf mich unprofessionell wirkt. Im Studium habe ich mal gelernt:“ Ist der Zettel noch so klein Name und Datum das muss sein.“ Und zwar aus einem ganz einfachen Grund weil es so „verbindlich(er)“und „nachvollziebar(er)“ wird. Schreibe ich einem Geschäftspartner einen Brief oder mache eine Bekanntmachung / Veröffentlichung wie z. B.: in 3 – 4 Wochen erhalten Sie eine Stellungnahme…“ gehört da (für mich selbstverständlich) ein Datum drauf da ja auch eine „Frist“ drinsteht.

    Und zum Thema: „Wie kommst Du zu dieser Aussage? Hast Du nähere Hintergrund-Informationen?“

    Dazu würde mich mal wirklich interessieren wie vonschmeling darauf kommt das Her Tasar „beileibe nicht unerfahren ist“ Kennt er ihn persönlich, seinen Lebenslauf, seine berufliche Qualifikation, seine Erfahrungen in Bezug auf Liquidationen, weiß er ob Herr Tasar überhaupt schon mal eine durchgeführt hat???

    Hast Du Ihn dazu auch nach seinen Hintergrund-Informationen gefragt oder wie er darauf kommt?

    Viele Grüße

    Martin

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17406
    geschrieben 1450203926000

    @Octopus

    Dieser (gekürzte) Text wäre eine reine Info gewesen:Octopus_nrw

    Nur zur Info... neue Nachrichten von der Mediwelt Homepage:

    Liquidator: Ferhat Cakmakli.......................

    Herr Ersin Tasar scheint raus zu sein.........................

    Durch deine zusätzlichen Anmerkungen stellte sich - für mich und anscheinend auch für andere User - die Sache allerdings anders dar.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42660
    geschrieben 1450203933000

    @Octopus_nrw

    Es sollte jedem selbst überlassen bleiben wie er die Krise für sich bewältigt, deine herablassenden Äußerungen dazu kannst du dir schlichtweg sparen.

    Wenn dem einen schacka-schacka guttut so ist das seine private Angelegeheit und bedarf nicht deiner Beurteilung.

    Ich kenne Herrn Tasars beruflichen Werdegang, allerdings geht auch das dich an sich eine feuchte Semmel an. Im Übrigen kannst du derlei Fragen direkt an mich richten.

    Wie bereits geschrieben hängt das Gelingen beileibe nicht von der Person des Liquidators ab sondern vom Ergebnis der Evaluierung von Forderungen und Verbindlichkeiten. Über die strengen formalen Vorgaben hinaus muss der Liquidator genau genommen nur die Grundrechenarten beherrschen.

    Es ist nicht üblich solche Ankündigungen auf der Website mit Datum zu versehen, insofern verfehlt deine Herleitung des Eindrucks mangelnder Professionalität. Die Seite dient schließlich als Pforte zum Unternehmen und nicht als Medium für detaillierte Informationen - zumindest gegenwärtig noch nicht.

    Selbstverständlich reicht die Aufforderung zur Forderungsanmeldung dort nicht aus, als Wertmaßstab für eine geordnete Abwicklung kann sie so oder so nicht dienen.

    Wenn du es nochmal "nur gut meinst" verzichte doch einfach auf gewisse Randbemerkungen - evtl. glaubt man dir deine lauteren Absichten dann?

    Darauf verlassen würde ich mich nicht mehr ...

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Schnurziwuckel
    Dabei seit: 1449705600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1450205011000

    Hallo Leute,

    @ Octupus_nrw Dir kann ich nur auf ganzer Linie beipflichten.

    Mir kommt bei den Ergänzungskommentaren wie @ vonschmelling und ähnlichen Schreibern die Galle hoch, wenn ich nur nach einer aktuellen  Fax Nummer eine Frage stelle und eine eigene Vermutung bezüglich des Hr. Tasar anstelle. Meine persönliche, subjektive Ansicht und subjektive Frage ist die ich mir persönlich stelle, sind diese Leute überhaupt von der Liquitation betroffen - oder machen die da aus Spaß oder Zeitvertreib mit ?

    Des weiteren wurden von mir wohl alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen, wie Fax, Email, Einschreiben um den Liqiutador zu erreichen. Leider bisher ohne Erfolg, um wenigstens

    ein kurzes Feedback zu erhalten. Da bleibt ja nur der Schritt zu einem Rechtsbeistand nach einem angemessenen Zeitraum um wenigstens die Hoffnung zu haben, einen kleinen Teil des Geldes wieder zu erlangen und sich nicht mehr dauernd mit dieser leidigen Geschichte zu befassen.

    Aber wie bereits von Usern mehrfach erwähnt - jeder muss selbst entscheiden.

    Viele Grüße

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42660
    geschrieben 1450205889000

    Nichts kapiert wie´s scheint? Schade ... :shock1:

    Wenn man nach all den detaillierten Ausführungen hinsichtlich des Zwecks eines Sicherungsscheines noch immer von "Teilerstattungen" fabuliert kommt leider mir die Galle hoch!

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17406
    geschrieben 1450206904000

    Schnurziwuckel

    und eine eigene Vermutung bezüglich des Hr. Tasar anstelle.

    Na klar, man kann Seite um Seite eines Threads mit Vermutungen füllen oder in Abständen von 1-2 Tagen mit schöner Regelmäßigkeit wiederholen, dass man einen Rechtsbeistand bemühen wird.

    Allerdings kann man das auch dem Nachbarn oder dem Kassierer an der Supermarktkasse erzählen. Hier bringen diese Erzählungen nix. Ist Gerede, in dem wirklich wertvolle Hinweise, Ratschläge untergehen.

    Wobei ich mich frage, ob diese von so manchem überhaupt gelesen werden oder ob ohne nach rechts oder links zu gucken in der eingefahrenen Spur weitergefahren wird.

    Insgesamt schade für die, die tatsächlich nur nach Informationen schauen und dann hier erst einmal auf Suche gehen müssen...

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42660
    geschrieben 1450210679000

    Exakt Kourion - in diesen substanzlosen Hysterieausbrüchen saufen substantiierte Hinweise schön regelmäßig ab.

    Schließlich muss man sich von solch beratungsresistenen "Spaßvögeln" auch noch die Frage nach der eigenen Motivation reintun?

    Unfassbar ... :?

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2400
    geschrieben 1450214064000

    @Schnurziwuckel

    Sei froh wenn hier User mitschreiben, die sich mit der Materie auskennen. Wären es nur betroffene Mediwelt-Kunden würde es u.U. den Ablauf der Liquidation noch mehr verzögern.

    Paradies ist wenn einer aufpasst, dass kein Depp reinkommt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!