• Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Maighdeann
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1418303285000

    Toll, dass ta`Pinu dir so gut gefallen hat. Für mich einer der schönsten Plätze Gozos. Besonders rechts neben der Kirche an der Mauer den phantastischen Blick genießen. 

    Ein wirklich außergewöhnlicher Ort. 

    Der Tipp doch die Linienbusse zu benutzen ist genial. Nur leider wird das noch brauchen, bis sich das so richtig durchsetzt. Bis vor ein paar Jahren war das kein guter Tipp, denn da fuhren zwar die wunderschönen Oldtimer Busse, aber dafür genau so wie sie wollten und nicht selten auch wohin sie wollten.  ;)

    Manchmal wenn ich Zeit hab setz ich mich in den 311er von Rabat nach Dwejra. Die Strecke ab Gharb, San Lawrenz und schließlich runter zum Azure Window (Dwejra) ist einfach herrlich. Man kann einfach sitzen bleiben und wieder mit zurückfahren. 

    Es gibt unendlich viele tolle Ziele auf Gozo. Wanderungen von Bucht zu Bucht beispielsweise von Xlendi nach Mgarr. Die 12 km unter anderem auf dem Hochplateau von Ta Cenc und der Bucht Mġarr ix-Xini ist atemberaubend schön. Im Sommer nicht so toll, da es nicht sehr schattig ist. 

    Bin gespannt auf alle deine Berichte!  ;)

    PS. habt ihr den Schneeanzug hoffentlich doch mit dabei? *brrrrrrr*

    Alba gu bràth!
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1418381678000

    @frische luft

    Danke für die Infos zu Mgarr und der Stätte.

    Wenn man nicht rein kann, ist das natürlich dumm. Hatte gelesen, dass es zu besichtigen sei... wobei in einem Reiseführer von Dienstag, im anderen von Donnerstag die Rede ist.

    Na, muss ich mal schauen, wie ich's mache.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1431434255000

    Sooo... Bericht zu einer Woche Malta, Basishotel in Valletta.

    Vorausschickend - es war mal wieder wunderschön und ich habe sehr (!) viel gesehen.

    In Valletta (habe ich ja bereits im letzten Jahr äußerst umfassend "durchkämmt" :D ) habe ich hauptsächlich nach Restaurierungsfortschritten geschaut (z. B. beim Fort St. Elmo).

    Relativ neu für mich aber die Sehenswürdigkeiten der Vorstadt Floriana. Fand ich toll.

    Neu auch - unter den Three Cities - war für mich Senglea / L'Isla. Schön.

    Weiterhin Tour nach Mdina, das ich völlig anders (vom Besuch 2007) in Erinnerung hatte... und damit verbunden - klar - Besuch / "Durchstöbern" von Rabat. Alles sehr schön.

    Weiterhin - Mellieha (kannte ich noch nicht / gefiel mir echt) und Mosta (gefiel mir entschieden besser als 2007).

    Dann Busfahrt quer Beet - mal hier mal da aussteigen. Schöne kleine und auch größere Städtchen (Naxxar fand ich gut), naja, und dann die Badeorte, die so gar nicht mein Ding waren / sind. Die hatte ich zuvor noch nie aus der Nähe gesehen: St Paul's Bay / Buggiba, St. Julians.

    Durch Marsaxlokk bin ich natürlich auch erneut gekommen. War weit überlaufener als ich es in Erinnerung hatte. Ganz in der Nähe Kraftwerke.

    Aber - ich hatte absolut nix zu meckern. Eine super Woche und Besichtigungen bei tollem Wetter (besser als erwartet). Im nächsten Frühjahr werde ich wohl wieder rüber fliegen. Gibt so viel, was ich noch nicht gesehen habe.

    @frische luft

    Von der Besichtigung der "kaputten Steine" (wie du sie nennst :D ), habe ich abgesehen, da geschlossen. Und die "guten Ecken" (Tarxien, Hagar Qim, etc.) habe ich ja bereits gesehen.

    @crystina - kriegst bald 'ne PN zum Hotel. War übrigens wieder - für mich - perfekt.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ley*
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1431435345000

    Hallo,

    ich weiss, der Link ist schon etwas aelter, aber kann mir jemand ein Hotel/Unterkunft direkt in  Valletta empfehlen? Es wird meine erste Malta-Reise, im Juli, und es zieht mich in diese Stadt, um dort auch die Abende verbringen zu koennen.

    LG, Lisa

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1431437441000

    @Ley*

    Am Abend ist Valletta recht ruhig. ;)

    Zu den Hotels in Valletta:

    Das Excelsior kenne ich nicht. Habe aber den Eindruck, dass sich dort mehr Deutsche einquartieren als z. B. im Osborne oder im Phoenicia.

    Im Phoenicia war ich 1x. Dort musst du mit angezogenen Preisen rechnen, wenn du ein schönes Zimmer mit Blick zum Hafen haben möchtest. Mir hat's aber insgesamt dort nicht gefallen. Ist natürlich Geschmackssache. ;)

    Ich war nun 2x im kleinen Osborne / 3*. Dort finde ich es prima, ist international, ist aber vllt. nicht jedermanns Geschmack, da eher kleinere Zimmer, keine Balkone (aber schöne Dachterrasse).

    Schau doch mal in die HB der 3 Hotels. Sind die einzigen mit mehr Bewertungen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Maighdeann
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1431441777000

    Abgesehen davon, dass ich Valletta im Juli eher nicht buchen würde, weils mir zu heiss wäre .... ;)

    In sachen Nachtleben kann man nicht so pauschal sagen, dass es recht ruhig ist. Kommt immer drauf an was man unter Nachtleben versteht.

    Valletta hat schon ein paar schöne Clubs in denen man gut abfeiern kann und auch in den Strassencafes ist noch lange Betrieb.

    Natürlich ist es nicht so laut wie Paceville oder St. Julians, aber als ruhig würde ich eher das Nachtleben auf Comino bezeichnen. :p

    Alba gu bràth!
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1431451880000

    Dann wär es deinerseits echt nett, wenn du ein paar Clubs und den ungefähren Standort der Clubs benennen würdest. Valletta ist ja sehr übersichtlich, womit die Clubs o. ä. dann wohl leicht zu finden sind.

    Gebe zu, dass ich am Abend noch nie speziell danach gesucht habe. :D

    Und ja, die Straßencafés sind geöffnet, allerdings boomt es i. d. R. dort nicht wirklich.

    Zu den Temperaturen: Ja, sie sind entsprechend, aber gut auszuhalten und unterscheiden sich nicht von den Temperaturen auf Kreta, Zypern, usw. Würde sogar sagen, dass sie dort noch höher liegen.

    Mir hat's auf Malta / in Valletta auch im Juli gefallen. ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ley*
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1431457577000

    Vielen Dank euch beiden!

    Die Hitze macht mir nichts...damit rechne ich im Juli sowieso und ich kann sie gut vertragen.

    Also ich suche keine lauten Clubs, sondern eher nette Restaurants, Strassencafes, Gassen, durch die man nett bummeln kann mit kleinen Laeden etc

    Ich dachte, Valletta ist auch ein guter Ausgangs/Basispunkt fuer Ausfluege.

    Vielleicht muss ich mich in eine andere Richtung/Orte orientieren oder was meint ihr zu meinen Wuenschen bezgl Nachtleben? Koennte ihr mir noch andere empfehlen? Also nur keine Ballermann Atmosphaere!

    @Kourion| Das Osborne werde ich mir gleich mal anschauen, vorallem, weil du da gute Erfahrungen damit hast. Hast du da gefruehstueckt?

    Ein Bekannter war mal im Hotel Castille, hat aber nicht viel dazu gesagt, ausser, dass es zentral ist.

    Das Phoenicia habe ich auch schon bei HC angesehen....was hat dir da nicht gefallen?

    Ich habe einige B&B entdeckt, aber sie sind sehr teuer und sicher gleich ausgebucht, weil sie nur einzelne Zimmer haben. Sehen aber recht einladend aus.

    Und was darf ich auf keinen Fall auf der Insel verpassen? Da gibt es ja soviel zu sehen, dass ich es unmoeglich schaffen kann....was sind eure Highlights?

    Danke und Gruesse, Lisa

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!