So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr
Ramona (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Bisherige Bewertungen etwas zu hoch gegriffen

4,3/6
Wir waren für zwei Wochen im Bentota Village und haben das Hotel auf Grund der excellenten Bewertungen gebucht. Diese sind aber leider nicht alle richtig. Eine sehr kleine, ruhige Anlage, die Poolanlage wirklich ein kleines Paradies. Die Außenanlage wird immer sauber gehalten, der Ayuvedabereich sieht nicht gerade einlandend aus.

Lage & Umgebung4,0
Mit dem Tuktuk konnte man kostenlos zum Strand fahren, ca. 2 min. Wir haben nie lange gewartet. Der Strand ist ruhig und wir waren meistens auch fast alleine. Zu dieser Jahreszeit ist die Strömung wirklich sehr gefährlich An der Strandbar vom Waharena Beach konnte man auch gut essen oder Cocktail trinken, jedoch zu europäischen Preisen. Der Strand war leider sehr vermüllt.

Zimmer4,0
Dass die Zimmer mind. zweimal am Tag gereinigt werden stimmt definitiv nicht, am Vormittag wird geputzt, das aber sehr oberflächlich und Abends kommt dann nochmal jemand um das Mückennetz herunter zu lassen, hier wird aber nichts weiter gereinigt. Am Anfang war unser Zimmer vom Vorgänger teilweise gar nicht geputzt, auf den Nachtkästchen waren noch klebrige Ränder von Gläsern, auf einem Beistellbett Blutflecken und der Wasserhahn im Bad war auch nicht geputzt, voller Flecken und hinten schwarzer Dreck. Bei Reklamation am nächsten Tag wurde es umgehend erledigt, jedoch wurde anschließend genauso oberflächlich weiter geputzt. Ganz dringen müsste was an den Duschen gemacht werden, die Armaturen sind schon komplett grün, dass sieht nicht einladend aus. Ansonsten sind die Superdeluxezimmer wirklich groß. Es gab jedoch immer einen etwas miefenden Geruch, bei Regen im Bad wirklich sehr extrem und kaum auszuhalten, wir haben dann getauscht, dann war es ein wenig besser.
Zimmertyp:Doppelzimmer

Service5,0
Das Personal war stehts bemüht und freundlich. Zimmerreinigung nicht ausreichend, hierzu unten mehr. Beschwerden wurden schnell bearbeitet.

Gastronomie4,0
Zu unserer Zeit waren Restaurant und Rooftopbar leider im Umbau, deswegen gab es alles im Frühstücksraum. Das Essen war sehr, sehr einseitig. Vor allem das Frühstück, es gab kaum Auswahl und jeden Tag das selbe. Natürlich muss man die Größe des Hotels bedenken, jedoch wäre ein bisschen Abwechslung schön gewesen. Bei der Halbpension sind keinerlei Getränke mit inbegriffen, Preise wie in Deutschland.

Sport & Unterhaltung5,0
Animation oder Musik gibt es hier nicht, jedoch ist man sich dessen bei der Buchung ja schon bewusst. Für Ruhesuchende deshalb das richtige, für Kinder eher ungeeignet.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Die Touren mit unserem Tuktukfahrer vom Hotel, Manu waren wirklich super, wir waren zwei Tage im Nationalpark mit Baumhausübernachtung und zwei Tage im Hochland, mit Sygiria. Wir waren nur zu zweit unterwegs und er hat sich alle Mühe gegeben, wir können ihn nur weiterempfehlen.
September als Reisemonat nicht zu empfehlen, wir hatten sehr viel Regen und wenige Sonnenstunden.
Für diejenigen zu empfehlen, die sich auch einige Tage das Land ansehen möchten und dann noch ein paar Tage Ruhe suchen. Als reinen Badeurlaub, sollte man sich ein anderes Reiseziel suchen. Die wirklich schönen Strände haben wir vergeblich gesucht.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ramona
Alter:19-25
Bewertungen:3