• maloni
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 2974
    geschrieben 1228894592000

    Apfelbrot:

    300g Weizenvollkornmehl

    1 Pkg. Backpulver

    75g Haferflocken

    120 g Rosinen

    1 Tl Zimt

    1/2 Tl Nelkenpulver

    5 kl. Äpfel geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten

    1 EL Kakao

    1TL flüssiger Süßstoff

    100 ml Wasser

    Alles mit einem Kochlöffel zusammenmischen und mit den Händen rasch verkneten.

    In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform drücken und bei 180 Grad 1 1/4 Stunden backen.

    Gutes Gelingen! ;)

    sei es wie es sei, stirbt Kuah bleibst Hei, stirbts Koib a, bleibst Hei vo zwa!
  • maloni
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 2974
    geschrieben 1228981352000

    Orangen Ingwer Kipferln

    Zutaten für 60 Stück:

    1 Orange

    100 g Zartbitter-Schokolade (mit Orangengeschmack)

    200 g Weizenmehl (Finis Feinstes mit Keimkraft)

    60 g Maizena

    1 TL Backpulver

    100 g Zucker

    1 Päckchen Vanillezucker

    2 TL Ingwerpulver

    1 Ei

    150 Halbfettmargarine

    Streusüße zum Bestäuben

    Orange heiß abspülen und Schale dünn abreiben. Orangenspeigerl fein hacken. Mehl, Maizena, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Ingwerpulver in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken.

    Ei und Orangenschale in die Mulde geben, Margarineflöcken auf den Rand setzen und Kuvertüre darüber streuen.

    Erst mit dem Mixer, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten, zudecken und 60 Minuten kalt stellen.

    Teig zu daumendicken Rollen formen und in 6 cm lange Stücke schneiden. Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

    Bei 175 °C etwa 15 bis 17 Minuten backen.

    Kipferl auf Kuchengittern auskühlen lassen und mit Streusüße bestäuben.

    Lecker sag ich euch! ;)

    sei es wie es sei, stirbt Kuah bleibst Hei, stirbts Koib a, bleibst Hei vo zwa!
  • maloni
    Dabei seit: 1187136000000
    Beiträge: 2974
    geschrieben 1229093509000

    Nochsam - Kuchen

    Zutaten für 1 großes Backblech

    6 Eier (getrennt)

    150 g Halbfettmargarine

    350 g Honig

    350 g Mehl (Finis Feinstes mit Keimkraft)

    1TL Natron

    1 Rumaroma

    1 EL Milch

    1 Messerspitze Zimt

    etwas Nelkenpulver

    (75 g grob gehackte Mandeln

    75 g grober Kristallzucker) - kann man auch weglassen

    Dotter mit der Margarine schaumig rühren. Den Honig in einem Topf erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel füllen und mit dem Honig vermengen. "Honigtopf" mit Wasser ausschwenken und das Wasser ebenfalls dazugeben.

    Dotterschaum zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Natron, in Milch auflösen und mit den Gewürzen gleichmäßig in den Teig einarbeiten. Zuletzt die zu Schnee geschlagenen Eiklar unterheben.

    Ein großes Backblech mit hohem Rand mit Backpapier auslegen. Teig aufstreichen und mit den Mandeln und dem Kristallzucker bestreuen.

    Bei 200°-210° im vorgeheizten Backrohr ca. 45 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Erst nach 2 Tagen anschneiden. Der Kuchen hält sich in einer Blechdose längere Zeit frisch.

    Tipp: Man kann vom Teig auch zwei dünnere Platten backen. "Boden" mit Marmelade (Little Jamshop Grin) bestreichen und den "Deckel" drauf. In dem Fall kann man sich Mandeln und Kristallzucker sparen!

    ;)

    sei es wie es sei, stirbt Kuah bleibst Hei, stirbts Koib a, bleibst Hei vo zwa!
  • dorle31
    Dabei seit: 1174608000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1229101490000

    Hier meine Weihnachtslieblinge :D

    Ananasmakronen Mandel

    3 Eiweiß sehr steif schlagen

    375 gr. Mandeln fein gemahlen

    3 Scheiben Ananas aus der Dose, fein schneiden

    150 gr. Zucker

    Eiweiß mit Zucker steif schlagen, Mandeln und Ananas unterheben

    Mit dem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen

    goldbraun backen 180° ca.20- 30 Min, kommt auf die Größe an

    Glasur

    200gr. Puderzucker

    3-4 Eßl. Ananassaft verrühren

    Makronen heiß bestreichen

    Marzipan Leckerli

    125.gr Puderzucker

    1kl. Ei

    65gr. Mehl

    100gr Orangeat und einige Belegkirschen

    mit etwas gemahlenen Mandeln im Mixer fein zerhacken

    200gr. Marzipan

    Alles zu einem Teig verkneten, Kugeln ca. 2cm formen und auf Oblaten setzen

    Ca. 20 - 25 Min bei 160°

    Mit Schokolade überziehen

    Frühestens nach 3 Tagen naschen, dann ist erst das Aroma vom Orangeat durchgezogen

    LG Dorle

    Das Glück kann man nur multiplizieren, indem man es teilt
  • clou
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 13197
    geschrieben 1229101779000

    Punschtorte

    Zutaten:

    Biskuitmasse:

    4 Dotter

    100 g Staubzucker

    1 Pck. Vanillin-Zucker

    4 Eiklar

    150 g glattes Mehl

    1/2 KL Backpulver

    Füllung:

    1/8 l Rotwein

    50 g Zucker

    Saft von 1 Zitrone

    Saft von 3-4 Orangen

    1 Pck. Aroma Finesse Zitronenschale

    1 Pck. Aroma Finesse Orangenschale

    1/16 l Rum

    300 g grob aufgebröselte Biskuitreste oder Biskotten

    100 g klein geschnittene Kochschokolade

    Zum Bestreichen:

    etwas passierte, heiße Marillen- oder Ribiselmarmelade

    Glasur:

    300 g gesiebter Staubzucker

    3-4 EL Rotwein

    Dotter mit Staubzucker und Vanillin-Zucker cremig aufschlagen (7 Min.). Das Eiklar steif schlagen und zur Dottermasse geben. Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben.

    Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm Durchmesser) füllen.

    Die Form in die untere Hälfte des vorgeheizten Rohres schieben.

    Strom: 165 Grad Gas: Stufe 2

    Backzeit: ca. 40 Min.

    Das erkaltete Biskuit 1-mal durchschneiden und den Biskuitboden mit dem Springformrand umstellen.

    Für die Füllung Wein, Zucker, Saft und Aromen aufkochen. Von der Kochstelle nehmen, etwas abkühlen lassen und den Rum dazugeben.

    Mit den Biskuitresten und Schokoladestücken vermischen.

    Die Punschfüllung auf dem Biskuitboden verteilen. Die zweite Biskuitplatte darauflegen und andrücken. Den Springformboden darauf geben und beschwert ca. 2 Std. stehen lassen. Die Torte mit Marmelade bestreichen.

    Für die Glasur Staubzucker mit Wein zu dicklicher Konsistenz glatt rühren. Die Torte damit bestreichen.

    Für Punschwürfel die Biskuitmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. In der unteren Hälfte des vorgeheizten Rohres ca. 10 Min. bei 165 Grad backen. Die Biskuitplatte halbieren, mit Füllung bestreichen und die zweite Biskuitplatte darauflegen. Quadrate schneiden und dünn mit Marmelade bestreichen.

    Für die Glasur 600 g Staubzucker mit 7 - 8 EL Rotwein glatt rühren. Die Würfel damit bestreichen und mit kandierten Kirschen belegen.

  • ingridjohanna
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2767
    geschrieben 1229104414000

    Eierlikörtrüffel

    125g Halbbitter kuvertüre

    125g Butterschmalz

    125g Puderzucker

    150g geriebene Mandeln

    3El Eierlikör

    Zum Wälzen

    Gehackte Pistazien, Puderzucker oder Kakao

    Kuvertüre im Wasserbad unter rühren Schmelzen. Butterschmalz darin zerlassen und Puderzucker, Mandeln und Eierlikör unterrühren. Die Masse kalt stellen. Mit 2 Teelöffeln Nocken abstechen und daraus kleine Kugeln ( von ca.2cm Durchmesser) formen. Jeweils in gehackten Pistazien, Puderzucker oder Kakao wälzen--- Kühl stellen ...

    warten auf den nächsten Urlaub!!
  • ingridjohanna
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2767
    geschrieben 1229104514000

    Raffaello Pralinen

    Zutaten für 30 Portionen:

    125 ml Sahne

    200 g Schokolade, weiße

    50 g Palmfett, langsam schmelzen lassen

    1 Prise Salz

    125 g Kokosraspel, zum Wälzen

    Alle Zutaten vermischen und kalt stellen. Danach Kugeln formen und in Koskosraspel wenden. In Papierförmchen setzen und kühl lagern. :laughing: :rofl:

    warten auf den nächsten Urlaub!!
  • ingridjohanna
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2767
    geschrieben 1229104613000

    Espresso- Schoko- Kugeln

    Zutaten für 40 Stück

    250 g Biskuit - Schokolade

    200 g Schokolade - Zartbitter

    75 g Butter

    75 g Mandeln - ohne Haut, gemahlen

    3 EL Espresso - Pulver

    2 Vanillinzucker

    Schokolade - geraspelt

    Zubereitung:

    Schokoladebiskuit sehr fein zerbröseln. Espresso mit 7EL heißem Wasser verrühren und abkühlen lassen.

    Schokolade in Stücke brechen, mit Butter im heißen Wasserbad schmelzen. Mit Bröseln, Mandeln, Vanillezucker und Espresso mischen.

    Ca. 2Std. kühl stellen.

    Mit kühlen Händen ca. 40Kugeln formen.

    In Raspelschokolade oder Kakao wenden. Kühl lagern.

    Tipp: Kühl lagern, aber nicht im Kühlschrank, da sie durch die feuchte Kühle unansehnlich werden. Ca. 1Woche haltbar.

    warten auf den nächsten Urlaub!!
  • ingridjohanna
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 2767
    geschrieben 1229104737000

    Baileys Pralinen mhhhh lecker :laughing:

    Zutaten:

    100 g Schokolade (Zartbitter)

    50 g Schokolade (Vollmilch)

    125 g Butter, weich

    125 g Puderzucker

    3 EL Kakaopulver

    6 cl Bailey's Irish Cream

    Beide Schokoladensorten zusammen im Wasserbad schmelzen. Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Löffelweise Kakao, Baileys und die Schokolade hinzufügen. Masse in einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen, ca. 15 Minuten kalt stellen.

    Schokomasse portionsweise in 50 Pralinenmanschetten spritzen und mit Zuckerperlen verzieren. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen

    warten auf den nächsten Urlaub!!
  • clou
    Dabei seit: 1167868800000
    Beiträge: 13197
    geschrieben 1229165095000

    Honigkuchentorte

    Zutaten:

    500 g Äpfel

    200 g Weizenmehl

    150 g Zartbitterkuvertüre

    125 g Honig

    125 g Zucker

    100 g blütenzarte Haferflocken

    100 g Mandeln

    100 g Rosinen

    65 g Margarine

    2 Eier

    3 EL Zucker

    2 EL Rum

    2 TL Lebkuchengewürz

    2 TL Backpulver

    Mandeln zum Verzieren

    Zubereitung:

    Schmelzen Sie den Honig mit der Margarine in einem Topf und lassen es anschließend auskühlen.

    Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig und geben den Rum dazu.

    Mischen Sie das Mehl mit den Haferflocken, dem Lebkuchengewürz und dem Backpulver, geben die Honigmasse dazu und ziehen dann vorsichtig die Eiermasse unter.

    Schälen und entkernen Sie die Äpfel und raspeln sie. Mischen Sie sie dann mit den gehackten Mandeln, den Rosinen und dem Zucker. Geben Sie nun die Hälfte des Teiges in eine Springform und verteilen die Apfelmasse darauf. Fügen Sie den restlichen Teig darüber, streichen ihn glatt und backen den Kuchen bei 180 Grad ungefähr 45 Minuten.

    Nehmen Sie dann den Kuchen heraus und lassen ihn vollständig auskühlen. Schmelzen Sie dann die Kuvertüre in einem Wasserbad und überziehen die Honigkuchentorte damit. Verzieren Sie die Torte abschließend noch mit einigen Mandeln.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!