• Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1326807655000

    Ich finde das ganze furchtbar und bin fassungslos.  :shock1:

     

    Ich gehöre zu denen, die schon immer großen Respekt (keine Angst) vor diesen schwimmenden Städten hatten und bin nun endgültig ausgestiegen, ich werde wohl nie eine Kreuzfahrt machen. :?

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1326808415000

     

    @Fipz

     

    so geht es mir auch ich wollte in meinem ganzen Leben unbedingt mal eine machen,nun hat es sich für mich ganz persöhlich erledigt.

     

    Nicht das ich kein Fan mehr wäre,ich habe einfach Schiss und beneide alle die sich so eine Reise gönnen. :?

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1326809554000

    Fred, die Angst ist unbegründet, denn die Warscheinlichkeit, wenn am Wochenende auf dein Moped sitzt, zu verunglücken, ist wesentlich größer.

    Jedes Schiff besitzt Instrumente, wie ein Echolot und wenn dieser Möchtegernkapitän diese Instrumente vorsätzlich ausschaltet, um Inselbewohner zu begrüßen, dafür 4000 Menschenleben, ein Schiff für 100 Mio. dollar etc. pp aufs Spiel setzt, dann kannst auch einen Busfahrer haben, der schnurstracks die Böschung hinab fährt....

     

    So schlimm diese Tragödie für die Betroffenen ist, garantiere ich, dass der Kreuzfahrtboom anhält, denn ein schöneres Reisen für Leute, die gerne viel anschauen möchten, gibt es einfach nicht.  Wir haben auch wieder für 2011 gebucht und mein Gott, wenn es sein will,  dann siehe Anfang meines Posts.

     

    Ich habe Mitleid mit den Angehörigen der Concordia, doch werde ich deswegen mein Buchungsverhalten nicht ändern. Bin auch schon durch ein schlimmes Gewitter geflogen und eine Stunde über München gekreist und steig aber auch heute wieder in einen Flieger.

     

    Also Fred, probieren! Must ja nicht grad Costa buchen ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1326810570000

    @ meinungsfreiheit

     

    solche Vergleiche lass ich nicht gelten, weil diese riesigen Schiffe für den Ernstfall einfach zu groß sind. Wenn in einem überfüllten Flugzeug noch 100 Leute in dem Gang stehen würde, hätten die Fluggäste bei einer Notlandung eine geringere Überlebenschance.  :?

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5778
    geschrieben 1326811137000

    traurig, tragisch... und vielleicht auch ein Fingerzeig, dass es nicht immer größer, höher, schneller werden muss...

     

    aktuelle News dazu findet man hier...

     

    http://www.costa-inside.de/

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • melli30
    Dabei seit: 1222041600000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1326811150000

    Na was heißt überfüllt. Ganz ehrlich: So tragisch das alles ist und jeder Tote unbestritten einer zu viel ist... Aber dafür, dass hier über 4000 Leute runter mußten und für das ganze Außmaß, ist das Unglück immer noch relativ glimpflich abgelaufen. Wenn ein Flieger vom Himmel fällt oder auch bei Notlandungen gibt es durchaus viel mehr Todesopfer bzw. kaum Überlebenschancen.

     

    Wenn man dannach geht, dürfte man da erst recht nicht einsteigen. Zumal du dort selber so gar nix tun kannst. Ist nicht mal eben die Chance, von Bord zu springen und dich schwimmend an Land zu retten, wie es hier einigen ja gelungen ist..

     

    Aber es ist natürlich richtig: Wer eh Angst vor oder auf Schiffen hatte, der fühlt sich nun bestätigt. Kann das irgendwie nachvollziehen, da es mir mit Fliegern so geht. Aber eben nicht die Angst, dass was passiert, denn das kann immer und überall, sondern eben dieses Machtlose und eben die Wahrscheinlichkeit, dass wenn was passiert, ich auch ziemlich sicher nicht lebend da rauskomme...

     

    LG. melli

  • Strike3957
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1326811337000

    Die Überschrift muss ganz einfach heissen PECH.

    Hier kam doch fast alles zusammen. 1. Die Schiffe werden immer größer Quantität geht über alles und wenn ein Schiff mit 25 Decks gebaut werden kann,läuft es nächstes Jahr vom Stapel.

    2. Ein Kapitän als Egomane der halt mal seiner Insel 4500 Leute vor die Haustür setzt um sich später daheim als Held bejubeln zu lassen. Übrigens Held wird wohl nix wenn man als Kapitän mit der 2. Rettungsinsel von Bord geht.

    3. Panik -da kann man üben soviel man will, wenn ein Kurzschluss bei Karstadt auf der Rolltreppe schon 150 Leute in Panik bringt wie soll es dann erst 4200 Menschen gehen wenn das Schiff kippt?

    100 % vermeiden kann man keine Unfallsituation allerdings kann man gesetzgeberisch die Ausgangssituation verändern. Man könnte z.B. wie Luftwege festgelegt Schifffahrschneisen festlegen. Damit könnte schon verhindert werden,dass sich ein Kapitän seinem Dorf zeigen will, oder ein anderes bekanntes Kreuzfahrtschiff in Partylaune fast in Venedig auf dem Marcusplatz einläuft.

    Jetzt bleibt nur noch zu hoffen,dass es  sich bei den noch Vermissten um Falschberechnungen handelt,und der Rest der Passagiere das Costa Zwangstrinkgeld noch nicht bezahlt hat.

    Genauso wie ich nach jedem Flugunfall wieder fliegen würde,würde ich nach einem solchen Schiffsunfall auch wieder auf Kreuzfahrt gehen.

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1326811618000

    @Fipz

     

    aufgrund des Unglücks ist es derzeit mühsam zu argumentieren, doch Tatsache ist, dass bei einem Flugzeugabsturz die Warscheinlichkeit zu überleben gleich Null tendiert und bei einem Schiffsunglück, siehe Tatsache, bei 4000 Passagieren wieviel überleben.

    Bei sofortiger eingeleiter Evakuierung des Kapitäns vor Schräglage des Schiffs hätte man die Passagiere sogar mit den vorhandenen Rettungsbooten vom Schiff gebracht, da die Anzahl der Passagiere der Anzahl der Plätze auf den Booten entspricht. Wenn aber der Kapitän das Schiff vor den Passagieren verlässt, wundert es mich nicht, wie die Evakuierung ablief. Wenn man noch bedenkt, dass die Havarie nicht mal auf dem offenen Meer stattfand, ist es auch für die Rederei ein Armutszeugnis, solch eine Pfeife als Kapitän einzusetzen.

    Aber wie gesagt ist momentan jeder Tote dort Einer zuviel und deswegen wollte ich Fred nur die Angst vor einer Kreuzfahrt nehmen.

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Fipz
    Dabei seit: 1122768000000
    Beiträge: 597
    geschrieben 1326813230000

    natürlich lässt sich ein Krezfahrtfan nicht von zuwenig Rettungsbooten beirren (der Rest musss ins Wasser springen und in die Inseln klettern; gute Nacht) und bei Dir werden die Unfälle natürlich immer in Küstennähe pssieren ... nein, hier liegt ein Fehler vor über den jetzt schon Fachleute für die Zukunft diskuttieren! :disappointed:

    Gruß Ha-Jo . . . . . Carpe Diem . . . .
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18501
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1326813969000

    Traurige Gewissheit: Retter finden fünf weitere Leichen im überfluteten Heckteil.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!