• hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2125
    geschrieben 1274445778000

    @ Alexa,

    gegen € haben sie nicht wirklich was. 

    Aber natürlich nehmen sie lieber Dinare.

    Es werden nur €-Münzen nicht getauscht - Papiergeld schon. 

    Wenn sie genug €-Münzen haben, versuchen sie diese bei den Urlaubern in Scheine zu tauschen.

    Erst wenn die Scheine gewechselt sind, haben sie wirklich was von ihrem Trinkgeld.

    Wechseln kann man als Tourist problemlos bei Banken und Wechselstuben.

    Die Leute dort wissen schon, wie sie an die Dinare kommen. ;)

    @ Adrian - *(z)winkerle*

    LG

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • Ingeauftour
    Dabei seit: 1205539200000
    Beiträge: 389
    geschrieben 1274449391000

    Halli-Hallo,

     

    ich fahre seit 1982 regelmäig nach Tunesien. Wenn ihr in Monastir ankommt, solltet ihr Euros in Dinar wechseln in der Zeit, bis die Koffer auf dem Band sind. Aber Vorsicht!! Die machen irgendwann am Abend zu.

     

    Man nimmt euch die Flschen Wasser . Cola oder was auch immer im Flughafen weg und dann gibt es Durst. Wo die Busse abfahren, kann man kaltes Mineralwasser kaufen für die Fahrt zum Hotel (90 Minuten). Falls man keine Dinar hat, steckt euch einen 5 Euro Schein ein dafür.

    Ein Dinar ist passabel(früher 75 Cent ) als Trinkgeld. 2 zum Abendessen, einen Mittags und zum Frühstück hat glaube ich noch nie einer Trinkgeld gegeben.

    Wichtig ist auch der Dinar für die Mattenschlepper am Strand. Liegen sind da und der die Matten bringt, will ein Trinkgeld. Nicht denken, er bekommt so viel - der bekommt ja auch im Winter so gut wie nix - das gleicht sich aus.

     

    Ich bin der absolute Dollar Fan in der Dom. Rep., aber in Tunesien die Münzen zu 1 Dinar oder 5 Dinar, sind praktisch und handlich. Keine Euro Münzen bitte - ich bin schon mit 30 - 40 Münzen nachhausegefahren, weil ich gutmütig bin und den Kellnern gewechselt habe, was sonst für sie wertlos war. Grüße Inge

  • hertraud
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 2125
    geschrieben 1274464756000

    Bei unserer letzten Heimreise hat der Busfahrer ganz höflich gefragt ob ihm jemand die Münzen in Scheine tauschen kann.

    Er hat noch nicht ausgeredet, da hat ihn schon ein "freundlicher" Fahrgast angeblafft, daß wir keinen Klopfer haben und er mit seinem "Wechselschmäh" abhauen soll.

    Ich hab geglaubt, ich bin im falschen Film.

    Mir war es wurscht - ich hab ihm seine €-Münzen in einen 20er-Schein umgetauscht.

    Der freundliche Zeitgenosse hat nur mit sarkastischem Grinsen den Kopf geschüttelt. 

    Wahrscheinlich hat er gemeint, daß ich auf jeden Fall betrogen wurde. 

    Immerhin war das für mich nicht der erste Aufenthalt in Tunesien.

    Wahrscheinlich aber für ihn.

    Die Münzen hab ich auch nicht heinmschleppen brauchen - mehr als die Hälfte haben wir gleich am Flughafen für 2 Krügerln gelassen ;)  

    Uns haben aber auch in Ägypten die Burschen mit den Handtüchern, Matten und Liegen gebeten, ihnen die Münzen in Scheine zu tauschen. Da waren sogar 50-Cent- Münzen darunter :shock1:

    Liebe Grüße

    Waltraud

    Das Leben ist schön :-)
  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6180
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1274466823000

    Eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema gar nicht mehr äußern, aber Waltrauds Erlebnis erfordert doch noch einen Kommentar.

    Es ist doch wirklich kein Problem die Eurostücke in kleine Euroscheine oder auch tunesische Dinar zu wechseln. Aus diesem Grund habe ich immer viele kleine Scheine dabei.

    Scheine lassen sich auf jeder tunesischen Bank probelmlos tauschen!

    Aber diese " freundlichen Zeitgenossen" sind genau die, die wenn sie überhaupt Trinkgeld geben, den tunesischen  Markt mit Euromünzen überschwemmen, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

    Ein drastischer Fall, der meine immer wiederkehrende Touristenallergie auslöst! :shock1: ;)

    Ein schönes sonniges Pfingstfest wünscht Euch Leonore

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • tom060579
    Dabei seit: 1243296000000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1274469236000

    Bei mir steht nun der erste Urlaub in Tunesien an. Ich habe meine komplette Urlaubskasse in 5,- / 10,- und 20,- Euroscheinen umgestellt. Ich denke das ich damit am flexibelsten bin. Trinkgeld werde ich nur in Dinar geben und die Höhe hängt von der Serviceleistung ab.

    lg tom

  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6180
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1274470361000

    Hallo Tom,

    das ist eine weise Entscheidung!!

    Schönen Urlaub! Leonore :D

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • mariste
    Dabei seit: 1271635200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1274528652000

    danke für eure antworten

    also dann werd ich es so wie tom machen wir nehmen einfach 5-20 euro scheine mit

    wieviel euro darf man denn mitnehmen ich glaube was gelesen zu haben von 600 euro pro person?

    ach soviel brauch ich wahrscheinlich gar nicht

    noch was: wäre es möglicherweise klüger überhaupt gleich geld vom bankomat abzuheben? mein mann meinte beim geldwechsel sind wir schlechter dran?!?

    sorry für die vielleicht blöden fragen aber ich möchte mich vorab gut informieren

  • nonetl
    Dabei seit: 1155859200000
    Beiträge: 6180
    Zielexperte/in für: Tunesien
    geschrieben 1274529229000

    Geld aus dem Bankomat zu holen kostet Geld, das Tauschen von Bargeld kannst Du kostenfrei in jedem Hotel erledigen.

    Euro darfst Du in beliebiger Höhe einführen.

    Schöne Pfingsttage wünscht Euch Leonore ;)

    Glücklich der Tourist, der alles vor der Ankunft anderer Touristen gesehen hat
  • Heike Schreier
    Dabei seit: 1274227200000
    Beiträge: 43
    gesperrt
    geschrieben 1274532059000

    Die Tunesier bekommen weder Euro Münzen noch andere Münzen bei ihren Banken in die tun. Landeswährung getauscht. Das ist aber in fast allen Ländern auf der Welt nicht anders. Daher müssen überall Zimmermädchen, Kellner, Busfahrer, Strandboys, Poolboys und sonstige Menschen die im Tourismus arbeiten, Münz-Fremdwährungen bei Touristen zurücktauschen. Daher gilt für Tunesien das gleiche wie in sehr vielen touristischen Gebieten. Verfüge über die Landeswährung ! In Österreich oder Deutschland zahlt auch kein Tourist mit Dollar, Schweizer Franken, Pfund oder Yen.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12688
    geschrieben 1274532365000

    @nonetl sagte:

    Geld aus dem Bankomat zu holen kostet Geld,  ;)

    ...aber nur wenn man es mit der Brechstange rausholt :laughing:

     

    atm, offen

    Oder man hat die falsche CC.

    Es gibt CC´s welche keine Gebühren erheben.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!