phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Sybille & Wolfgang (61-65)
Verreist als Paarim Januar 2015für 2 Wochen

Mietwagenfreie Wohn- und Wanderglückseligkeit

6,0/6
Unser Studio bot 50 qm Wohnfläche mit einem nicht-zu-überbietenden Westblick auf den Ozean; absolute Sauberkeit und Stille (die TV-Geräte haben z.B. eine eingebaute Lautstärkenbegrenzung). Hervorheben wollen wir die aussergewöhnliche Stimmung, die das Hotel-Ganze prägte. Sie ist wohl das Ergebnis einer optimalen Verbindung zwischen einem umweltorientierten Hotel-Öko-Management und einer von der Philosophie des Feng Shui inspirierten Standortwahl, Innenarchitektur, Innenmöblierung sowie einer auf das Wohl der Gäste ausgerichteten Betreuung durch das gesamte Personal. Obwohl wir eher zum Rückzug neigen, hatten wir noch nie soviel Kontakt zum Personal und zu den Mitgästen (weit überwiegend Deutsche im vorgerückten Alter; während 16 Tagen nur ein Kind). Wer allerdings ein oberflächliches Bespaßungsprogramm erwartet, nichts mit sich anzufangen weiß und -statt zu wandern- den lieben, langen Tag im Hotel verbringen will, der wird enttäuscht sein.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt ausserhalb der Zonen des Massentourismus, am steilen Westrand von Prazeres (dt.: "Vergnügen") und wirkt, als ob es in das Dorf-Leben eingebunden wäre. Der im Dorf geborene Umweltmanager brachte uns durch seinen vierstündigen botanischen und sozio-kulturellen Spaziergang das vergangene und gegenwärtige Dorf-Leben nahe. Sonntags gibt es einen Bauernmarkt, dazu kommt noch das kirchliche Programm mit Öko-Projekt und einem kleinen Tierpark. Wir waren z.B. bei der Segnung vieler Haus-Tiere am Fest des Tierschutz-Heiligen dabei. Unser kultureller Höhepunkt im Hotel war der sonntägliche Volkstanz, der viele Hotelgäste, auch uns, vom Stuhl gerissen hat; dazu kommen insel- und tierkundliche Vorträge und Live-Musik. Die Bus-Station ist ca. 2 km, der Supermarkt ca. 800 Meter entfernt. Baden war am Strand von Calheta (erreichbar über Hotelbus-Shuttle) möglich bei einer Wassertemperatur von angenehmen 19-20 Grad.

Zimmer6,0
Wir wohnten im Haupthaus in Nr. 8306 (im dritten Stock des Hauptgebäudes). Das 50 qm-Studio erschien uns riesengross; große Toilette; großer, überdachter Balkon mit einem phantastischen direkt-westlichen und seitlich-nordwestlichen Ausblick an der Küste entlang. Die Küche mit ihrem (brummenden) Kühlschrank war hilfreich. Das Studio ist nach Feng-Shui-Gesichtspunkten eingerichtet und möbliert; großer Balkon. Die Qualität des überbreiten Bettes übererfüllt alle Erwartungen.
Zimmertyp:Studio
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Durchgängige Freundlichkeit und Zuwendung des gesamten Personals - von der Rezeption (besonderer Gruß an Maria) über Umweltmanager (Maurizio), Küche und Kellner_innen, bis hin zu Handwerkern und Reinemachefrauen. Zur Rezeption kann man mit allen Problemen gehen. Deutsch verstehen (fast) alle; daneben Englisch. Die Friseurin ist empfehlenswert. Das Wasser der zwei Hotel-Pools ist nicht mit Chlor, sondern mit dem sanfteren und umweltschonenden Aquabrome desinfiziert; Meditationsraum; Yoga; Hotel-Mini-Markt mit fairen Preisen.
Busfahrpläne, Wanderrouten-Empfehlungen; kostenloser Bus-Shuttle zu fünf Ausgangspunkten von Wanderungen bzw. zum Baden. Wichtig auch das beheizte Kaminzimmer mit einer Auswahl von Zeitungen und Zeitschriften und zum gemütlichen Kartenspiel.

Gastronomie6,0
Das Restaurant erstreckt sich um ein sauber-hygienisches Buffet herum und verfügt über einen wintergartenartigen Nebenraum. Wir fanden die Qualität der Speisen ausgezeichnet: eine gute Mischung aus landestypischer und kontinentaler Küche (z.B. keine Pommes frites!); Vieles war neu für uns (Zimtapfel, Kartoffelkuchen, wirklich süße Süßkartoffeln, Gemüsegratins). Auch das Frühstück schmeckte; insbesondere die von der Küche frisch angerührten Yoghurte, der frisch-gepresste Orangensaft samt Heilwasser. Die Nahrungsmittel kommen weitestgehend aus lokalem und regionalen Anbau. Die Reste werden zur Schweinefütterung abgegeben.
Keine Schlacht ums Buffet; faire Getränke-Preise (Tonic: 1,70; kleines Bier: 1,90 Euro); ein Sparschweinchen für Trinkgelder. Die abendliche Überfüllung entsteht zu Essensbeginn um 18:30 Uhr; wir kamen um 19:30 Uhr oder später und hatten keine Platz-Probleme. Atmosphärisch wichtig ist auch das Fehlen von Plastik und die Stoffservietten - kein Abfallbehältnis auf den Tischen!

Sport & Unterhaltung6,0
Für uns war das Hotel vor allem der Ausgangspunkt von Wanderungen. Der Innenpool hatte eine schöne Aussicht.
Unterhaltung im eigentlichen Sinne gab es nicht; eher landes- und tierkundliche Wissensvermittlung sowie eine Volkstanszgruppe, die uns Zuschauer_innen in die Kreistänze hineinzog; dazu noch Live-Musik in der Lounge (auf die wir verzichteten).
Unser persönlicher Höhepunkt war die Umweltaktivität: Wir pflanzten auf dem Hochplateau Lorbeerbäumchen, verbunden mit einer von Maurizio ständig kommentierten Wanderung auf und nahe dem Pico Ruivo do Paul plus Holzgrill-Vesper mit Wein, Kaffee und Kuchen (gegen Kostenerstattung von 20 Euro p.P.).

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Im Januar war es nachts kühl und regnerisch und manchmal pfiff der Wind "hui-hui"; trotzdem saßen wir nachts auf dem Balkon, im Schutz von Pullovern und Decke. Der Radiator reichte u.E. für den Innenraum aus. Tagsüber war es aber auch warm bis heiß, und die Sonne schien und bräunte unsere Haut.
Wir mieteten kein Auto; wir ersparten der Umwelt den CO2-Ausstoss (der CO2-Flug war mehr als genug). Denn direkt vom Hotel aus sind mindestens fünf Wanderungen möglich; dazu kommen -gestützt auf den kostenlosen Bus-Shuttle und den Ausflug zur Pflanz-Aktion- weitere fünf Wanderungen; im Gegensatz zu Anderswo kann mensch auch auf den Nebenstraßen wandern (wegen dem geringen Autoverkehr). Unbedingt die exotischen Früchte probieren (z.B. Baumtomaten!) und Kräuter am Wegesrand sammeln (Maurizio sagt, welche).
Im Januar optimales Preis-Leistungsverhältnis.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Januar 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Sybille & Wolfgang
Alter:61-65
Bewertungen:6
NaNHilfreich