• carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1326290224000

    Tine, ich meine mich zu erinnern (und lese das auch aud den von dir genannten Unterkünften heraus), dass ihr auch über ein gewisses Büro auf Naxos gebucht hattet, richtig ;) ?

     

    Ich bin momentan hin und hergerissen. Wie gesagt, wir sind 5 Nächte auf Naxos. Davor 5 Nächte Paros (werden in Naoussa wohnen) und am Schluss 4 Nächte Santorini (werden in Fira wohnen) - da kann ich meiner Meinung nach genug bummeln. Und wenn ich dann auf Naxos 1 oder 2 Abende in die Stadt fahre, könnte ich äußerst geruhsame und völlig andere Abende an Agia Anna oder am Plaka verleben. So ist unsere derzeitige Überlegung. Dann könnte ich notfalls die ein oder zwei Abende statt Bus mit dem Mietwagen oder dem Taxi nach hause an den Plaka fahren.

    Zumal ich zwischenzeitlich Kontakt mit "der Dame des Büros" ;)   hatte, und sie meinte, zu unserer Zeit (Mitte Juni) sei noch nicht viel Trubel in Agia Anna, und ein gewisses Flair habe der Ort dann durchaus.

     

    Ich werde mal ein wenig weiter grübeln...

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1326291210000

    Hallo Carsten,

     

    du erinnerst dich richtig ;)

    Und wir waren durchaus sehr zufrieden mit den Damen :D ; sage denen einen lieben Gruß, falls sie sich erinnern; wir hatten 2x über sie gebucht und auch schön in Anspruch genommen ;)   das war 2007 + 2009

    Sabrina, Katharina und auch Daniela haben wir kennengelernt und sie haben uns sehr geholfen mit unserem "Malheur" = gecancelter Flug nach Milos usw....( die Familie mit dem "Schneckennamen" und den beiden Mädels....die sich so gefreut haben, weil der Kühlschrank immer nach Wunsch gefüllt wurde; Sabrina hatte uns sogar ihre neue Kaffeemaschine von Bodum geliehen! ).

    Ich glaube, so sagt mir mein Gefühl ;) , den Damen gefällt es selber am Plaka besser und vermitteln dort lieber....ich war aber dann doch froh, anders entschieden zu haben.

     

    Trotzdem: ich bleibe dabei; für UNS wäre Plaka nix; ich finde, es hat KEIN Flair; ist aber sehr subjektiv ;)

    Für mich wäre übrigens Naxos OHNE mind. 5 Abende Chora völlig uninteressant; nur die Chora ist der Punkt für uns, nochmal hinzuwollen....klingt vielleicht übertrieben, ist aber so! ...wobei auch die Insel an sich mit den Landschaften traumhaft ist. Aber die Altstadt und die Abende sind das Nonplusultra für uns. Wir hätten die Insel an einem anderen Standquartier sicher anders wahrgenommen und uns wohl nicht so heimisch gefühlt.

    Ihr müsst das aber natürlich selber entscheiden; wenn ihr ruhige Strandtage mögt und es euch nix ausmacht, in die Stadt zu fahren ( wäre für uns nix, da wir abends schon gerne mal einen Wein + Ouzo nehmen, ohne gleich Alks zu sein....), überlegt es euch.

    Vielleicht ist es ja für euch die richtige Wahl...ich singe ja nur "mein" eigenes Loblied...

     

    Denke aber an meine Worte: die Chora will entdeckt werden; ich war im ersten Augenblick etwas enttäuscht...als ich nur die Hafenpromenade sah und 1-2 Gassen...,habe an Kokkari gedacht und fand das anfangs viel netter. Erst beim genaueren Hinsehen und Erlaufen habe ich die Vorzüge von Naxos entdeckt; sonst wären wir nicht wiedergekommen und haben es auch ein 3. Mal vor...

     

    Wir waren beim 2. Besuch ja auch vorher auf Milos und Sifnos und hatten nur eine Woche auf Naxos; aber die wollten wir täglich in der Chora genießen, deshalb haben wir uns auch vor den Stammtischen gedrückt...uns liegt das auch nicht so. :p

    LG

    Tine

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1326294018000

    Also für mich gäbe es nur zwei Varianten: Will ich einwenig Abwechslung, abends schlendern und ein bißchen Flair um mich herum, dann kommt nur Chora in Frage. Flair hat aber dort auch nur die Altstadt- das St. Georg-Viertel oder Grotta sind auch nur Touristenviertel mit vielen Neubauten, Autovermietungen usw.. Möchte ich dagegen ein paar ruhige Tage am Strand, käme nur Plaka in Frage, aber eben nicht Agia Anna oder Prokopios, sondern wirklich der Abschnitt ab Maragas in Richtung Mikri Vigla. Dort habt Ihr Eure Ruhe und abends auf Balkon oder Terrasse ganz ohne Mofa-Geknatter und das  übliche Getöse eines Ortes hat schon auch was ganz Besonderes.

     

    Effi

    PS: Wenn ich richtig informiert bin, ist Katharina nicht mehr auf Naxos. Die Zimmer die von dort vermittelt wurden/werden kann man alle auch selbst buchen. Damit erspart man sich den doch teils gewaltigen Aufschlag auf den Zimmrpreis und eine zusätzliche Pauschale, die auch nicht ohne ist.

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1326294319000

    @effi: ja, ich glaube auch, dass Katharina nicht mehr da ist; Daniela hat übernommen.

    Wir würden es selbst in Zukunft auch nicht mehr brauchen; jedoch für Ersttäter oder für uns als Familie, die doch diverse Unsicherheiten und Sonderwünsche ;) hatte, war es perfekt.

    Vor allem, weil uns mit der Unterkunft auf Milos in Griechisch vermittelt wurde und ebenso Hilfe beim verpassten Flug gewährt wurde...uns war das damals den Aufschlag wert.

    Nun, wenn wir nur noch zu zweit reisen, und mit mehr Erfahrung brauchen wir das nicht mehr.

     

    LG

    Tine

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1326297036000

    Kurz zu Katharina und Daniela:

     

    Katharina ist wohl raus aus dem Büro. Seit wann und warum, keine Ahnung. Ebenso keine Ahnung, ob sie noch auf Naxos ist. Mal sehen, was ich dazu noch herausbekomme ;) .

     

    Einen Aufschlag an Zimmerpreisen konnte ich bislang nicht entdecken, bei keiner einzigen Unterkunft (und ich habe mehrere Unterkünfte parallel selbst angefragt oder bei einem anderen Hotelportal angesehen). Die Pauschale ist zwar nicht ohne, bin ich aber bereit zu zahlen, da ich mich dann um keinen einzigen der Transfers kümmern muss (egal ob zu Wasser oder zu Lande); und sollte mal ne Fähre ausfallen brauche ich mir auch keinen Kopf machen.

    Es kam sogar vor dass Unterkünfte über Daniela günstiger waren (sogar bis zu 10 € p.N.) als auf die anderen Art und Weisen - daher sehe ich das mit der Pauschale überhaupt nicht eng.

     

    @Tine: Interessanter Eindruck bzw. Einwurf, den du da einbringst bezügl. den Vermittlungsvorlieben ;) . Wir trinken eigentlich im Urlaub auch jeden Abend Wein, Mythos, Raki oder Ouzo - keine Sorge, ist doch normal, oder? Dennoch könnte ich an 2 Abenden von 14 darauf verzichten.

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1326297916000

    @Carsten: ertappt: im Urlaub brauchen wir Wein / Bier oder Ouzo auch jeden Tag! ;)   Verstehe aber: 2x könnten wir ebenfalls verzichten. Wir haben z.B. 2x in der FEWO gevespert, weil wir nach Tagesausflügen nicht mehr weg wollten...schön im Supermarkt eingekauft war auch super ...

     

    und ich habe das Gefühl; DEIN Gefühl :p   schreit "Plaka" ??? Dann mach´ es! ;)

     

    Ich mache auch immer,was ich für uns richtig empfinde; die Eindrücke anderer sind aber trotzdem immer sehr wertvoll für mich.

    Nach jahrelangem Lesen hier "kennt" man einige schon fast richtig gut! und kann das abwägen...ob man es auf sich übertragen kann.

     

    LG und ich bin gespannt...

    Tine

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1326298123000

    @carsten79 sagte:

    Einen Aufschlag an Zimmerpreisen konnte ich bislang nicht entdecken, bei keiner einzigen...

     

    Dann ist das ganz neu. Üblicherweise wurden sonst auf den Zimmerpreis einfach 10 oder 20 Euro/Nacht aufgeschlagen. Obwohl, wenn ich den Preis auf der HP fürs Akrogiali sehe :frowning: Aber wenns jemand braucht, ist doch ok. Habs ja nur angemerkt.

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1326298454000

    @effi :D die Preise der HP sind nur Anhaltspunkte; wir haben auch einen Individualpreis genannt bekommen, der nicht teurer als selbst gebucht war, bzw. sogar günstiger.

    Wir haben lediglich eine Pauschale bezahlt, die aber alle Serviceleistungen abgedeckt hat ( und das war in unserem Fall echt alles wert ).

    Trotzdem würde ich es auch nur Ersttätern, Familien oder Leuten empfehlen, die es gerne "bequem" haben und gerne einen Ansprechpartner haben.

     

    LG

    Tine

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6874
    geschrieben 1326301547000

    Carsten

     

    zu Daniela, ich habe einmal hier bei HC gelesen,

    dass Daniela die Tochter von Katherina ist.

    das ist ja eigentlich auch egal,  mich hat es gestört, dass Sie 80 Euro verlangen wollte,

    nur um eine Fewo für uns zu buchen, keinerlei andere Leistungen!

     

    Die Wohnungen, die sie in ihrem Angebot hatte,

    findet man Problemlos und kann diese zum gleichen Preis buchen,

    bei uns war der Preis tiefer, wenn ich mit dem Besitzer direkt, per E-Mail Anfrage,

    war der Preis immer tiefer als angegeben, ohne 80 Euro Aufschlag.

    Es kommt natürlich auf die Saison an!

    Für 80 Euro können wir zu Zweit mindesten 3 mal fein Essen gehen. inkl. Wein!

     

    Die 3 Brüder, diese Taverne hatten wir übersehen, da wäre ich niemals eingekehrt,

     hätte ich nicht schon so viel davon gelesen!

    da sind wir zuerst dran vorbeigefahren, weil sich die Taverne hoch oben befindet.

    Wir haben ein paar Fotos gemacht, da kannst Du selber sehen wie es da ausschaut.

     

    http://www.holidaycheck.de/reisetipp-Urlaubsbilder+Die+drei+Brueder-ch_ub-zid_16713.html

     

    Über die Strand - Strasse waren wir sehr überrascht, erstaunt! Die ist nicht Asphaltiert,

    die Anwohner müssen ständig Wasser auf die Strasse spritzen, weil sonst überall, auf allem Strassenstaub liegt!

     

    Ich denke auch wie Tine dass Du Deinem Gefühl nachgehen musst!

     

    LG ALICE

     

  • tine_40
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1326302036000

    @Alice: ich möchte zur Verteidigung der "Damen" sagen; dass wir damals 1. nur 50 Euro zahlten; und für diesen Betrag viel Leistung bekommen haben.

    1. wurde uns der Kühlschrank nach Wunsch gefüllt ( der Einkauf - gezahlt haben wir natürlich ) incl. Leihgabe von Sabrina´s nagelneuer Kaffeeemaschine.

    2. ging uns ein Koffer abhanden: da wurde damals noch Katharina mitten in der Nacht geweckt und alles geklärt; wir sollten urspr. zum Flughafen, haben dann beim Frühstück von K. erfahren, dass der Koffer mit Fähre kommt...hätten wir alleine auf griechisch / notdürftig englisch wohl mehr Probleme gehabt + die nächtl. Störung wurde uns erspart.

    3. hatten wir ein Begrüßungstreffen, wo uns ganz tolle Tipps gegeben wurden, Ecken, die wir alleine nicht gefunden hätten incl. Kartenmaterial

    4. waren die Damen jederzeit bereit uns weiterzuhelfen, sei es Freizeitangebote, Sport usw., was wir allerdings nicht gebraucht hatten

    5. Hilfe bei Flugbuchung

    6. Besorgen der Fährtickets incl. hinterlegen im Container in Athen / Piräus

    7. Tavernentipps, besondere Läden usw.

     

    beim 2. Besuch halfen sie uns

    1. beim Inselhüpfen, Inseln, die sie nichts "angehen" und erledigten griech. Telefonate für uns ( kostete nix extra ).

    2. Hilfe beim gecancelten Flug von Athen nach Milos ( vor unserem Naxos-Besuch )

    3. sie hätten uns ein Hotel in Piräus reserviert, was dann nicht nötig war...hätten wir aber besser gemacht; so hatten wir unnötigen Stress, bei dem, was die Olympic uns zugemutet hatte...

    usw. usw...

     

    Trotzdem bin ich auch der Meinung, man braucht es nicht zwangsläufig, manchen hilft es aber sehr.

     

    LG

    Tine

     

    P.S. Sabrina ist Katharina´s Nichte; Daniela, soviel ich weiss, NICHT ihre Tochter, sie hat es nur übernommen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!