Lombardei
Mediterraner Park, Sirmione, Lombardei
Mediterraner Park, Sirmione, Lombardei

Lombardei Urlaub 2024/2025

Besonders bekannt für
Das Modezentrum Mailand
Die herrlichen Seen
Die spektakuläre Landschaft

Viel Sonne und schöne Strände, aber auch Berge, Seen und jede Menge kulturelle Höhepunkte. Für all das steht die Lombardei, ein wunderschönes Urlaubsgebiet im Norden Italiens. Auf einer Fläche von knapp 25 Quadratkilometern liegt das Gebiet der Lombardei mit seinen 10 Millionen EinwohnerInnen zwischen Lago Maggiore, Po Ebene und Gardasee.  Die Lombardei ist in die elf Provinzen Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mantua, Monza und Brianza, Pavia, Sondrio, Varese und die Metropole Mailand unterteilt – letztere ist die Hauptstadt der Region. Die Lombardei ist für ihre spektakuläre Landschaft und ihre vielen sehenswerten Städte – siehe oben – bekannt. Aber natürlich auch für ihre fantastische Küche. Und wo liegt nun die Lombardei genau?  Im Norden grenzt sie an die Schweiz, dazwischen liegen die Alpen. Im Westen bildet der Lago Maggiore die Grenze zum Piemont, im Osten verläuft die Grenze nach Venetien durch den Gardasee.

Für den Badeurlaub ist die Lombardei eine vielversprechende Adresse. Und das, obwohl die Region keinen Zugang zum offenen Meer hat. Stattdessen liegen einige der schönsten italienischen Seen auf ihrem Gebiet. Da hast Du die Wahl zwischen dem Gardasee, dem Comer See und dem Lagio Maggiore, um nur die bekanntesten zu nennen. Aber auch der Lago di Varese, der malerische Alpensee Lago D´Idro oder der Lago di Valvestino begeistern die Urlaubsgäste. An den Ufern all dieser herrlichen Seen kann man unter Traumstränden wählen. Einsame Strände für den romantischen Paar-Urlaub finden sich hier ebenso wie geschützte und gut ausgerüstete Strände für Familien mit Kindern.

Die Lombardei bietet das Beste aus vielen Welten. Einerseits ist die italienische Provinz ländlich geprägt, andererseits aber auch überraschend modern und urban. Das touristische Portfolio der Lombardei ist kaum zu toppen: Wir reden da über die malerischen Alpen und deren Ausläufer, über die üppige Vegetation der Poebene mit ihren romantischen Dörfern, Wander- und Radwegen. Doch Du darfst auch die vielen lebendigen Städte, die Seen und die vielen historischen Bauwerke wie Kirchen, Schlösser oder Burgen nicht vergessen. Schließlich ist mit Mailand eine echte Weltstadt die Hauptstadt der Lombardei – eine Stadt, die über zahlreiche Sport- und Kultur-Angebote verfügt und gleichzeitig mit Paris und New York zu den drei wichtigsten Modemetropolen auf der ganzen Welt gehört.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Lombardei mit dem Mietwagen erleben

Alles aus einer Hand mit HolidayCheck Mietwagen
Mietwagen finden

Typisch Lombardei

Stadt von Limone am Gardasee See, Italien
Limone, Lombardei

Der Gardasee

Ein Juwel, ein Traum, eine Institution – der Gardasee ist mit über 13 Millionen Gästen im Jahr nicht nur der beliebteste, er ist mit einer Länge von 52 Kilometern und einer maximalen Breite von 16 Kilometern auch der größte italienische See. Er liegt im Voralpenlandzwischen den Regionen Venetien im Osten, Trentino-Südtirol im Norden und der Lombardei im Süden und im Westen. Was also macht den Gardasee so besonders? Darauf gibt es viele Antworten: Zuerst einmal ist da das milde, angenehme Klima zu nennen und diese fast surreal anmutende Schönheit seiner Landschaft. Nicht einmal das starke Verkehrsaufkommen auf der „Gardesana“-Uferstraße tut seiner Faszination Abbruch – es wollen halt sehr viele Menschen teilhaben an dieser Schönheit. Die unbeschreibliche Kombination aus idyllischen Bergpanoramen und blauem Traumsee garantiert Reisenden einen Mix aus nachhaltiger Erholung und stilvollem Vergnügen.

Mailänder Dom, Lombardei
Mailänder Dom

Der Charme der Hauptstadt

Mailand. Natürlich Mailand. Die italienische Großstadt in der Lombardei fällt Reisenden oft zuerst ein, wenn man über mögliche Ausflugsorte nachdenkt. Der Dom und die Mailänder Scala sind weltberühmt, ebenso die Galleria Vittorio Emanuele II, die älteste (überdachte) Einkaufspassage der Welt. Glaskuppeln, Marmorfresken, charmante Fliesen – hier ist der Luxus zuhause. Wer die Modestadt Mailand entdecken will, sollte einen Spaziergang im Goldenen Viereck einplanen: Rund um die Metrostation Montenapoleone reihen sich Nobelboutiquen aneinander wie andernorts schlichte Imbissbuden. Charmant, dieses Mailand. Für Familien mit Kindern wäre vielleicht auch noch ein Besuch im Giuseppe-Meazza-Stadion eine Idee, auch San Siro-Stadion oder „Die Oper des Fußballs“ genannt. Hier tragen die beiden Weltklubs Inter und AC Mailand ihre Heimspiele aus – Stadionführungen sind an Tagen, an denen nicht gespielt wird, möglich.


Innenhof der Pinacoteca di Brera ”, Mailand
Pinacoteca di Brera, Mailand, Lombardei

Klar kannst Du in der Lombardei die vielen Traumstrände an den Ufern der diversen Seen genießen. Doch früher oder später kommst Du auch an den zahlreichen Kunst- und Kulturangeboten der Region nicht vorbei. Zu glanzvoll die Namen, zu magisch die italienischen Innenstädte, zu prächtig die vielen Kirchen und Museen der Lombardei, um sie zu übersehen. So warten im malerischen Bergamo die großartige Piazza Vecchia mit dem Palazzo della Ragione auf Gäste. Brescia hingegen ist eine der Kunststädte der Lombardei mit über 3000-jähriger Geschichte, die bis in die Bronzezeit reicht – bei einem Besuch der Altstadt kannst Du Dich auch ohne festen Plan einfach treiben lassen, um die Zeichen dieser altehrwürdigen Geschichte sofort zu erkennen. Mantua wiederum ist einen Besuch wert, weil es innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern mit seinem prächtigen Flair an mondäne Filmkulissen erinnert und außerhalb dieser Mauern von drei wunderschönen Seen umgeben ist – traumhaft. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt all der Sehenswürdigkeiten, die Du in der Lombardei finden wirst.

HolidayCheck Tipp: Gutes Essen und guter Wein gehören in Italien zu den Selbstverständlichkeiten des Alltags. Besonders exquisit kann man das in der Franciacorta erleben, einem hügeligen Gebiet in der Provinz von Brescia. Dabei handelt es sich um eine Weinbauregion, in der Du in zahlreichen Dörfern urige Weinkeller besuchen und die Produkte des Hauses kosten kannst. Und keine Angst, die dazu passenden Restaurants befinden sich in der Regel gleich in Rufweite. 

Klima in Südtirol, Italien

Klima in der Lombardei

In der Region Lombardei herrscht ein Mittelmeerklima. Die Sommer sind heiß und überwiegend trocken. Im Winter sind die Temperaturen eher mild und angenehm.

Häufig gestellte Fragen

Am schnellsten erreichst du die Lombardei von Deutschland aus per Flugzeug. Mit dem Aeroporto di Milano Malpensa und dem Aeroporto di Milano Linate etwas außerhalb von Mailand und dem Aeroporto Orio al Serio bei Bergamo stehen Dir drei internationale Flughäfen zur Auswahl. Die Flugzeit zwischen Frankfurt und Mailand beträgt eine Stunde und 10 Minuten.


Von Deutschland aus ist die Lombardei auch unkompliziert mit dem Auto erreichbar. Aus dem Südwesten Deutschlands (z.B. ab Stuttgart) dauert die Fahrt nach Mailand durch die Schweiz im besten Fall zirka sechs Stunden. Aus dem Südosten (z.B. ab München) fährst Du durch Österreich und brauchst in etwa genauso lange. Allerdings ist zu beachten, dass auf den Transitstraßen Mautgebühren anfallen.

Im Prinzip schon, auch wenn sich die Kriminalitätsrate in der Lombardei in den letzten Jahren leicht erhöht hat. Zu Gewaltdelikten mit Urlaubsgästen kommt es sehr selten, aber Taschendiebstahl und das Aufbrechen von PKW kommen vor.

Ja. Der Euro ist das offizielle Zahlungsmittel in Italien.

Die Lombardei im Norden Italiens ist eine wirtschaftliche hoch entwickelte Region, die Preise sind unwesentlich höher als in Deutschland. Auch die touristischen Dienstleistungen sind in der Regel spürbar teurer als in vergleichbaren Urlaubsregionen Italiens.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Lombardei Urlaub

Die neuesten Hotelbewertungen für Lombardei