Supergünstiges Reiseangebot kann ungültig sein wegen Softwarefehler

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42624
    geschrieben 1322220777000

    @Alfred Tetzlaff

    Ja, und weil du "Methode" nicht beurteilen kannst, solltest du sie am besten gar nicht erwähnen! "Methode" wäre in diesem Fall ein Synonym für die Unterstellung der arglistigen Täuschung.

    Was sollte die "Methode" denn auch erbringen - außer schlechter Propaganda?? :frowning:

     

    Keine Ahnung, ob dir die Hände zittern, aber ob nun beim Media Markt oder beim Bio-Huhn auf dem Wochenmarkt - falsche Auszeichnung verpflichtet den Händler nicht zwingend, die Ware zu einem erheblich zu niedrigen Preis zu verkaufen.

    Maßgeblich ist die Erklärbarkeit des Irrtums, also beispielsweise "wir haben anstatt der 4 eine 2 eingepflegt/geschrieben", es sich also nicht um einen Kalkulationsirrtum handelt (z.B. hier: Aufpreis für Poolvilla beim Gesamtangebot einfach in der Addition vergessen). 

    Ggf. müsste der Veranstalter dann nachweisen, dass der Preis ruinös für ihn wäre, um den Vertrag nicht erfüllen zu müssen.

    Einfacher zu beurteilen sind also die extremen Abweichungen (vergessen einer Null), jedoch kann es durchaus auch ein Anfechtungsgrund sein, wenn der Verkäufer versehentlich 2.800 anstatt 4.800€ an die Ware schreibt.

    Hat er sich jedoch verrechnet und 1.000€ für Poolvilla sowie die 1.000€ für den Meerblick schlicht vergeigt, sieht die Sache für ihn schon anders aus und eine Anfechtung ist erheblich schwieriger.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1322220880000

    Deine "..Reise, die mit 3000 Euro angeboten wird (um nachher 1800 Euro draufzuschlagen)..." bedeuten allerdings 60% und nicht 30% oder 10 - 15%!

     .

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1322250086000

    @Alfred_Tetzlaff sagte:

    .... Ob das beim entsprechenden RV Methode ist kann ich nicht beurteilen. Dieser Kunde wird definitiv nicht mehr bei diesem RV buchen und es vermutlich vielen Freunden, Verwandten und Kollegen auch erzählen..... .

    @alfred

    genau an dieser stelle kann ich mir keine methode vorstellen.

    ich kenne keine genauen zahlen, dazu kenne ich die branche zu wenig.

    ich würde aber schätzen, dass vielleicht nur 10 % der leute, die dann die teure reise angeboten bekommen, diese dann auch buchen.

    und wie du schon schreibst, ist das ganze procedere nicht gerade gute werbung für einen veranstalter.

    die veranstalter leben aber von zufriedenen kunden.

    insofern würden sie sich ja ins eigene fleisch schneiden, wenn die preiserhöhung methode hätte.

    zumindest könnten sich solche veranstalter nicht langfristig am markt halten.

     

    denn es ist ja so: unzufriedene kunden erzählen ihren unmut immer weiter. zufriedene kunden ihre zufirendenheit eben nicht.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42624
    geschrieben 1322255666000

    @Lexi

    Ich schätze, dass deutlich unter 10% (wahrscheinlicher rechnet man mit Promille!) der Kunden beim selben Veranstalter ein um ein mehr als ein Drittel teureres Angebot buchen würden. Da warst du m.E. sehr vorsichtig, wenngleich ich dir in der Sache voll und ganz zustimme!

    Man könnte ähnlich "gewinnend" auch den Papst für medizinisch unterstützte Familienplanung werben lassen, oder Berlusconi für die Integrität einer Neuemission ...

    :shock1: :?

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1322310391000

    Ich habe da eine andere Meinung, ist aber egal. Ruinieren würde dieser Fehler des Computersystems den RV sicherlich nicht(wenn bei einem Hotel geschehen).

     

    Wenn ich beruflich einen Fehler mache, muss ich auch dafür geradestehen.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16125
    geschrieben 1322311321000

    Du würdest also Dein Auto für 1500 anstatt für 15000 Euro verkaufen? ...oder um bei Deiner "Größenordnung" und Deinem "Zahlenspiel" zu bleiben meinetwegen auch für 10000 anstatt für 15000 Euro?!

     

    Aber das ist ja vermutlich wieder einmal etwas gaaaaaaaaaaanz anderes und nicht mit dem Vorgang an sich vergleichbar ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1322314235000

    @Alfred_Tetzlaff sagte:

    Wenn ich beruflich einen Fehler mache, muss ich auch dafür geradestehen.

    Materiell in voller Höhe? Da wärest du der erste und einzige in Deutschland....... :p

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42624
    geschrieben 1322318604000

    @Alfred Tetzlaff

    Nun, der Gesetzgeber ist anderer Ansicht ...

    Ich glaube dir schlicht und ergreifend nicht, dass du von der rechtlichen Möglichkeit des Widerspruchs keinen Gebrauch machen würdest, sofern dir ein doch recht teurer Fehler unterliefe.

    Theoretisch steht man schnell mal "für etwas gerade", aber wenn du dann die Differenz latzen musst, die durch deine Unachtsamkeit entstanden ist, will ich mal sehen, wie der Herr Tetzlaff argumentiert?! 

    :frowning: :shock1:

    Wie auch immer ... das preiswerteste Angebot in einem einfachen Familienzimmer für 2 E und 1 Kind im besagten Hotel liegt momentan bei ca. 4.200€ für 9 Tage - also handelt es sich bei dem vermeintlichen Schnäppchen fast zweifelsfrei um einen Eingabe- oder Softwarefehler, und der Veranstalter hat keinen Anlass nachzuweisen, dass dieser Preis für ihn ruinös wäre. Ich weiß nicht recht, wieso du überhaupt darauf abhebst? 

    :?

    Zudem mag so ein Vorkommnis zwar sehr wurmig für den Betroffenen sein, ist aber gewiss kein Grund, es mit dem Prädikat "Methode" zu inkriminieren oder gar Vorsatz zu unterstellen!

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12682
    geschrieben 1322407020000

    @gastwirt sagte:

    Materiell in voller Höhe? Da wärest du der erste und einzige in Deutschland....... :p

     Dafür, bzw. dagegen habe ich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen.

    Gilt zwar nur bis 100.000 EUR, aber da darf ich mir eben keinen höheren Fehler erlauben

     

    (War doppelt, sorry)

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!