Joan (46-50)
Verreist als Paarim Mai 2019für 3-5 Tage

Hotelanlage mit schönem Garten

5,0/6
Ein ruhig gelegenes Hotel am Rande von Lipari Stadt mit sehr schöner, gepflegter Gartenanlage. Insgesamt macht das Hotel einen sehr ordentlichen Eindruck. Das Zimmer hatte eine vernünftige Größe, mit einem schönen Fliesenboden. Wir hatten ein Zimmer zum Sportplatz raus, nicht die schönste Aussicht aber da wir uns selten im Zimmer aufgehalten haben war das nicht so wichtig. Zu Fuß war man schnell in der Innenstadt und bei der Fähre.

Lage & Umgebung5,0
Nicht zentral aber dafür ruhig gelegen, in fünf Minuten ist man zu Fuß an der Promenade wo es auch die ersten Lebensmittelgeschäfte gibt, zur Fähre waren es dann noch weitere fünf Minuten. Wir waren dort im Rahmen einer Wanderreise und wurden in Sammeltaxen zum Ausgangpunkt der Wanderung gefahren.

Zimmer5,0
Das Zimmer war im 1. Stock, sauber und hell mit Fensterläden zu beiden Seiten zum Schutz vor der Sonne. Da wir im Mai Pech mit dem Wetter hatten waren wir froh über etwas Tageslicht. Die Betten waren soweit in Ordnung, es gab nach vier Nächten keine Rückenprobleme. Fernseher und Minitresor waren vorhanden und auch zusätzliche Decken.

Gastronomie4,0
Das Frühstück war wirklich gut, neben dem Üblichen (Wurst, Käse, Eier, süße Teilchen) gab es auch mit Gemüse und Schinken gefüllte Teigtaschen. Der Kuchen war auch immer lecker. Schlecht war es, wenn alle zur gleichen Zeit frühstücken wollten, dann reichte der Raum nicht mehr aus und man musste in den Wintergarten ausweichen und dort war es echt kalt und zugig. Aber wer rechnet auch mit kaltem Wetter im Mai.
Am letzten Abend waren wir mit der Gruppe im Hotelrestaurant essen und das war leider nicht so toll. Die Gerichte fielen unterschiedlich aus, mein Fleisch in Malvasia-Soße war sehr lecker und gut aber ein bisschen wenig, mein Mann hatte einer Beefsteak vom Grill, sowie Gemüse vom Grill und das schmeckte gar nicht. Entweder war das Fleisch zu lange auf dem Grill oder der Grill wurede vorher nicht gereinigt, jedenfalls gab es deutliche Bitternoten zu schmecken, auch das Grillgemüse hat man schon besser erlebt. Hier kam es als drei Auberginenscheiben daher (wieder mit Bitternoten und trocken). Auf einem Käseteller als Nachspeise wurde der Käse vom Frühstück serviert, frisch aus dem Kühlschrank - also eiskalt. Das war schon schade, zumal beim Frühstück immer alles top war.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Mai 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Joan
Alter:46-50
Bewertungen:77
NaNHilfreich