• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17399
    geschrieben 1431460174000

    Valletta ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge. Außerdem... Valletta ist schlicht schön und es gibt dort so viel zu sehen. Ist ja auch "Europäische Kulturhauptstadt 2018".  ;)

    Zum Phoenicia - Zimmer gruselig, nicht renoviert, mini. Dafür riesiges Badezimmer, kaum  kleiner als das Zimmer. Weiterhin die Atmosphäre dort, insgesamt ein Hauch von "vergangenem Glanz". Aber - echt gutes Frühstück.

    Von außen sieht der "Kasten" (ist es) auch nicht mehr prickelnd aus - nur die Vorderfront wurde gesäubert.

    Zum Osborne - hatte jeweils HP (war nicht viel teurer). Habe aber nicht immer dort zu Abend gegessen, allerdings des Öfteren, da ich abends oft groggy vom Herumgelaufe war. Und das Abendessen war gut. Frühstück eher "britisch".

    Man kann übrigens - habe an der Rezeption nachgefragt - Zimmer mit Hafen- / Meerblick bekommen, auch wenn's über den RV bei Pauschalbuchung nicht geht. Einfach frühzeitig Mail ans Hotel schreiben. Kostet 30 € pro Tag mehr. Hatten aber nichts für meine Zeit mehr frei.

    Was du auf der Insel nicht verpassen solltest ? Lies doch mal mein Posting, das in nur wenige Minuten vor deinem ersten geschrieben habe. ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ley*
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1431462070000

    Hab ich gelesen, danke.

    Nachdem ich vor ein paar Jahren den historischen Roman Asha gelesen habe, ein dicker Schinken, muss ich unbedingt zum Fort St Elmo , zum Grossmeisterpalast und zur Mdina....das wurde da immer wieder beschrieben und da will ich definitiv hin. 

    Ich dachte jetzt nur so an ein paar private Geheimtipps....manchmal liegt das Beste im Verborgenen ;-)

  • Ley*
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1431462196000

    Und Valletta ist sicher sehr schoen, wie du schon schreibst....nicht zuletzt, weil bestimmt viel renoviert wird zugunsten des Jahres 2018 als Kulturhauptstadt

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17399
    geschrieben 1431465468000

    Geheimtipps... ist nicht geheim, aber nicht unbedingt auf Anhieb zu finden - all die früheren "Herbergen" / Auberges der Ritter, gibt ja zig.

    Habe alle in Valletta gefunden und zusätzlich noch welche in Vittoriosa / heute Birgu (Bus Nr. 2). Da musst du auch unbedingt hin. Die Nr. 2 bringt dich direkt zu den Mauern. Dort gibt es auch noch Auberges, Lazarettbunker, frühere Arsenale, das Fort St. Angelo (wird restauriert / geschlossen), usw. Super.

    Ins Fort St.Elmo konnte man jetzt auch noch nicht rein, nicht fertig. So sieht's jetzt von außen aus: Guckst du 

    Und in Senglea / heute L'Isla die Vedette und der Ausblick zur Bewachung des Hafens - ebenfalls super und - perfekt. Bus Nr. 1 bis zur Endstation.

    Ich schick dir mal 'ne PN.

    Ach ja, die Restaurierung. Fällt in der Stadt an sich aber nicht auf.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ley*
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1431466991000

    Prima, danke!

    Sehr schade, dass das Fort noch restauriert wird. Aber deine anderen Tipps werde ich beherzigen

  • crystina
    Dabei seit: 1271030400000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1431611368000

    @Ley*

    Ergänzend zu Kourions Empfehlungen Senglea/Isla und Vittoriosa/Birgu: Ein schöner Weg dort hinzukommen ist mit dem Panoramalift von den Upper Barrakka Gardens hinunter click, unten ist in unmittelbarer Nähe die Abfahrtsstelle der Boote nach Isla und Birgu.

    Betreffend Lokale: Unten nach dem Durchgang rechts halten, nach etwa 400m bist du an der Valletta Waterfront, wo sich ein Lokal an das andere reiht.

    Übrigens ist die Aussicht von den Upper Barrakka Gardens traumhaft click

    Insel(Sehn)sucht .... die Wellen ähneln dem Atemrhythmus, schweift das Auge zum Horizont, fühle ich mich frei - einfach "Meer-glücklich".
  • Maighdeann
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1431682585000

    Ley*:

    Vielen Dank euch beiden!

    Die Hitze macht mir nichts...damit rechne ich im Juli sowieso und ich kann sie gut vertragen.

    Also ich suche keine lauten Clubs, sondern eher nette Restaurants, Strassencafes, Gassen, durch die man nett bummeln kann mit kleinen Laeden etc

    -----

    Ich bin ja eher die Gozitanerin und daher kann ich im Bezug auf Valletta nicht direkt etwas empfehlen. Außer natürlich das Cafe Cordina in der Republic Street. Für uns ein unbedingtes Muß beim Valletta Besuch.

    Ley*:

    Und was darf ich auf keinen Fall auf der Insel verpassen? Da gibt es ja soviel zu sehen, dass ich es unmoeglich schaffen kann....was sind eure Highlights?

    -----

    Ich kanns immer nur gebetsmühlenartig wiederholen: Gozo

    Leider wird unsere wunderschöne Insel gerne übersehen, weil sich alles auf die "große Schwester" Malta konzentriert. Viele scheuen sich vor der Anfahrt. Dabei ist die 20 minütige Überfahrt auf dem Deck der Fähre schon toll. ;)

    Ich will hier nicht zuviel schreiben. Bei Bedarf überschütte ich dich aber gerne mit Tipps. ua. auch welchen, die eher fern von ausgetretenen Touripfaden sind.

    Alba gu bràth!
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1439999011000

    @ Maighdean,

    ich hänge mich mal hier an, wir wollen Ende September noch mal eine Woche nach Malta oder Zypern, Du schwärmst so von Gozo, ich habe von LEJ mit vernünftigen Flugzeiten das Hotel Saint Patrick,s Hotel gefunden, die Bewertungen sind für Malta ganz OK.

    Wie würdest Du die Woche gestalten, Interesse besteht an Historie ( Bunker, Wehranlagen etc., Eisenbahn falls vorhanden, alte Festungen usw.

    Wenn man täglich auf Tour will, eignet sich dann Gozo, oder sollte man doch auf Malta direkt bleiben.

    wir waren bis jetzt 2x auf Malta mit dem Cruise Ship, da ist die Zeit immer viel zu kurz.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Maighdeann
    Dabei seit: 1380153600000
    Beiträge: 98
    geschrieben 1440072975000

    Das St. Patricks in Xlendi ist very british und ein nettes Hotel für eine Woche Sightseeing. Der große Vorteil am Hotel ist die Dachterrasse. Mit dem Bus ist man in wenigen Minuten oben in Victoria, der Inselhauptstadt von wo aus man in alle Richtungen starten kann. Ich für meinen Teil verbringe mehrere Wochen am Stück auf Gozo ohne mich zu langweilen, denn es ist meine zweite Heimat. ;)

    Man kann beispielsweise gleich am Anfang einen Tag lang mit dem Hop on/off Bus verbringen. Der fährt über die ganze Insel und man kann aus und zusteigen wie man möchte. Dort verschafft man sich einen guten Überblick über die Insel und über etwaige Orte, die man gerne näher kennenlernen möchte. Sollte dies der Fall sein, kann man ab Victoria sternförmig in so ziemlich jede Ecke der Insel gelangen. Bei 3,5 km2 ist das absolut kein Problem.

    Einen Tag kann man schon in Victoria verbringen. Durch die Gassen schlendern, die Zitadelle besichtigen, auf einem der vielen Plätze in einem Cafe sitzen oder eine der unzähligen Kirchen besuchen.

    Die Ġgantija Tempelanlagen bei Xagħra sind interessant für Fans der Archäologie. Wunderschön ist auch die Kirche Ta Pinu bei Gharb.

    Interessant ist es auch Gozo mal von außen kennenzulernen. In Xlendi genau vorm Hotel ist ein Bootsverleih. Dort kann man sich Motorboote (ohne Führerschein) ausleihen und um die Insel düsen. Eindrucksvoll an den hohen Cliffs und Höhlen entlang zu schippern.

    Das Wohnen auf Gozo schließt Ausflüge nach Malta nicht aus. Im Gegenteil. Man ist froh, nach einem Tag auf der doch „lauteren“ Schwesterinsel wieder in die Ruhe und Beschaulichkeit Gozos zu kommen. Die Fahrt mit der Fähre dauert 25 Minuten und oben im Freien einfach nur erholsam.

    Ausflüge kann man ua. auch gut bei MgarrTouristService im Fährhafen von Mgarr buchen. Dort wird ein umfangreiches Programm geboten, kompetent und preiswert. Allerdings ist das Bussystem auf der Insel mittlerweilen perfekt und die Busse sind pünktlich. Somit kann man wunderbar Ausflüge auf eigene Faust buchen.

    Eine Wanderung auf der Insel ist auch nicht zu verachten. Beispielsweise von Xlendi nach Mgarr und mit dem Bus zurück. Immer oberhalb der Cliffs mit phantastischer Aussicht und viel frischer Luft, die Geist und Sinne beflügelt.

    Noch Frage? Jederzeit gerne. ;)

    Alba gu bràth!
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1440109735000

    @ Maighdeann,

    vielen Dank für Deine Mühe, hört sich gut an, wir sind nicht so die Fans von Steinen oder Archäologie, mehr von alter Technik, Festungen etc, gibt es auf Malta Museen vom 2. Weltkrieg? Gibt es eine  alte Eisenbahn wie auf Ceylon, die ist dort noch von den Engländern?

    Ist Ende Septmeber von der Reisezeit noch ok?

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!