phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Jens (41-45)
Verreist als Paarim Oktober 2007für 3-5 Tage

Schönes gemütliches Hotel an der Gold Coast

5,0/6
Zum Abschluß unserer Australien-Rundreise haben wir uns hier für 5 Tage erholt. Die Anlage selbst war weitläufig und von schönen Palmengärten und einer Lagune umgeben. Es gab um die 300 Zimmer mit Garten- oder Meerblick. (Näheres zum Ausblick unter dem Punkt Service). Vom Zustand war die Anlage nicht mehr komplett neu, aber uns hat es sehr gut gefallen, vor allem waren wir mit den Zimmern und dem Bad sehr zufrieden. Schöne Eingangshalle. Das Hotel war buchbar mit Frühstück (ab 5 Nächten Aufenthalt war dieses im Preis inbegriffen). Von der Gästestruktur her eher Einheimische (Paare und Familien), Geschäftsleute, Hochzeitsreisende und Touristen. Es wurden im Hotel diverse Veranstaltungen (Tagungen, Banketts, Hochzeitsveranstaltungen, etc) durchgeführt.

Lage & Umgebung5,0
Von der Lage her ist man hier etwas abseits (auf der Halbinsel Broadwater), aber bei einem reinen Bade- und Erholungsurlaub war uns das so ziemlich egal. Der Strand und das Meer waren direkt vor dem Hotel, was will man mehr. Zum Flughafen Brisbane sind es ca. 100 km - 1,5 Stunden Fahrzeit mit Auto bzw. Bus. Einkaufsmöglichkeiten, Souvenirs sowie Restaurants und Bars gibt es direkt in der gegenüberliegenden Marina Mall.

Zimmer6,0
Bei unserem Zimmer handelte es sich um ein Standardzimmer mit nach langem Hin und Her (s. o.) mit Meerblick, den wir auch gebucht hatten und uns zum Abschluß der Rundreise gönnen wollten.
Die Zimmer waren schön groß und zufriedenstellend möbliert. Wir hatten zwei große Betten, eine Sitzecke mit Sofa, Sessel und Glastisch, Fernseher, Radio, Telefon, Safe, Klima, Minibar, Wasserkocher, Bademäntel, Frotteeschlappen. Das Badezimmer hatte eine schöne Eck-Badewanne und war schön eingerichtet. Genügend Handtücher, Seifen, Shampoo, Duschgel, etc.
Einziges Manko war, dass es am schönen großen Fenster in unserem Zimmer keinerlei Vorhänge gab und man praktisch täglich aufgrund der Helligkeit mit Sonnenaufgang geweckt wurde.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Das Personal ist freundlich, an der Rezeption war man allerdings teilweise etwas unbeholfen. Beim Check-In gab es Probleme hinsichtlich unseres gebuchten Zimmers mit Meerblick, welches dann in einem Zimmer mit "nur" Lagunenblick enden sollte. Hier bestanden wir aber auf unser bei TUI gebuchtes Meerblick-Zimmer. Nach einigem Hin und Her mit dem Hotelmanager habe wir dieses dann auch eine Stunde später erhalten. Obwohl der Fehler hier natürlich auch bei TUI liegen kann. Es wird hauptsächlich Englisch gesprochen, aber das hat uns gereicht. Die Zimmerreinigung war ok, wenn sie auch teilweise erst nachmittags stattgefunden hat.

Gastronomie6,0
Da wir 5 Nächte Aufenthalt hatten, war das Frühstück im Preis inbegriffen. Mit dem Riesen-Buffet konnte man nur zufrieden sein. Es gab eigene Buffets für Brot, Toast, Kuchen, Stückchen sowie für diverse Müslisorten mit unterschiedliche Milchprodukten. Ein weiteres eigenes Buffet war die frische Zubereitung von diversen Eierspeisen und warmen Gerichten. Verschiedene Wurstsorten, Schinkensorten, diverse Käsearten. Sonst noch ein klasse Frischobst-Buffet, frische Säfte, Kaffee, Tee, Kakao, Süßspeisen, Marmeladen, Honig. Alles kann man gar nicht aufzählen. Es war in jedem Fall super lecker und qualitativ hochwertig. Da im Speisesaal nicht alle Gäste gleichzeitig essen konnten, musste man manchmal mit Wartezeiten rechnen und die Tische konnten vom Personal nicht ganz so schnell ordentlich gesäubert werden. Zu Mittag- bzw. Abend gegessen haben wir täglich in der Marina Mall, da uns dieses im Hotel wesentlich zu teuer war. In der Mall direkt am Hafen gab es diverse gute Restaurants.
Wir waren hauptsächlich im Cafe Marina (Italiener) zu finden.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gab einen schön angelegten Pool mit einer Swim-up-Bar und einen Kinderpool. Freie Liegen hat man zwar in der Regel entweder im Garten oder direkt am Pool bekommen, allerdings waren diese als auch die Auflagen ziemlich in die Jahre gekommen. Vor allem wurden die Auflagen bei Regen nicht abgeräumt, so dass diese am nächsten Tag nass und unansehnlich waren. Spa, Gesundheitszentrum, Fitnessraum, Tennisplätze haben wir nicht genutzt. Wir haben uns gerne am Strand aufgehalten, dort war es nicht überlaufen. Ein Lifeguard war von morgens bis abends an den abgesteckten Strandabschnitten. Nur in diesen markierten Bereichen war das Schwimmen erlaubt, unebdingt auf die Flaggen achten wegen der Strömung. Liegestühle oder Sonennschirme am Strand nicht vorhanden.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Unbedingt eine Tag lang Sea-World besuchen, ca. 30 Minuten fußläufig vom Hotel aus. Dort gibt es mehrere Tiershows, viele Wasserattraktionen, spaßige Wasser-Fahrgeschäfte, viele Kinderattraktionen, Seilbahn/Skyrail, Bahn/Monorail, diverse Restaurants, Souvenirshops, etc. Einen weiteren Tag haben wir verbracht, in dem wir ca. 1,5 Stunden zu Surfers Paradise gelaufen sind; zurück sind wir dann mit dem Bus gefahren. Surfers Paradiese ist in unseren Augen ein Muss, wenn man sich an der Goldcoast aufhält.
Schade, dass nun unsere 4,5 wöchige Australien-Rundreise beendet war!!!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Oktober 2007
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jens
Alter:41-45
Bewertungen:31
NaNHilfreich