So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr
David (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Teure Erholung!

4,2/6
Das Hotel ist mediterran und im Bungalow-Stil gebaut.
Allgemein eine schöne Anlage!
Überwiegend waren Italienische, Engländer und Deutsche Urlauber im Hotel.
Allerdings ist auf dem Gelände das 4 und 5 Sterne Hotel vertreten.

Lage & Umgebung5,0
Bei warmen Temperaturen ist es sehr angenehm, mit der hoteleigenen Bimmelbahn zu fahren. Nach ca. 5 Minuten ist man am Strand.

Im Nachbarort gibt es eine Sperrzone. Nach etwas Forschung im Internet, haben wir herausgefunden, dass in diesem Sperrgebiet Monitionstest mit Uran und ähnlichen gesundheitsschädlichen Stoffen getätigt werden.
Diesbezüglich gibt es in der näheren Umgebung auch Krebsfälle. So etwas erfährt man natürlich vorher nicht.
Wir haben uns nur gewundert, wie wir mit dem Auto durch die Gegend gefahren sind, dass bei manchen Ortsschildern so was ähnliches stand wie z. B. Radioaktive freie Zone. Was uns natürlich komisch vorkam.

Zimmer3,0
Die Möbel waren modern.
Das Zimmer war ziemlich klein. Eigentlich ist es uns immer egal wie groß das Zimmer ist, allerdings konnten wir nicht mal den zweiten Koffer im Raum platzieren, ohne dass er uns im Weg steht. Was ja aber nicht weiter schlimm ist.

Allerdings war die Sauberkeit ziemlich, wie soll ich sagen, südländisch? Also kein deutscher Standard. Das Bettlaken wurde nicht gewechselt obwohl sichtbare Flecken von Schokolade drauf waren, die Dusche wurde nur grob abgespült und die Toilette roch nach Urinstein!!
Zimmer war sehr hellhörig. Wir hatten aber das Glück, keine Familien mit Kindern neben uns zu haben. Hinter unserem Zimmer also hinter dem Bad war eine Familie und wenn man im Bad war, hat man jedes Wort gehört was sie gesagt haben.
Die Abwasserleitung hat man aber in jedem Bereich des Zimmers gehört.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Bestprice
Ausblick:zum Garten

Service2,0
Englischkenntnisse dringend erforderlich!
Es wird kein Deutsch gesprochen und viele Angestellte können auch nur sehr wenig oder gar kein Englisch. Was finde ich, nicht gerade gut ist, wenn man ein Hotel führt, dass verschiedene Nationen betreut.

Die Kollegen an der Rezeption waren meiner Meinung nach nicht freundlich. Man hat gemerkt, dass sie zu den italienischen Gästen viel freundlicher waren. Beim Check-in und Check-out mussten manche Gäste sehr lange warten.

Für unser Navigationsgerät haben wir die Adresse von dem Hotel benötigt, also dachte ich, frage ich mal schnell bei der Rezeption nach, da wir eh daran vorbei gehen mussten.
Keiner wusste anscheinend die Adresse oder hat sich nicht dafür interessiert meinen Wunsch zu erfüllen, also hat es stolze 25 min. gedauert bis dass ich die Adresse handschriftlich auf einen Schmierzettel erhalten hab. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir die Info wo anders besorgt.

Was wirklich negativ war:
Wir haben 2 Stunden lang auf den Vertreter von Europcar gewartet, da wir unser Mietauto wieder zurück geben mussten. Doch er kam nicht...
Ich bat die Frau an der Rezeption, dass sie bitte bei dieser Nummer auf dem Schlüssel mal anrufen soll und nachfragt was los ist. Als Antwort bekam ich: it's a green number! Was ist eine grüne Nummer? Ich denk mal, eine die gebührenpflichtig ist. Sie verschwand im Nebenzimmer und kam wieder und sagte mir, dass die Nummer falsch ist und ich mich selber drum kümmern soll. Ich fand auf dem Vertrag von Europcar die direkte Nummer des Vertreters und bat die Frau erneut, mal bei dieser Nummer anzurufen. Ich sah wie sie den Hörer nahm und kurz drauf sagte, dass das Handy aus ist und ich es immer und immer wieder versuchen sollte. Da mir die Dame schon etwas pampig rüber kam, versuchte ich es sofort den Herrn von Europcar zu erreichen..und wer hätte es gedacht, das Handy klingelte und er ging sofort ran. Der Vertreter war dann auch Gottseidank gleich da und wir haben unser Geld für die Garantie zurück bekommen!! War aber erst mal ein Schreck, wenn er nicht kommt und noch Kohle von dir hat.

Gastronomie4,0
Das Abendessen war perfekt!
Es gab jeden Tag etwas anderes und das was es gab, war von hoher Qualität, sehr frisch und schmeckte super! Das Essen war auch immer landestypisch, was uns sehr gefallen hat.
Es gab verschiedenen Speisen mit Fisch, Rindfleisch, Truthahn, Salate, Nudeln und und und.
Das Nachspeisen-Buffet war naja ganz ok. Es gab immer ein paar Sorten Kuchen und Panacotta in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Aber Achtung: Wer HP hat sollte unbedingt die Preise für die Getränke beachten!! Ein Bier 0,3 hat 5 € gekostet. Gute Weine zwischen 35-80 € die Flasche. Somit war die Entscheidung für uns für die nächsten Abende klar: es gab nur Wasser zum Trinken :-)
Außerdem muss man pro Person und pro Tag eine Kur-Taxe von 2 € bezahlen.


Nun komme ich zum Frühstück und muss leider sagen, dass es echt schlecht war.
Es gab jeden Tag immer das Selbe, aber wirklich immer!
Es gab leider nicht einmal Semmeln oder Brot. Es gab nur Baguette, einmal Weizen und einmal Vollkorn oder du wählst den trockenen Toast, der nach gar nichts geschmeckt hat.
Eine Sorte "Schicken", Salami und Käse. Marmelade, Müsli, Salat und div. süßes Gebäck.
Für zwei mal Frühstücken ok aber was soll man den Rest der Woche frühstücken? Ei, Speck und Omlett gab es auch aber das war nicht mein Fall.
Der Kaffee war auch sehr schlecht.
Kleiner Tipp: im Ort Domus de Maria gibt es ein kleines Lokal wo man Eis kaufen kann, Postkarten, kleine Snacks und vor allem aber auch: billigen und spitzen Cappuccino!! 1,20 € die Tasse und mit besten Lavazzabohnen!

Sport & Unterhaltung5,0
Animationen oder diverse Unterhaltungen kann ich nicht bewerten.

Der Strand war schön allerdings war auch viel los.
Reihe für Reihe lagen die Leute dort und es wurde auch dort zwischen 4 und 5 Sterne unterschieden.

Wir gingen auch paar mal zu dem Strand vom 3 Sterne Hotel, da er sauberer und ruhiger war.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Fazit:
Sardinien hat sehr schöne Buchten!
Wir würden allerdings nicht noch einmal nach Sardinien reisen, da das Preis-Leistungsverhältnis nicht stimmt und es in anderen Ländern mindestens genauso schön ist.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:David
Alter:19-25
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter David

Vielen Dank für Ihre Bewertung zum Chia Laguna – Hotel Village. Es ist für uns immer wichtig, Feedback von unseren Gäste zu bekommen.
Es tut uns wirklich leid, dass Ihr letzer Aufenthalt im Chia nicht ganz so gut war.
Auf unserem Frühstücksbuffet bieten wir eine gute Auswahl an örtlichen Lebensmittel an. Sie sind sorfältig ausgesucht, um unseren Gästen das das Beste aus der Region anzubieten.
Wir freuen uns darüber, dass Ihnen die Lage und das entspannende und friedliche Ambiente gefallen haben.
Ich würde Ihre Bewertungen gern mit meinem Team teilen, um Verbesserungen zu erreichen..
Über Ihren nächsten Aufenthalt bei uns freuen wir uns sehr.

Beste Grüße,

Gian-luca Ivaldi
General Manager
Chia Laguna