• mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5309
    geschrieben 1228171837000

    Ich kann leider auch nur subjektive Meinungen abgeben, da ich weder in der EU noch in der Airline-Industrie arbeite.

    Für mich ist der Bann von Siem Reap Airways nicht nachzuvollziehen. Ich habe den Eindruck dass da jemand bei der Erstellung der Liste geschlampt, bzw. seine Hausaufgaben nicht gemacht hat.

    Oder wie soll man diesen Satz dazu in der EU Pressemitteilung http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/08/1707&format=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=en

    verstehen:

    Significant concerns have also been expressed by ICAO with regard to the ability of the Cambodian civil aviation authorities to implement and enforce the international safety standards.

    Das ist ungefähr so als wenn der Verkauf von deutschen Autos in einem Land verboten wird und dies damit begründet wird das erhebliche Zweifel bestehen ob der TÜV die Einhaltung der Sicherheits- und Qualitätsstandards bei der Herstellung ordnungsgemäß sicherstellen kann.

    Wie bereits mehrfach geschrieben wurde, ist die Siem Reap Airlines eine 100% Tochtergesellschaft der Bangkok Airways. Beide Gesellschaften verwenden auf ihren Streckennetzen die gleichen Flugzeuge und Crews. Dadurch ist der technische, Wartungs- und Ausbildungsstandard von Fluggeräten und Crews bei beiden Gesellschaften identisch.

    Zumindest einige der Maschinen sind sogar mit den Logos beider Firmen bemalt.

    Dies wird auch durch den Begriff „wet lease“ bestätigt.

    Zitat aus Wikipedia:

    Wet-Lease (etwa Nassmiete) ist ein Begriff aus der kommerziellen Luftfahrt und bezeichnet die Miete (Leasing) eines Flugzeugs einschließlich Cockpit-Crew, Kabinenpersonal, Wartung und Versicherung von einer anderen Fluggesellschaft.

    Bangkok Airways hat einen ausgezeichneten Ruf und hat z.B. seit 2004 jedes Jahr den „Beste Regionalfluggesellschaft Asien“ von SKYTRAX gewonnen. Diese Auszeichnung würde wohl kaum an eine Airline vergeben die Probleme mit dem Sicherheitsstandards hat.

    Außerdem ist unverständlich warum Bangkok Airways nicht auf der Liste ist, da sie ja die Flugzeuge und Crews stellt und die „gebannten“ Flugzeuge und Crews ebenfalls einsetzt.

    Ich bin in den letzten 8 Jahren ca. 30 bis 40 mal mit Bangkok Airways / Siem Reap Airways geflogen. Alle meine bisherigen Erfahrungen sind sehr positiv. Die Flugzeuge sind in einem optisch guten Zustand, relativ neu, die Flüge sind durchwegs pünktlich, es gab keine „missed approach“ und ich kann mich auch an keinen technischen Defekt erinnern.

    Ja, es gab, vor 18 Jahren, einen Totalverlust bedingt durch Pilotenfehler. Damit sind sie aber in bester Gesellschaft. Thai Airways Piloten haben z.B. seit 1980 fünf Flieger versenkt.

    Ich halte daher den Bann für ungerechtfertigt und werde auch weiterhin ohne Bedenken Siem Reap / Bangkok Airways fliegen und ihnen, selbst wenn es auf den Routen eine Alternative gibt, den Vorzug gegenueber anderen Airlines geben.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1228206334000

    Was hat es überhaupt für einen Sinn, wenn die EU Kommission die Siem Reap Airways aus dem Europäischen Luftraum verbannt. Die fliegen ja gar nicht nach Europa? :frowning:

    >>> Routemap <<<

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • SQ325
    Dabei seit: 1122854400000
    Beiträge: 52
    gesperrt
    geschrieben 1228209358000

    Theoretisch könnten sie aber, machen sie aber nicht. Und jetzt dürfen sie auch nicht mehr.

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1228211452000

    Meines Wissens hat aber PG/FT Langstrecken Jets geordet und will damit nach Europa.

    Wann genau weiss ich jetzt nicht, aber wenn es für FT ein Einflugverbot gibt, dann gilt das ja wohl auch für ihre neuen Jets.

    Gruss

    Gruß Marco
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1228242269000

    Hallo mkfpa,

    teilweise hast Du recht. Doch gibt es schon Länder bei denen das ebenfalls so gehandhabt wird, wie zum Beispiel die D.R. Kongo, oder Indonesien. Dann sollten Sie aber wirklich auch alle Airlines aufführen und nicht nur diese eine Airline. Auch wenn keine anderen existieren sollten könnte trotzdem der Bann für das ganze Land erfolgen. Ebenso könnte man die Airline ja prüfen, wenn nur das, das Problem wäre.

    Denn genau darum verstehe ich diese Entscheidung nicht. Auch wenn diese Airline nicht nach Europa fleigt, so hat diese Entscheidung doch Folgen bezüglich der Angebote der Reiseveranstalter, denn sollte doch etwas passieren und die Gesellschaft steht auf der schwarzen Liste der EU, so könnte das schon rechtliche folgen haben.

    Gruß

    Berthold

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1228242488000

    @Marco L. sagte:

    Meines Wissens hat aber PG/FT Langstrecken Jets geordet und will damit nach Europa. Wann genau weiss ich jetzt nicht, aber wenn es für FT ein Einflugverbot gibt, dann gilt das ja wohl auch für ihre neuen Jets.

    Alles klar. Die EU will also mit dem Flugverbot die staatlichen Fluglinien ihrer Mitgliedsländer schützen. Keine weiteren Fragen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1228242578000

    Hallo chriwi,

    keine schlechte Idee. So lange die Siem Reap aber die Maschinen der PG einsetzen darf mach das aber keinen Sinn.

    Gruß

    Berthold

  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5309
    geschrieben 1228245286000

    Ich habe nochmal etwas gewuehlt und bin ueber diese Aussagen auf der offiziellen EU Seite gestolpert:

    Zitat:

    Stellen Mitgliedstaaten oder die Kommission Mängel auf Seiten eines Luftfahrtunternehmens ODER der für die Aufsicht zuständigen Behörde fest oder werden sie davon unterrichtet, können sie unverzüglich eine Überarbeitung der Liste beantragen.

    und

    Wenn sich jedoch herausstellt, dass ein Staat nicht zur Beaufsichtigung der Luftfahrtunternehmen in seinem Hoheitsgebiet in der Lage ist, so werden wir allen Luftfahrtunternehmen dieses Staats den Flugbetrieb untersagen.

    Zitat Ende

    Damit ist fuer mich klar das die Siem Reap Airways, fuer die Maengel der Kambodschanischen Aufsichtsbehoerde, in Sippenhaft genommen wurde.

    Allerdings wiederspricht dies dieser Aussage der EU:

    Die Kommission trifft eine Entscheidung über eine umfassende oder teilweise Untersagung des Betriebs eines Luftfahrtunternehmens erst nach gründlicher Einzelfallprüfung......

    Zur Frage was der Bann bringt, hat Berthold voellig Recht, denn die EU sagt dazu:

    Durch die Veröffentlichung der gemeinschaftlichen schwarzen Liste erhalten Fluggäste, die Flugreisen außerhalb der Europäischen Union antreten, wo die Flugverbote nicht gelten, nützliche Informationen. Die Kommission rät, Flugreisen mit Luftfahrtunternehmen auf der schwarzen Liste nach Möglichkeit zu vermeiden.

    Die Liste verschafft auch den Verbrauchern Rechte, die bei einem Reiseveranstalter eine Reise gebucht haben, bei der ein Flug außerhalb der Europäischen Union von einem Luftfahrtunternehmen durchgeführt wird, das auf der schwarzen Liste steht.

    Fuer mich ist diese Entscheidung deshalb ebenfalls voellig unverstaendlich. Bin mal gespannt wie FT bzw. PG darauf reagiert.

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1228248593000

    @chriwi sagte:

    Was hat es überhaupt für einen Sinn, wenn die EU Kommission die Siem Reap Airways aus dem Europäischen Luftraum verbannt. Die fliegen ja gar nicht nach Europa? :frowning:

    >>> Routemap <<<

    Ich antworte jetzt noch mal auf diesen Beitrag und nicht auf Deinen anderen, den ich denke Du hast micht einfach nur falsch verstanden oder ich habe mich vll. etwas unglücklich ausgedrückt.

    Das würde denn Sinn machen das PG/FT auch nicht mit neuen Maschinen in die EU dürfte, da ja auch davon auszugehen ist, dass auch bei diesen Maschinen die Wartung/Sicherheit nicht den Standarts entspricht. Das Einflugverbot ist ja auf die gesamte Airline bezogen und nicht auf die einzelnen Jets.

    Das hat jetzt absolut nichts damit zutun dass die EU europäische Airlines schützen will.

    Gruss

    Gruß Marco
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1228259319000

    @Marco: Warum nicht? In der Branche wird gemunkelt, dass PG ihr Streckenangebot auf Europa ausweiten will. Und die Lobbyisten wirken daraufhin meinungsbildend auf das entsprechende EU-Gremium ein.

    Ich sag nicht, dass es so ist. Aber kannst DU das wirklich ausschließen??

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!