Christina (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt! :)

4,7/6
Das Hotel hat eine Kapazität von 900 Personen. Sehr angenehme Größe.
Wir hatten ein Economy-Zimmer gebucht. Für junge Paare, die zu zweit unter 1000 Euro liegen wollen, ist das eine gute Alternative, aber in der Zukunft würde wir wahrscheinlich länger suchen, um ein gutes Angebot im Standardzimmer zu bekommen.
Das Hotel ist schön eingerichtet und auch ein Economy-Zimmer lässt sich sehen.
Bemerkenswert war die kostenlose Nutzung der Minibar, die immer wieder aufgefüllt wurde und das W-Lan, was im ganzen Haus, im Poolbereich und am Strand reibungslos funktionierte.
Für Familien und Paare, die einen Erholungsurlaub brauchen, der vom Preis-Leistungsverhältnis stimmt, ist das Bella Resort das richtige Hotel. Singles oder Partywütige sollten sich ein anderes Hotel, näher an Side suchen.

Lage & Umgebung5,0
Sowohl die Entfernung zum Flughafen als auch die Entfernung zum Strand sind optimal. Colakli ist ein schöner Ort mit vielen Einkaufsmöglichkeiten.
Der Weg vom Pool zum Strand ist mit ca. 100 Metern nicht weit und sehr schön bepflanzt. Die Promenade, die es seit vier Jahren gibt, ist eine schöne Möglichkeit, um Spaziergänge am Abend zu genießen.
Das Hotel hat eine eigene Disco: sehr klein und nicht wirklich genutzt. Die Animateure organisieren aber regelmäßige Disco-Touren nach Side. Wir haben nicht teilgenommen, aber andere Leute waren zufrieden.
Um nach Side, Manavgat o.ä. zu kommen, lohnen sich die Dolmusch-Busse (1,70 Euro p.P. pro Fahrt).

Zimmer4,0
Auch unser Economy-Zimmer war gut ausgestattet.
Großes, gmütliches Bett, viele Spiegel, schönes Bad, große Dusche, Flachbild-TV mit genügend deutschen Sendern, Mini-Ba mit täglicher Auffüllung, kleiner Balkon mit zwei Stühlen und einem kleinen Tisch, großer und sauberer Kleiderschrank, gut funktionierende Klimaanlage. Nichts zu meckern.
Bis auf die Reinigung, die haben wir aber in einem anderen Punkt schon angesprochen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Economy

Service4,0
Die Femdsprachenkenntnisse des Personals ist nicht bemerkenswert.
Die Kellner und Kellnerinnen können etwas besser Deutsch als Englisch, aber nicht sonderlich gut.
Natürlich ist man unsicherer, wenn man die Sprachen, die um einen herum gesprochen werden, nicht beherrscht, jedoch waren wir von einigen Kellnern enttäuscht, dass sie nicht mal lächeln konnten. Klappt die Kommunikation nicht reibungslos, so kann man wenigstens Mimik und Gestik so einsetzen, dass man sympathisch wirkt und sich die Gäste herzlich Willkommen fühlen.
Die Reinigungskräften grüßen freundlich, weitere Unterhaltungen sollten mit Händen und Füßen stattfinden.
An der Rezeption kommt man mit Englisch und Deutsch gut weiter. Bis auf ein Mitarbeiter, der sehr unfreundlich und nicht hilfsbereit war, wurden wir nett empfangen und es wurde versucht zu helfen, wenn nötig.
Wir haben ein Economy-Zimmer gebucht und ein Wechsel in einen anderen Stock war leider nicht möglich, aber nicht tragisch. Wir hatten trotzdem Meerblick und das Klimagerät draußen war nur bei offener Balkontür nervig. Jedoch waren wir mit der Reinigung des Zimmers nicht immer zufrieden. Der Spiegel war tagelang bespritzt und erst spät gereinigt, genauso der Wasserhahn und die Duschwände und alle zwei Tage kann man meines Erachtens den Teppichboden saugen (verbesserungswürdig!).

Gastronomie5,0
Vom Essen können wir nur Gutes berichten.
Es gab einen großen Speisesaal, lichtdurchflutet und sehr geräumig. Jedoch hat man auch die Möglichkeit draußen zu sitzen. Wir bekamen in den zwei Wochen jedes Mal einen Platz.
Es gab ein großes Salatbuffet und warmes Buffet drinnen und eine kleine Ecke für die Ernährungsbewussten, jedoch war diese Ecke nicht sonderlich abwechslungsreich.
Draußen gab es ein Grill-Buffet, das Essen wurde frisch zubereitet.
In den zwei Wochen gab es ungefähr drei besondere Abende: Den Gala- Abend, den Türkischen Abend und einen gemischten Abend. Draußen wurden dann mehrere Buffets aufgebaut und ununterbrochen frisch gekocht. An Desserts konnte es keinem Menschen fehlen.
Das Essen war jeden Tag lobenswert und geschmacklich sehr gut. Ich hätte mir noch eine größere Auswahl für die "Ernährungsbewussten" gewünscht.
Außerdem habe ich das Problem, dass ich keine Laktose in größeren Mengen vertrage. Ich denke, so geht es Mittlerweile vielen Urlaubern und das Hotel sollte laktosefreie Milch/Joghurt und Quark/Käse etc. den Gästen zur Verfügung stellen. Ich bin nach Side gefahren in einen Migros Markt und habe mir dort Milch gekauft.


Sport & Unterhaltung5,0
Ich war überrascht von der Animation. Von früher kenne ich nur die nervigen türkischen Animateure, die einen nicht in Ruhe gelassen haben, bis man mitspielte. Ein Glück hat sich diese Art von Animation wohl gewandelt. Man wurde gefragt, ob man Lust hat und wenn nicht, dann war es kein Problem. Das Angebot war vielseitig und der Tag gefüllt.
Meines Erachtens sollten die Sportprogramme wie Wassergymnastik, Zumba, Gymnastik etc von professionellen Trainern / Animateuren begleitet oder geleitet werden. Jemand der Ahnung hat, merkt, dass in diesem Bereich "Scheine" fehlen.
Das Fitnessstudio ist einfach bestückt. Die Geräte sind sehr alt (3 Laufbänder, 1 Crosstrainer sollte unbedingt erneuert werden!!!, 1 Rudergerät, 2 Fahrräder, Bank, Hantelbank, Kurzhanteln, Langhantel und Gewichtsscheiben). Es fehlen definitiv Gymnastikmatten! Sehr gut funktioniert die Klimaanlage - bei 40 Grad in der Sonne, sehr angenehm!
Der Zustand des Pools, des Strands und der Liegen ist einwandfrei. Der Poolbereich wird nachts gründlich "gespült".
Eine sehr schöne Idee ist das Mieten der Pavillions - ob mit oder ohne Service - empfehlenswert!

Hotel5,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christina
Alter:19-25
Bewertungen:1
NaNHilfreich