• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42915
    geschrieben 1453038676000

    Sicher war sie hypothetisch ...

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16135
    geschrieben 1453040276000

    ;)  sehr hypothetisch!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42915
    geschrieben 1453053192000

    Macht ja nix, die Antworten jedenfalls dürften für den ein oder anderen Betroffenen durchaus interessant sein. Wobei die Frage nach einer Teilerstattung im Rahmen der Liquidation bereits vorher schon gestellt und beantwortet wurde.

    ;)

    Damit hier keine Vewirrung entsteht:

    MediWelt hat bekanntlich alle Reisen abgesagt. Die Gültigkeit muss also zum hypothetischen Reisetermin bestanden haben, also nach dem Beispiel von 3aaa spätestens am 31.10.16 hypothetisch beendet worden sein.

  • arezu
    Dabei seit: 1453161600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1453197366000

    Meidwelt Reisen

    Hallo, hab auch im Oktober 15 gebucht gehabt für abflug Mai 16, Anzahlung geleistet und im November die Liquiditation mitgeteilt bekommen. Mein Problem ist, die Anzahlung ist immernochnicht zurück meine neubuchung hat 300 € mehr gekostet und sitze auf den Kosten. Kann mann die Kosten auch geltend machen?

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17528
    geschrieben 1453197618000

    @arezu

    Willkommen im Forum.  ;)

    Zu deiner Frage: Nein, Mehrkosten für eine Neubuchung kannst du nicht geltend machen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • arezu
    Dabei seit: 1453161600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1453198908000

    Danke Kurion für die schnelle Antwort.

  • Martina Marianne
    Dabei seit: 1235520000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1453231054000

    Hallo bin aus den USA zurück (gebucht bei TUI-einfach super, ohne Ängste) und habe am 08.01.16 die mail von mediwelt erhalten, dass ich den gesamten Reisebetrag erstattet bekomme, der Zahlungsplan bis voraussichtlich! !!! Ende 01/2016 erstellt sein würde. Habe die vorhergehenden mails nicht gelesen wūnsche aber allen Betroffenen, dass sie ebenfalls in den Genuss einer solchen mail gekommen sind. Das macht Hoffnung, aber zufrieden bin ich erst, wenn die RŪCKZAHLUNG konkret eingeleitet wird. Also Geduld haben, das hat mir meine  langjährige Beraterin im Reisebüro empfohlen. Bin gespannt.

  • kreutzi85
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1453293586000

    Hallo Martina Marianne,

    die Mail hat jeder bekommen. ;) Damit werden erstmal alle beruhigt und wir sind gespannt wie es weiter geht. Ende Januar wäre dann die kommende Woche. Die 95 Seiten im Forum davor zu lesen sind wirklich ein wenig müßig...bestehen zu einem Großteil aus Beleidigungen und Wiederholungen und ziellosen Diskussionen. Man müsste eigentlich ein Bestof aus wirklich hilfreichen Posts erstellen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42915
    geschrieben 1453328346000

    @kreutzi85

    Naja, ein erstelltes Best-Of nach deinem Dafür wäre allemal besser als pauschal über die übrigen Beiträge abzukacken - also wohl an!

    Bringen ist Devise, Nehmer sind schon weidlich vorhanden!

    Tatsächlich ist besagte leider eine Standardmail und nicht etwa das Morgenrot für Betroffene, schade ...

    Ich freu mich jetzt mal auf kreutzis Best-Of - das bringt sicherlich enorm nach vorn!

  • kreutzi85
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1453372165000

    Mache ich gerne. Aber eigentlich ist es das, was Holginho und du schon mehrfach gepostet haben:

    Ich beschränke mich auf eine 4 Punkte, die eigentlich alles sagen, was hier diskutiert wurde:

    1. Forderung sollte entweder per Mail, Post oder Einschreiben angemeldet sein. Bestätigungsmails wurden verschickt zur Bestätigung des Eingangs

    2. Abwarten bis Ende Januar ist die Devise, dann wird es entweder Auszahlungsankündigungen geben oder man wird das Thema Rechtsbeihilfe nochmal diskutieren und der Großteil wird seine Rechtschutzversicherung anhauen

    3. Liquidation ist keine Insolvenz, damit zahlt auch die Versicherung nicht und man braucht dort gar nicht anrufen, da man genau diese Aussage erhalten wird

    4. es gibt keine nachgewiesenen Erfolge von aktiven Schreibern, die ggfs. rechtliche Schritte eingeleitet haben

    Ergänzt mich gerne, wenn Aussagen fehlen, die Neuankömmlinge aus den beinahe 100 Seiten Beiträgen brauchen. Ergänze ich gerne in diesem Post.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!