• gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1446634956000

    Ich beschäftige mich ( natürlich ) immer noch mit den exorbitanten Preisen in den Magic Life Club Kalawy für Einzelreisende. Zunächst: ich kann einfach nicht glauben, das Einzelreisende bereit sind, im Januar für 4 Wochen über € 3.000.-- zu bezahlen, wenn parallel das Doppelzimmer pro Person nur etwa die Hälfte kostet.

    Hier kann HC aber helfen. Ich habe durch Zufall im Türkei-Forum eine statistik von @Günter entdeckt, der das Buchungsverhalten von deutschen Reisenden in die Türkei gecheckt hat. Leuchtet mir ein, HC hat eine hervorragende IT.

    Und deswegen die Bitte ans team von HC: wie sehen die statistischen Werte für Magic Life Kalawy -z.B. ab 09/2015 bis einschl 10/2015 aus, also Anfragen sowohl für ein Doppelzimmer als auch ein Einzelzimmer, wie auch die getätigten Buchungen dazu. Natürlich wird HC hier keine Erfolgsmeldungen in Zahlen präsentieren, aber es geht ja auch nur um die Verhältnismässigkeit.

    Doch die Ehrlichkeit gebietet folgendes zu vermelden: anscheinend hat die TUI hier wohl mitgelesen ( ich habe bis heute immer noch keine Antwort auf meine mails v. 25.10. erhalten ) unnd hat Stand heute morgen Veränderungen für den von mir nachgefragten Reisezeitraum vorgenommen: 4 Wochen z.B. v. 09.01.16 ex München für die Einzelreisende angezeigter Preis € 1.809.--, die Prüfung des Preises wird eine Erhöhung auf € 2.374.-- angezeigt.

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1448039173000

    In Ergänzung zur geplanten Kapazitätsaufstockung ( Thema von @Günter ) der TUI hat der Vorstandsvorsitzende der TUI Sebastian Ebel bei der Vorstellung des TUI Sommerprogramms 2016 einige weniger schöne Wahrheiten präsentieren müssen:

    So rechnet man 2015 mit rund 1 Million Kunden weniger als in 2014. Den Verlust vermutet man in der sich wohl als falsch herausgestellten Strategie, um die angepeilte Umsatzrendite von 5% zu erreichen sich auf hochpreisige TUI Marken -u.a. Airtours, Sensimar, Robinson, teure Kreuzfahrten etc. zu konzentrieren, und dafür weniger starke Produkte aus dem Programm zu streichen. Mit dem Ergebnis: das Umsatzrenditeziel wurde trotzdem nicht erreicht, stagnierte auch bei den ominösen 3%. Jetzt gilt das Bestreben, die an den Wettbewerb verloren gegangenen Kunden zurückzugewinnen. Erste Massnahmen durch das Management zeigen bereits Erfolge, der Marktanteil ist schon wieder auf 22% gestiegen, angestrebt werden aber 25%.

    Quelle: SZ vom 18.11.2015

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18760
    geschrieben 1448131995000

    @gabriela_maier

    Der Artikel würde mich in Vollständigkeit interessieren. Könntest du ihn verlinken ?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1448188041000

    Leider nein, ich verfahre immer nach dem Motto: nichts ist so alt wie eine Zeitung von gestern. Sie ist bereits entsorgt. Möglicherweise kannst Du den Artikel über die SZ direkt bekommen, die online Ausgaben sind zwar kostenpflichtig, aber vielleicht gilt das nicht für einen einzelnen redaktionellen Beitrag.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 18760
    geschrieben 1448190312000

    @gabriela_maier

    Danke für die Rückmeldung und - nein, so wichtig ist es nicht.

    Mich interessiert hauptsächlich, um welche Maßnahmen es sich handelt.

    Wäre natürlich schön, wenn nette kleinere Hotels, die 2014 nicht mehr über TUI zu buchen waren, wieder aufgenommen würden.

    Na ja, mal schaun...

    Für 2016 kommt's für mich soundso zu spät.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3208
    geschrieben 1448191621000

    Die Online-Ausgabe hab ich. Dafür gibt es auch einen  kostenlosen 14 Tage Test.

    Und obwohl die Zeitung vom 18. am 20. ja schon die Zeitung von vorgestern ist und damit eigentlich schon älter als uralt und damit nicht mehr existent, kann ich den Artikel aus dem Frau Maier ihre Zeilen zusammengestellt hat, verlinken. Klick

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3208
    geschrieben 1448191860000

    Interessant daran ist in erster Linie die Höhe der Marge. Interessant vor allem für die, die immer meinen, der Veranstalter schaufele sich die Taschen mit unanständig hohen Gewinnen voll und nehme die Kundschaft und die Dienstleister aus.

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1448196363000

    Na, da kann man mal sehen, wie bei mir noch die kleinen grauen Gehirnzellen funktionieren. Die von mir zitierten Angaben beruhen auf meiner Gedächtnisfähigkeit. Na ja, soviel Zahlen waren es ja auch nicht. Und im Gegensatz zu vielen lese ich nicht täglich hier die Beiträge. Ich hatte eigentlich von @Günter erwartet, das er seinen eigenen Beitrag in seinem thread um diese Informationen ergänzt. Da das nicht der Fall war habe ich es getan.

    Und auch für die Ausgabe vom 18.11. galt das gleiche procedere: am 19.11. früh morgens auf einem Gang die alte Zeitung entsorgen und die neue Ausgabe aus dem Briefkasten nehmen. Same procedure as every day !

    Und was nun die Gewinnmargen angeht, nun, 3% sind so schlecht nicht. Also, die Gebrüder Albrecht haben mit weniger Gewinnmargen angefangen, und es funktioniert auch heute noch, sie sind mit Sicherheit nicht exorbitant gestiegen. Eher wohl das Gegenteil.

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1448196939000

    @Mam62:

    wenn du schon die Onlineausgabe vom 18.11. vorliegen hast, na, dann könntest Du ja auch an entsprechende Stelle den danebenstehenden Artikel über die Wettbewerber der TUI veröffentlichen. Mir ist ( pauschal ) das 24-Stunden-Zufriedensheitversprechen von Thomas Cook im Gedächtnis verblieben. Und auch -wird man hier nicht sehr gerne lesen- das 85% der Pauschalreisen nicht online, sondern konventionell in Reisebüros gebucht werden, man sprach davon, wenn ich mich richtig erinnere, das anscheinend die Faszination des Internets für das Buchen von Urlaubsreisen sich eher verringert hat.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3208
    geschrieben 1448200234000

    Man kann doch nicht die Umsatzmargen des Tourismus mit denen im Lebensmittelhandel vergleichen. Das machen die Lebensmittelhändler selber nicht. Denn es sagt rein gar nichts aus.

    Die Zielmargen sind von Branche zu Branche, von Produkt zu Produkt unterschiedlich.

    Genug OT, des mit der BWL ist ja eh nicht Dein Kompetenzgebiet, ich kümmer mich jetzt erst wieder um meine Antiquitäten. Da ist selbst das Abstauben erfreulicher.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!