• Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2957
    geschrieben 1452033635000

    Ich fand an der Anfrage aber nichts prolliges. Die kam doch ganz normal daher.

    Dennoch denke ich das Nicki recht hat, denn wenn man so was anfragt dann guckt man schon mal wieder ins Forum und meldet sich zurück.

    O.T. Das Nettoeinkommen jenseits der 10.000 Euro nur mittlere Liga (=Mittelklasse) ist, glaube ich eher nicht. Als Selbständiger ist das möglich, als Angestellter gehört man damit absolut zur oberenKategorie. Will nicht verhehlen das ich mich damit ein bischen mehr als "am Rande" auskenne. Aber das gehört nicht in ein Reiseforum. Nur wenn jemand so was einbringt, dann sollte das nicht unwidersprochen stehenbleiben. Gerne kann Bernhard das aber mit Fakten belegen. Ansonsten schlage ich vor das dieses üble Neidthema (Ich spreche explizit niemanden persönlich hier an) beiseite gelegt wird. O.T. Ende

    Sie beobachten Dich
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1452045003000

    Zum OT Düren, bei einem kinderlosen Paar Mitte 30 gehe ich von einem gewiss nicht unüblichen gemeinsamen Nettoeinkommen als Angestellte aus.

    Erzielbare Nettoeinkommen von Selbstständigen sind mir hinreichend bekannt.

    Mit dem Begriff 'übles Neidthema' gebe ich dir unbedingt recht, schade dass der eigentlich interssante Thread nach nur wenigen Beiträgen zum Thema so schnell in diese Richtung abgedriftet ist ...

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6584
    geschrieben 1452089078000

    Wo und von wem kam Neid auf? Von mir sicher nicht, warum auch?

    Nochmal zum Verständnis: Ich hab das gelesen und dachte sofort: Da war jemandem langweilig. Das und nicht mehr hab ich zum Ausdruck gebracht.

    Juni 19 Hongkong & Philippinen
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1452090559000

    @'bernhard707' sagte:

    ...schade dass der eigentlich interssante Thread nach nur wenigen Beiträgen zum Thema so schnell in diese Richtung abgedriftet ist ...

    Sehe ich anders, das Thema hat jetzt schon mehr Seiten als ein nicht mitarbeitender TO verdient ;)

  • Zimmerer
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1312
    geschrieben 1452094761000

    Seit ich vor ca. 2-3 Wochen den Versuch gestartet habe, im April, also Lowseason für Phuket und Khao Lak, in unserem Urlaub für ca. 3 Nächte was tolles am Strand mit eigenem Pool zu finden (als Zuckerl fürs Älterwerden ;) ) bin ich schon sehr am staunen über die reduzierten (!) Preise für das obere Segment. Unsere Reise ist sehr günstig; ein bisschen was ginge da schon noch.

    Das Santhiya Ko Yao wäre ok (Riesen-Suite mit 50 m² Pool).; mit Nebenkosten wie Transfer, Ausflügen und Essen ca. 1000 für 3 Nächte. Aber der Strand bzw. das Baden scheint nicht perfekt. Da krieg ich aber bald Auskünfte von Bekannten, die da grad sind.

    Das Trisara oder Amanpuri schluckt am Tag leicht 1000 EUR für was "einfaches"; das Pimalai, das Katiliya Villas, das Sarojin (ohne eigenen Pool), ... wars mir dann alles doch nicht wert. Für 3 Tage mehr zahlen als für 3 Wochen ...

    Fazit: die genannten 10.000 Euro sind definitiv kein "Protz-Budget". Denn die Top Hotels sind in der Peakseason ja auch voll, dann zu Preisen jenseits von allem.

    Die Userin@JRI (oder andersrum?) lächelt hier sicher nur leise :D

    Gibts was schöneres als zufrieden aus dem Urlaub heimkommen?
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1452095700000

    Zimmerer, nur mal so am Rande und zur Sicherheit, weil ich grundsätzlich davon ausgehe, daß Du es weißt, aber gerade bei den von Dir genannten Hotels in Khao Lak muß man genau hinschauen, wann wer Greenseasonpreise anbietet. Habe für nächsten April nicht geschaut, aber das ehemalige Le Meridien/Pullman/Katiliya und Sarojin waren da in den letzten Jahren zumindest nicht von Anfang April dabei. Einige bieten diese ab 1.April, andere ab 16. und wieder andere erst ab 1. Mai.

    Wieso brauchst Du bei 50m² Pool mit genialer Aussicht auch noch einen tollen Strand? Spätestens seit Bernhard mir letztes Jahr Bilder gezeigt hatte, steht das Santhiya auch bei mir ganz oben auf der Liste für den nächsten Westküstenaufenthalt :D

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1452107380000

    Zimmerer, die Ocean View Pool Villas des Santhiya Ko Yao Yai sind auch für mehr als nur 3 Tage den Preis wert, der Strand und das Meer beim Resort zum Baden absolut OK Klick und Klack, wie ich aus eigener Erfahrung vor einem Jahr bestätigen kann.

    doc, der Eröffnungsbeitrag ist von letztem Sonntag, vielleicht sind ja die TO unter der Woche damit beschäftigt die Kohle 'anzuschaffen' und es fehlt die Zeit hier täglich reinzuschauen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • HC-Mitglied985931
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18226
    gesperrt
    geschrieben 1452108385000

    Gut möglich, dann warten wir mal den nächsten Sonntag ab ;)

  • knaxal
    Dabei seit: 1372204800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1452112059000

    Hi again,

    zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Tipps und Infos sowie für die darüber hinaus gehenden Beiträge :-)

    Sorry für meine verspätete Rückmeldung, aber ich habe den ersten Schnee in den Bergen genutzt und bin Skifahren gewesen.

    Vielleicht noch kurz eine Erklärung, wie es zu meiner Anfrage kam: 

    Ich wurde kürzlich auf eine relativ neue Website aufmerksam, die Premiumreisen anbietet, die von einem persönlichen "Travel Designer" individuell zusammengestellt werden. Dort gefielen mir spontan die Reiseziele Malediven und Seychellen. Als mich der Travel Designer nach meiner unverbindlichen Anfrage kontaktierte, fragte er mich erst nach meinem Maximalbudget. Ich griff für meine Verhältnisse schon hoch und rief ihm 10.000 Euro für 2 Wochen Urlaub zu. Daraufhin meinte er postwendend, dass ich für die Malediven mit mindestens dem 2-3fachen Budget planen müsse. Das hat mich dann erst mal fast umgehauen. Als Alternative schlug er Phuket vor. Dort wäre das Preis-Leistungsverhältnis viel besser und die Strände und Hotels auch sehr schön.

    Konkret waren seine Empfehlungen das Aleenta und das Keemala, die mir allerdings beide nicht so besonders gefielen. 

    Also begann ich mit dem gleichen Budget nach den besten Unterkünften auf Phuket zu suchen und stieß dabei auf das Trisara und auf das Kata rocks, welche beide sehr gut bewertet sind, aber halt nicht im direkten Vergleich. Ich dachte mir, dass es vielleicht jemanden hier im Forum geben könnte, der schon beide Resorts besucht hat....

    So war dieser Post geboren :-)

    Inzwischen hat sich unser Reiseplan übrigens ein wenig konkretisiert bzw. geändert: wir würden gerne zunächst nach Bangkok fliegen, dort 2 Übernachtungen buchen und dann noch gut 10-12 Tage Badeurlaub in Phuket dranhängen.

    Das Kata rocks ist dabei momentan mein persönlicher Favorit. 

    Würdet ihr eine solche Kombireise komplett über einen bestimmten Reiseanbieter buchen oder die Reise selbst zusammenstellen und das Hotel ggf. auch direkt über die Hotelseite buchen?

  • knaxal
    Dabei seit: 1372204800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1452112582000

    Hi again,

    zunächst einmal herzlichen Dank für die vielen Tipps und Infos sowie für die darüber hinaus gehenden Beiträge :-)

    Sorry für meine verspätete Rückmeldung, aber ich habe den ersten Schnee in den Bergen genutzt und bin Skifahren gewesen.

    Vielleicht noch kurz eine Erklärung, wie es zu meiner Anfrage kam:

    Ich wurde kürzlich auf eine relativ neue Website aufmerksam, die Premiumreisen anbietet, die von einem persönlichen "Travel Designer" individuell zusammengestellt werden. Dort gefielen mir spontan die Reiseziele Malediven und Seychellen. Als mich der Travel Designer nach meiner unverbindlichen Anfrage kontaktierte, fragte er mich erst nach meinem Maximalbudget. Ich griff für meine Verhältnisse schon hoch und rief ihm 10.000 Euro für 2 Wochen Urlaub zu. Daraufhin meinte er postwendend, dass ich für die Malediven mit mindestens dem 2-3fachen Budget planen müsse. Das hat mich dann erst mal fast umgehauen. Als Alternative schlug er Phuket vor. Dort wäre das Preis-Leistungsverhältnis viel besser und die Strände und Hotels auch sehr schön.

    Konkret waren seine Empfehlungen das Aleenta und das Keemala, die mir allerdings beide nicht so besonders gefielen.

    Also begann ich mit dem gleichen Budget nach den besten Unterkünften auf Phuket zu suchen und stieß dabei auf das Trisara und auf das Kata rocks, welche beide sehr gut bewertet sind, aber halt nicht im direkten Vergleich. Ich dachte mir, dass es vielleicht jemanden hier im Forum geben könnte, der schon beide Resorts besucht hat....

    So war dieser Post geboren :-)

    Inzwischen hat sich unser Reiseplan übrigens ein wenig konkretisiert bzw. geändert: wir würden gerne zunächst nach Bangkok fliegen, dort 2 Übernachtungen buchen und dann noch gut 10-12 Tage Badeurlaub in Phuket dranhängen.

    Das Kata rocks ist dabei momentan mein persönlicher Favorit.

    Würdet ihr eine solche Kombireise komplett über einen bestimmten Reiseanbieter buchen oder die Reise selbst zusammenstellen und das Hotel ggf. auch direkt über die Hotelseite buchen?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!