• chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1333531382000

    @Kourion sagte:

    Ach ja... aber es gibt auch Fotos, für die man gern Ärger und Ähnliches in Kauf nimmt:

    Und was war die Ausbeute von Beispiel 1 - 3 ? Spannerfotos vom FKK-Strand?! :laughing:

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17406
    geschrieben 1333582697000

    @chriwi

    Du liegst zumindest einmal gar nicht so falsch. Denn -

    Beispiel 2 brachte mir in der Tat einen phantastisch gebauten nackigen Mann vor die Linse. War aber schon etwas älter - so um die 2300... und ein wenig unbeweglich.

    Aber wirklich nett anzuschauen. Perfekt !  :D

     

    Beispiel 1 brachte natürlich nichts, da ich ja verjagt wurde.

    Ich machte das Foto (die Fotos !) 2 Jahre später, als die Ausgrabungsstätte zwar noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich war, aber in recht ordentlicher Entfernung zumindest photographiert werden konnte.

     

    Bei Beispiel 3 habe ich aufgegeben, da später der Gang über eine sehr hohe und schon stark zerfallene Mauer zu gefährlich wurde. 

    Außerdem gab's unten kein FKK  :disappointed: ... nicht mal einen Strand. Lohnte sich demzufolge nicht, einen Sturz zu riskieren.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Minerva72
    Dabei seit: 1240012800000
    Beiträge: 204
    geschrieben 1333646817000

    Arten zu Fotografieren gibt es wohl genausoviele wie Arten Urlaub zu machen.

     

    In unserer Familie gibt es gleich zwei davon: Mein Mann ist eher der ambitionierte Fotograf, der das Bild im Sucher lange komponiert bis es passt. Er macht wunderschöne Detailfotos, die auch ein gutes Bild von der besuchten Region geben. Dennoch habe ich manchmal beim Betrachten seiner Bilder das Gefühl, dass er in einem anderen Urlaub war als ich, und daher habe ich beschlossen, zukünftig meine kleine Knipse wieder mitzunehmen, um Fotos zu machen, die mich an die Dinge erinnern, die mir besonders aufgefallen sind, meist ist es eher ein Anblick oder eine Situation, die besondere Gefühle in mir ausgelöst hat. Ein außenstehender Betrachter kann mit meinen Fotos nichts anfangen, aber solange beim Anschauen dieser Bilder IN MIR wieder die dazugehörigen Geräusche, Gerüche und Empfindungen aufsteigen, ist das für mich völlig in Ordnung.

     

    Minerva

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 690
    geschrieben 1333717196000

    Als in Ehren Alt gewordenen Globetrotter, gebe ich jetzt auch noch meinen Senf zu diesem Thema dazu.

    Mit wenigen Ausnahmen knipse ich keine Sehenswrdigkeiten und Landschaftsaufnahmen auf meinen Trips rund um die Kugel. Fr das gibt es hervorragende Fotobcher, aufgenommen von Profis, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der richtigen Kamera und der richtigen Kameraeinstellung unterwegs sind.

    Ich konzentriere mich auf Schnappschsse mit Menschen bei ihren tglichen beruflichen und privaten Ttigkeiten. Dabei achte ich auf die Privatsphre, frage immer ob eine Aufnahme erwnscht ist und halte mich zurck wenn ich merke, dass die Protagonisten eine Ablichtung nicht schtzen.

    Etwas anders sieht es bei Tieren aus. Anlsslich einer Safari in Kenia lichtete ich einen Leoparden ohne ihn zu fragen ob er einverstanden ist, aus etwa 30 m Distanz ab. Er hat mich zwar etwas bse "angeguckt" und wie man sieht, respektive lesen kann -- nicht als Leckerbissen verspeist!

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 690
    geschrieben 1333717613000

    Sorry, das mit den zwei "Pünktli" auf den Buchstaben ist eben auch so ein Ding!

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1333726765000

    Was nützt die teuerste (und schwerste) Kameraausrüstung, wenn der Fotograf damit ohne Sinn und Verstand wild in der Gegend herumknipst. Die Fotos werden dann nur überflogen, zumal es bei Digitalkameras oftmals hunderte sind.

    Selbst mit einer billigen Tchibo-Kamera kann man vernünftige Fotos machen, wenn man sich Mühe gibt, Zeit lässt, auf Details achtet, die das eigentliche Motiv abwerten.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1333738142000

    Ein Kellner hat angeblich mal zu Helmut Newton gesagt: "Sie machen so tolle Fotos, sie haben sicher eine sehr gute Ausrüstung!" Der Starfotograf erwiderte: "Richten Sie ihrem Koch aus, dass das Essen sehr gut war. Der hat sicher sehr gute Töpfe!"

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Cape100
    Dabei seit: 1329523200000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1333739948000

    @ Metrostar

     

    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als es keine Digitalkameras gab. Da hat man sich schon überlegt, ob man ein Foto macht oder nicht. Und anschließend das Begutachten der Negative. Das hat ewig gedauert, bis man sich entschieden hatte, welche Abzüge man machen lässt. War ja nicht gerade billig. Und dann war man enttäuscht, dass das Fote doch nicht so toll war. War natürlich die Schuld des Fotolabors. ;)

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1333743302000

    Manchmal schon. Ich hatte mir die Zeit gelassen, immer gleich die Fotos anzuschauen. Blau- oder rotstichig, Streifen durch die Bearbeitung drauf... die hatte ich gleich zurückgegeben, und den Auftrag erneut erteilt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen die "Überraschung" zu Hause erlebt haben, sich schwarz geärgert, aber aus Faulheit nicht wieder in das jeweilige Geschäft gegangen sind.

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 375
    geschrieben 1334053187000

    @Minerva72 sagte:

    Arten zu Fotografieren gibt es wohl genausoviele wie Arten Urlaub zu machen.

    Genauso isses - danke, Minerva, für diese längst überfällige Aussage. :D

    Ergänzen kann man noch, dass dasselbe für den anschließenden Umgang mit den Urlaubsfotos gilt. Soll doch jeder auf seine Weise glücklich werden.

     

    Jemanden, dessen Fotos ihn als Beweisstücke und/oder Prahlobjekte glücklich machen, kenne ich allerdings nicht.

     

    Ich selber komme aus einer Familie mit ausgeprägterer Fotografieraffinität, initiiert durch meinen Opa. Der wurde seinerzeit in seinem Heimatdorf als erstes gefragt, wenn es darum ging, dass man ein gutes Foto brauchte. Seine späteren Urlaubsdias waren sicherlich auch technisch gut - aber in der Diashow zusammengestellt einfach zu stereotyp und für uns Enkel, die mitgucken "durften", leider mehr als nur etwas ermüdend. ;)

     

    Deshalb bin ich überaus dankbar, dass es Fotobücher gibt. In denen kann ich meine Fotos, die meist so vieldimensional wie der Urlaub selber sind, adäquat zusammenstellen. Erst neulich hatte ich solche von vier Urlauben angeschaut. Ich konnte bei mir nicht nur wieder hoch kommende Erinnerungen an die Urlaube genießen sondern auch wahrnehmen, an welchen Urlaubszielen mein Herz mehr und an welchen weniger hängt.

    Somit widerspreche ich dir, Cape100, denn Fotos haben ganz sicher das Potenzial, erlebte Wahrnehmungen und Emotionen wieder hervorzurufen.

     

    Ein Urlaub ohne Kamera wäre für mich selbst ein Desaster. Die Fotos sind auch mein Mitbringsel.

    Das Fotografieren selber ist etwas, was mich glücklich macht (und entspannt), genauso wie die resultierende "Dokumentation". Gewisse Ansprüche an meine Fotos habe ich zwar auch, wobei mir bewusst ist, dass "zwölf gute Fotos in einem Jahr eine gute Ausbeute sind" (Zitat: Ansel Adams). Und dem Attribut "gut" gebe ich einen deutlich individuellen Touch.

     

    In dem Sinne, drückt den Auslöser so, wie es euch glücklich macht.

     

    Gruß,

    Rudy

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!