Archiviert
Janine (31-35)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Glockenterror in Vörstetten

5,0/6
Wer in seinem Urlaub entspannen, ausschlafen und sich erholen möchte, sollte Vörstetten meiden. Um 6:00 Uhr morgens beginnt der Terror. Fünf Minuten lang lautes Glöckengeläut reißt einen aus dem Schlaf. An weiterschlafen ist danach nicht zu denken. Im Viertelstundentakt wird weitergeläutet. Einmal, zweimal , dreimal, dann ist es sieben...siebenmal Läuten...usw.
Wirklich...so etwas geht gar nicht!!! Im Zeitalter von Uhren, Handys und Co. hat wohl jeder einen Wecker, den er sich individuell einstellen kann. Zwangswecken um 6:00 Uhr morgens....was soll das?

Am Hotel hatten wir nichts auszusetzen. Es ist empfehlenswert, aber wie gesagt, man muss es mögen, im Urlaub um 6:00 Uhr aufzustehen.

Zimmer5,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers5,0
Sauberkeit & Wäschewechsel5,0
Größe des Zimmers5,0

Service5,0
Rezeption, Check-in & Check-out5,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft5,0

Hotel5,0
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit5,0
Familienfreundlichkeit5,0

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Janine
Alter:31-35
Bewertungen:1
NaNHilfreich