100% Weiterempfehlung 5.8 von 6 Gesamtbewertung
5.8 6 9
“Viel Geschichte auf einem kleinen Hügel” mehr lesen
im November 15, Andrea , 56-60
“Auch für Archäologie-Laien interessant” mehr lesen
im Juli 15, Göran , 46-50

Infos Ruine Mykene

Das Unesco-Weltkulturerbe war in vorklassischer Zeit eine der bedeutendsten Städte Griechenlands. Die Blütezeit der Stadt war circa im 14./13. Jahrhundert v. Chr. Später schrumpfte die Siedlung mehr und mehr. Erhalten und ausgegraben sind heute die Ruinen und Mauern von Mykene. Unterhalb der Burganlage wurde ein Museum eröffnet, in dem die Funde zu sehen sind.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Ruine Mykene

alle anzeigen

9 Bewertungen Ruine Mykene

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers rojabruja
Andrea
Alter 56-60

Viel Geschichte auf einem kleinen Hügel

Es ist schon erstaunlich was die Menschen früher, ohne großartige Hilfsmittel, alles erschaffen haben. Man fühlt sich direkt in die Zeit hinein versetzt und stellt sich vor wie es gewesen sein könnte. Der Eintritt kostet 8€ p.P., Senioren ermäßigt. Ein Ausflug der sich wirklich lohnt. weiterlesen

im November 15
Bild des Benutzers g.se
Göran
Alter 46-50

Auch für Archäologie-Laien interessant

Die beeindruckenden Mauerreste der Burg von Mykene vermitteln einen Eindruck von der einst gewaltigen Anlage. An der Straße zwischen dem Dorf Mykene und der Burg liegt ein imposantes Kuppelgrab. Das Museum auf dem Burggelände erinnert an Heinrich Schliemann, der hier einen bedeutenden Goldschatz ausgegraben hat, würdigt aber auch seine Archäologie-Kollegen gebührend. weiterlesen

im Juli 15
Bild des Benutzers Adi der Festlandexperte
Adolf
Alter >70

Mykene - das Löwentor und die goldene Maske toll

Mykene-bevor man die Besichtigung beginnt kommt man beim kleinen Hotel " zur schönen Hellena" vorbei,wo schon Heinrich Schliemann gewohnt hat. Man kommt beim berühmten Löwentor vorbei.besichtigt ein paar Ausgrabungen und das Museum mit der berühmten goldenen Maske. Übenachten kann man am Besten bei Pandelis kleinem Hotel,sehr gut und sehr günstig ! ! Am Anfang von Mykene. Bevor man Mykene verlässt einen Drink bei der schönen Hellena tätigen und eine Eintragung in das Gäatebuch tätigrn (... weiterlesen

im Juni 12
100% hilfreich
Bild des Benutzers EVIA-WOMAN
Hildegard
Alter 61-65

Mykene

Am Rande der argolischen Gebirgslandschaft erhebt sich nahe dem heutigen Dorf Mikines ein graubrauner Felshügel, auf dem beim Näherkommen eine Vielzahl von Mauerresten zu erkennen ist: die Ruine der bereits von Homer beschriebenen Königsburg. Unter den Herrschern Atreus und Agamemnon. dem Anführer der Griechen im Kampf gegen Troja, war sie das Zentrum der mykenischen Kultur. Ihre Blütezeit lag zwischen 1600 und 1200 v. Chr. Das berühmte Löwentor mit dem Relief zweier Löwen, die sich an einer... weiterlesen

im April 12
100% hilfreich
Bild des Benutzers Netty3103
Annette
Alter 36-40

Mykene - die Ausgrabungen von Heinrich Schliemann

Die Ausgrabungen von Mykene zählen für mich zu den absoluten Top Ten der archäologischen Stätten Griechenlands, sodass ich sie nach dem ersten Besuch im September 2000 nach fast genau 10 Jahren ein weiteres Mal besucht habe und nicht minder fasziniert war, wie beim ersten Besuch. Die Ausgrabungsstätte liegt ca. 2 km oberhalb des Ortes Mykene, in dem sich einige Souvenirläden und Tavernen für die Touristen aus aller Welt aneinander reihen. Am Ausgrabungslände ist ein großer kostenfreier Par... weiterlesen

im November 10

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Ruine Mykene

Sport & Freizeit

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung

Orte in der Nähe